Aum

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zivilist

Bild 1◄►Bild 2
Aums Gesicht.
Allgemein
Name: Aum
Name in Kana: オーム
Name in Rōmaji: Ōmu
Rasse: Mensch (mit Flügeln)
Geschlecht: männlich
Alter: ??? <span class="explain" title="Zu Beginn der Handlung noch Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“ Jahre" border-bottom:dotted 1px;">*</span>
Alter:
Geburtstag: 25. März[1]
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Birka
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Deckname: {{{deckname}}}
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: Priester des Upper Yard
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Unbekannt
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: Gerd Meyer
Japanischer Seiyū: Takamoto Eiji
Zu finden in: Manga und Anime
Erster Auftritt: Manga Band 26, Kapitel 241
Anime Episode 155



Aum war einer der 4 Priester des Upper Yard. Seine Prüfung des Eisens galt mit 0% Überlebensquote als schwerste überhaupt. Man nannte ihn auch den "Skybreeder" (jap. スカイブリーダー, Sukaiburīdā).

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Skizzen Aums

Aum ist ein Mann durchschnittlicher Größe mit Glatze und Bart. Wie viele andere Sky-Bewohner besitzt auch Aum ein paar Flügel am Rücken. Normalerweise trägt er eine schwarze Sonnenbrille, ein dunkelgrünes, ärmelloses Hemd und dazu eine weite graue Hose. Um die Hüfte hat er sich zusätzlich ein weißes Tuch gebunden. Sein ganzer Körper wirkt sehr durchtrainiert. An der rechten Schulter und über den Oberarm bis hin zum Unterarm hat er sich ein violettes Wellentattoo stechen lassen. Ein weiteres Tattoo in der gleichen Farbe befindet sich an seinem rechten Handgelenk. Außerdem trägt er immer sein Schwert bei sich und ist stets in Begleitung seines Riesenhundes Holy.[2]

Persönlichkeit

Da Aum als Priester täglich mit Kampf und Tod konfrontiert wurde, macht er sich Gedanken über die Schwäche der Menschen. Oberflächlich scheint er ein sehr emotionaler, nachdenklicher und ruhiger Typ zu sein, doch das ist nur Fassade. In Wahrheit ist er ein brutaler und herzloser Zeitgenosse, den die Sünden der Menschen nur deshalb interessieren, damit er sie später wegen eben dieser töten kann.

Sei mal still, ich denke gerade über die Schwäche der Menschen nach.
Warum kämpfen die Menschen, obwohl sie sich ihrer Schwäche bewusst sind?
Sie kommen auf die Welt, um Freunde zu haben, doch dann bringen sie sich gegenseitig um.
Welchen Zweck hat so ein Leben?
Traurig ist das Schicksal aller Menschen…doch es gibt einen Ausweg...
Sie sollten alle sterben!

– Aum zu Chopper.[3]

Eines von Aums Hobbies ist es, wilde Tiere egal welcher Art und Größe zu zähmen und diese anschließend in den Kampf ziehen zu lassen. Sein persönlicher Wachhund ist der Riesenhund Holy, dem er beigebracht hat, auf zwei Beinen zu stehen und wie ein Boxer zu schlagen. Allerdings wurde Holy so gut erzogen, dass er nicht nur Aum, sondern auch jeder anderen Person gehorcht.[4] Von dieser Tierliebe kommt sein Spitzname „Skybreeder“.

Er scheint auch nicht viel von seinen früheren Priester-Kollegen zu halten. So meinte er einmal, dass Gedatsu mehr als überflüssig war.

Eine seiner Angewohnheiten ist es, die Brille immer mit Mittel- oder Ringfinger nach oben zu schieben.[2]

Stärke

Sein vielseitiges Schwert

Im Kampf verlässt sich Aum hauptsächlich auf sein Schwert, das aus Eisen-Wolken besteht und daher keine bestimmte Form besitzt. So kann der Priester es immer in das verwandeln, was er gerade benötigt.

Wie alle Priester beherrscht auch Aum das Mantora.[5]

Im Kampf steht ihm zusätzlich noch sein Box-Hund Holy zur Seite.[2]

Zu Aums Zeit als Priester des Upper Yard waren in seiner Prüfung des Eisens in einem bestimmten Gebiet einer Ruine Fallen gelegt, bei deren Betreten eine federleichte, aber extrem gefährliche Eisenwolke aus ihrem Versteck auf den Betätiger zu schnellte, die ihn aufgrund ihrer Maschendraht-ähnlichen Form schwer verletzen konnte. Der Höhepunkt der Prüfung nannte sich White-Rose-Deathmatch. Dabei lief sein Hund absichtlich über eine Strecke von Fallen, sodass die hervor schießenden Eisenwolken eine Art Kuppel um das Gebiet bildeten – war man erst einmal drinnen, konnte man nicht mehr heraus.

Geschichte

Verteidigung des Upper Yards

Ein Kampf gegen die Shandia

Wie auch die anderen Priester verteidigte er seit 6 Jahren den Upper Yard vor den Ureinwohnern, den Shandia. Aus allen früheren Konfrontationen waren die Priester stets als glorreiche Sieger hervorgegangen.[6]

Erst mit der Niederlage Satoris gegen die Strohhüte hatten die Shandia eine Chance, konnten sich aber letzten Endes trotzdem nicht gegen Aum und die anderen Priester durchsetzen.

Verfolgung eines Flüchtlings

Wie auch Satori und Shura verfolgte Aum zusammen mit Holy einen Flüchtigen am Rande des Upper Yards. Ihre Jagd wurde aber von dem Shandia Viper gestoppt, der seine Bazooka auf die Priester abfeuerte. Später wurde er von Gedatsu über die illegale Einreise der Strohhut-Bande informiert.[7]

Versammlung im Haus Gottes

Als die 3 verbleibenden Priester zum Haus Gottes beordert wurden, machte sich auch Aum auf den Weg dorthin. Doch begannen die Priester sich zu streiten, sodass Yama sie zurechtweisen musste.[8] Als sich alle fragten, wo Gott sei, erschien dieser plötzlich mit einem Blitz und verpasste so seinen Dienern einen herben Schlag. Enel war von ihnen enttäuscht und meinte zu ihnen, dass am nächsten Tag ein Überlebenskampf stattfinden solle.[9]

Prüfung des Eisens - Kandidat Chopper

Chopper hatte keine Chance

Ermutigt, da er bereits Gedatsu aus dem Weg geräumt hatte, kletterte Chopper den Giant Jack hinauf und traf dabei auf einer Ruine auf Priester Aum und seinen Hund Holy, der Chopper einen großen Schreck einjagte.[2] Aum überlegte gerade, wie er der Menschheit helfen könne und kam zu dem Entschluss, dass ihr Tod das einzig richtige sei. Das Rentier ergriff sofort die Flucht, als es dann auch noch besiegte Shandia-Krieger auf dem Boden liegen sah. Allerdings konnte ihn Aum dank seines Mantora schnell ausfindig machen und mit seinem Schwert außer Gefecht setzen.[5]

Das White-Rose-Deathmatch

Aum wurde besiegt

Einige Zeit nach Choppers Niederlage trafen der Reihe nach Viper, Gan Fort und Zorro am Ort des Geschehens ein.[10] Zunächst attackierte Ex-Gott Gan Fort Aum, doch dieser konterte mühelos, während Holy Zorro beschäftigte. Dieser fand auf einmal seinen Kameraden Chopper schwer verwundet am Boden liegend und schwor daraufhin Rache zu nehmen.[11]

Im weiteren Verlauf der Prüfung schaffte Aum es immer wieder, Zorro mit seinem flexiblen Schwert zu verwunden.[12] Nachdem Aum nachgezählt hatte, wie viele Kämpfer sich nun in seiner Prüfung befänden, da weitere Shandia und Gotteskrieger dazu gekommen waren, ließ er Holy das White-Rose-Deathmatch starten[13], während er sich selbst der Shandia-Krieger entledigte.

Als es endlich zum Zweikampf kam, verwendete Aum die verschiedensten Formen seines Schwertes, um Zorro so zu bekämpfen, der tatsächlich kaum eine Chance hatte. Selbst sein Hieb 36 Sinnesphönix verblasste gegen den mächtigen Priester. Daraufhin erlief sich der Blaumeerer einen Vorsprung und stellte sich hinter einer Mauer Aum gegenüber, um seinen finalen Schlag vorzubereiten. Durch sein Matora wusste Aum, wo sich der Pirat befand und richtete sein Schwert erneut auf seinen Gegner. Doch Zorro nutzte den 108 Sündenphönix und konnte so die Eisenwolke des Priesters zerstören und ihn gleichzeitig schwer verletzen.[14] Aum, der letzte und stärkste der Priester war wie seine Kameraden im Überlebenskampf gefallen.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - One Piece Blue Deep ~ Geburtstag wird enthüllt (Carlsen, S. 32).
  2. a b c d One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 266 ~ Chopper trifft auf Aum, dessen Hund Holy und verletzte Shandia.
  3. One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 266 ~ Aum bittet Chopper um Ruhe, weil er gerade über die Schwächen der Menschen nachdenke.
  4. One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 273 ~ Zorro befiehlt Holy, sich selbst K.O. zu schlagen.
  5. a b One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 266 ~ Chopper wird von Aum mit einem Schlag ausgeschaltet, da er weiß, wo er sich befindet.
  6. One Piece-Manga - Ouvertüre (Band 27) - Kapitel 255 ~ Gan Fort erzählt über die Geschichte von Skypia.
  7. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Insel Gottes (Band 26) - Kapitel 241 ~ Aum verfolgt zusammen mit den anderen Priestern einen Flüchtigen.
  8. One Piece-Manga - Kampfteufel Viper (Band 28) - Kapitel 259 ~ Aum, Shura und Gedatsu sind alle der Ansicht, die schwierigste Prüfung durchzuführen.
  9. One Piece-Manga - Kampfteufel Viper (Band 28) - Kapitel 259 ~ Die verbleibenden drei Priester hören Gott Enels Voraussagen zu.
  10. One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 267 ~ Die Teilnehmer der Prüfung des Eisens treffen ein.
  11. One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 268 ~ Zorro verspürt eine gewisse Kampfeslust, als er den verletzten Chopper auffindet.
  12. One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 269 ~ Aum kann Zorro schwer an der Brust verwunden.
  13. One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 270 ~ Das finale White-Rose-Deathmatch beginnt.
  14. One Piece-Manga - Das Oratorium (Band 29) - Kapitel 271 ~ Der Hieb 108 Sinnesphönix zerstört die Eisen-Wolke an Aums Schwert.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts