Suchen
Sanji vs Bon Curry

Sanjis 5. Kampf

◄ vorheriger Kampf □ nächster Kampf ►

Bild 1◄►Bild 2
Kampfdaten
Kontrahenten: Sanji
Mister 2
Ort: Arbana, Alabasta
Sieger: Sanji
Erstmalige Attacken: Bas_Côtes
Ciusseau
Flanchet
Jarret
Joue Shoot
Longe
Quasi
Tendron
Veau Shot
Bombardier
Bombardier Arabesque
Mane Mane Montage
Massakerschwan
Keri Pointe
Schwanentanz
Wimpern-Bumerang
In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Kampfbeginn: Manga Band 20, Kapitel 183,
Anime Episode 115
Kampfende: Manga Band 21, Kapitel 189,
Anime Episode 116


Sanji trifft in einem der Straßenviertel von Arbana auf Lysop und Wimper. Lysop erzählt, dass sie wenige Sekunden, nachdem sie auf Mister 2 getroffen waren, K.O. gingen. Sanji realisiert die Lage und weiß, dass Vivi nun Hilfe benötigt. Die befürchtigte Lage ist bereits eingetroffen, denn der Agent der Baroque Firma verfolgt im selben Moment bereits Vivi, nachdem der Trick, sich als Lysop zu tarnen, nicht funktioniert hat.

Karuh jedoch schafft es sich mit Vivi in das Südviertel Arbanas, in die Polkastraße zu retten. In dem Moment, als Karuh, getroffen durch einen Schuss, zu Boden geht und Mister 2 die beiden fast erreicht auf, tauchen plötzlich die beiden Rennenten Iwan X und Cowboy auf, die dem Baroque Agenten einen harten Schlag verpassen, sodass jener zu Boden geht.

Karuh lobend steht Sanji plötzlich neben Vivi und sagt, er würde die Angelegenheit nun übernehmen.


Auftakt

Sanji solle aus dem Weg gehen, da es sonst Ärger geben würde, äußert Mister 2 aggressiv, doch Sanji erwidert nur, zuerst solle die Tunte die Brille des Scharfschützen rausrücken und konternt Mister 2s Angriff aus. Ob er dieser ominöse Mr. Prinz sei, fragt Mister 2 verärgert.

Sanjis Brille, die ihn zuvor noch als Mr. Prinz identifzierte, fällt zu Boden und jener verneint die Frage. Er sei Oberkoch zu See und hieße Sanji. "Na und?", meint Mister 2. Er sei "Obertunte" und fragt, was Sanji eigentlich wollte. Sanji geht der Frage aus dem Weg und meint nur, auch in ihm würden zwei Seelen stecken, die eines Kochs und die eines Piraten.

Mister 2 erkennt, dass der Koch der Strohhutbande es ernst meint und der Kampf nimmt seinen Lauf.


Der Kampf beginnt

Beide Gegner treffen sich mit harten Kicken und werden zurückgeschleudert. Verwundert liegen beide in den Trümmern der zerstörten Wänden und müssen erkennen, dass sie einen ebenbürtigen Gegner gefunden haben. Gegen sein Tunten-Kung-Fu habe Sanji keine Chance, meint der Agent der Baroque Firma verärgert und attackiert mit einem Faustschlag, den Sanji galant ausweichen kann, wie es scheint. Doch mit der Rückhand trifft er den Koch dennoch, als dieser nicht damit rechnet.

Sanji greift mit Collier an, doch Mister 2 blockt die Attacke mit einem Schlag ab. Es folgen Epaule, Côtelette, Selle, Poitrine und Gigot, doch immer wieder schafft Mister 2 es, die Attacken abzuwehren. Einen Mouton Shot Sanjis kontert er mit einem Schwanen-Arabesque. Die Kraft beider Tritte resultiert darin, dass beider Kontrahenten erneut in die Trümer der gegenüberliegenden Häuser geschleudert werden.


Beide wundern sich, es einfach nicht zu schaffen, den Gegner fertig zu machen. Jetzt werde er ernst machen, meint Mister 2 und Sanji meint, dass er dies ruhig machen solle, wenn ihm danach sei. Mister 2 demonstriert Sanji seinen Transenkraft, will nun eine Mane Mane Montage mit den schrägsten Gesichtsteilen erzeugen, sodass sein Gegner vor Lachen nicht mehr kämpfen könne.


Zu aller Überraschung bestehen aber die meisten Gesichtsteile aus seinen eigenen, bis auf Lysops Nase. Sanji meint, er würde sich schlapplachen, dieser Trick wäre ja wohl einfach zu billig gewesen. Mister 2 weint und muss im Spiegel erkennen, dass sein Gegner leider Recht hat. Doch zum Trübsal blasen bleibt nicht lange Zeit, denn Sanji greift erneut mit einem Kick an und meint, die Tunte solle aufhören Zeit zu schinden und mit diesem Kinderkram aufhören.


Mister 2 ist dermaßen überrascht, dass ihm sämtliche Gesichtszüge zu entgleisen scheinen: "Du bist der Erste, bei dem es nicht wirkt!", sagt er verwundert. Seine Show sei derart langweilig, meint Sanji, doch Mister 2 entgegnet, dem sei nicht so und zeigt seine nächste Verwandlung. Er verwandelt sich in Lysops Ebenbild und glaubt sich nun in Sicherheit zu wiegen, denn niemand würde seinen eigenen Freund verletzen wollen.


Nicht so Sanji, der zugleich erneut einen heftigen Kick landet. Der Agent kann es nicht glauben, dass auch dieser sicher zu scheinenden Plan gescheitert ist. "Wie kann man nur seine eigenen Freunde angreifen?!", fragt er verwundert. "Egal, in wen Du dich verwandelst, ... das einzige was zählt, ist allein das Herz", brüllt Sanji entgegen. Erneut entgleisen Mister 2 die Gesichtszüge und meint spöttisch, dass dann wohl auch der nächste Trick bei ihm nicht wirken würde, als er sich in Nami verwandelt.


Schwäche

Doch genau damit hat er die schwächste Stelle des Kochs getroffen, der beim Anblick von Frauen stets schwach wird. Mister 2 weiß die Schwachstelle für sich zu nutzen und kurzerhand steht er triumphierend über seinem Gegner, einen Fuß auf dessen Kopf. Sanji versucht sich zu beherrschen und sich ins Gewissen zu reden. "Das ist nicht Nami, dass ist immer noch diese Tunte" redet er sich immer wieder zu. Alsbald er wieder aufsteht und die ihm anscheinend gegenüberstehende Nami erblickt, sind die Worte wieder vergessen und er hilflos. Er kann einfach nichts dagegen machen, wie es scheint.


Schlimmer wird es, als Mister 2, immer noch als Nami verwandelt, meint, dass es so schrecklich heiß sei und beginnt seine Bluse zu öffnen. Zuviel für Sanji, der fast sabbernd fragt, ob er nicht beim Ablegen der Kleidung behilflich sein dürfte. Im selben Moment verpasst Mister 2 ihm bereits zwei Tritte und lacht triumphierend.


Auch die nächste Attacke sitzt, als er den Wimpern-Bumerang vorbereitet und Sanji währenddessen mit einer geöffneten Bluse ablenkt. Im selben Moment treffen jenen bereits die rasierklingenscharfen Wimpern, die nun wieder zurückgeschleudert kommen von hinten.


Es hätte Spaß gemacht, mit Sanji zu spielen, doch nun müsse er seinen Auftrag erledigen, meint Mister 2 und will den Kampf nun mit dem Massakerschwan beenden. Im gleichen Moment, als er sich mit mehreren Pirouetten drehend auf seinen Gegner zubewegt, erkennt Sanji die Schwachstelle seines Gegners und kann ihm überraschenderweise einen heftigen Kick eines Joue Shoots verpassen, sodass jener in die gegenüberliegende Mauer geprescht wird. "Ich habe Deine Kampftechnik verstanden und Deine Schwachstelle gefunden", meint Sanji trocken. Mister 2 ist gespannt, was Sanji denn wohl glaube herausgefunden zu habe. "Du kannst nicht angreifen, solange Du in Nami verwandelt bist. Also musst Du, bevor Du mich angreifen kannst, erst mit der linken Hand über dein Gesicht streifen und Dich in Dich selbst zurückverwandeln.", erklärt Sanji.


Der Baroque Agent tut so, als hätte er kein Sterbenswörtchen gehört und Sanji weiß, dass er es genau auf den Punkt getroffen hat. Es sei egal, ob Sanji nun das Geheimnis herausgefunden habe oder nicht, er werde ihn trotzdem fertig machen, meint Mister 2. Schließlich habe er noch einiges in Petto wie seinen Schwanentanz. Zugleich befestigt er die beiden Schwäne, die zuvor an seinen Schultern posierten, an seinen Schuhen und verrät Sanji dabei noch, dass eines der beiden ein Männchen, das andere ein Weibchen sei.


Sanji meint desinteressiert, dass das doch völlig egal sei und wird sogleich mit einem Bombardier angegriffen und schlussendlich sogar fast getroffen. Als Mister 2 sein rechtes Bein wieder aus der Wand herauszieht, in der zuvor der eine Schwan wie ein Geschoss eingeschlagen ist, erkennt Sanji, dass dort nun ein sauberes, rundes Loch in der Wand ist. Bon Curry erklärt, dass der Hals elastisch und der Schnabel aus Metall sei. Wie ein Pistolenschuss, sei sein Kick damit, meint Mister 2, nur zig mal größer.


Erneut greift er an. Als Sanji versucht, die Attacke abzuwehren, wird er wiederum weggeschleudert. Während er noch am Boden liegt, will Bon Curry nun eine Attacke aus der Luft starten. "Ich muss nur seinem ersten Tritt ausweichen", meint Sanji, dann habe er ihn. Er weicht aus, als Mister 2 an der Stelle ankommt, an der sein Gegner wenige Sekunden noch war, als Sanji zum Angriff ausholt. Im letzten Moment verwandelt Bon Curry sich erneut in Nami, doch Sanji hatte den Trick zuvor verstanden und trickst den Verwandlungskünstler aus, indem er meint, sein Gegner hätte etwas an der linken Backe.


Mister 2 merkt nicht, dass Sanji ihn hereingelegt hat und wischt sich mit der linken Hand über das Gesicht. Im selben Moment verwandelt er sich wieder in sein eigenes Ebenbild zurück und erhält sogleich die Quittung in Form eines starken Kicks.



Das Finale

Kaum, dass der sichtlich verwunderte Agent wieder aufgestanden ist, hat er auch schon die nächste Attacke einzustecken. "Longe" ruft Sanji und verpasst seinem Gegner einen Tritt in den Rücken, gefolgt von Tendron. Auch einen Tritt in die Magengrube muss er einstecken, während Mister 2 sich aber schon wieder soweit berappelt hat und einen seiner Schwäne, die sich immer noch an seinen Füßen befinden, in Sanjis Bauch bohrt. Für einen kurzen Moment wirkt Sanji apartisch, doch schon einen Moment später stehen beide Gegner auf ihren Händen und verpassen sich mit ihren Füßen gegenseitig heftige Kicks, als beide erneut durch die Wucht zurückgeschleudert werden.


Atemholend rappeln beide sich wieder auf und wollen nun jeder zum endgültig finalen Schlag ausholen. Beide Kontrahenten springen in die Luft, Sanji führt seinen Veau Shot, Mister 2 das Bombardier Arabesque aus.

Die Beiden landen jeweils Rücken an Rücken an der Stelle, an welcher zuvor der jeweils andere gestanden hatte. Der Koch der Strohhutpiraten scheint für einen Moment derjenige zu sein, der verloren hat, als er zu Boden gehen droht. Plötzlich kommen Mister 2 beinah die Augen aus dem Kopf geschossen und er wird mit voller Wucht an Sanji vorbei in die Häuserwand geschmettert, als auch Sanji endgültig zusammenklappt und zu Boden fällt.


Bon Curry muss erkennen, dass er verloren hat und fleht, Sanji solle ihm den Gnadenstoß geben. "Du kannst Dich doch wieder in Nami verwandeln, dann bist Du gerettet", meint Sanji, doch Mister 2 erwiedert, dass das eh sinnlos sei. Er habe verloren. Und selbst wenn Sanji ihn nun nicht töten würde, das Krokodil werde es ganz sicher tun.


Doch Sanji reicht seinem Gegner wie ein Ehrenmann die Hand und meint, es sei ein fairer Kampf gewesen. Schier erschrocken von dieser Reaktion, greift Bon Curry nach Sanjis Hand und weint vor Freude, nicht merkend, dass Sanji ihn erneut hereingelegt und ihm einen letzten Tritt auf den Kopf verpasst. Hönisch meint Sanji, er würde die Brille des Scharfschützen mitnehmen und bemerkt, dass er sich wohl ein paar Rippen gebrochen hätte.


Das Smartphone bitte quer halten.