Episode 626

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Episode 626
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel:
Caesar verschwindet! Die Piratenallianz schlägt zurück!
Erstausstrahlung: 05. Juni 2018
Japan
Titel in Kana: 消えたシーザー!海賊同盟出撃
Titel in Rōmaji: Kieta Shizaa! Kaizoku Doumei Shutsugeki
übersetzt: Caesar ist verschwunden!
Einsatz für die Piratenallianz
Erstausstrahlung: 22. Dezember 2013
Episoden-Credits
Drehbuch: Hitoshi Tanaka
Art Director: Miho Shiraishi
Animation: Masayuki Takagi
Regie: Takashi Otsuka
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc:

Caesar Rettungs Arc (Filler)

Umgesetzte Kapitel:

Handlung

  • Thousand Sunny: Mitten in der Nacht wird die Thousand Sunny von einer Gruppe Unbekannter überfallen und attackiert. Von den Angreifern hört man lediglich komische Geräusche, die Chopper jedoch zu verstehen scheint. Nach einem Pfeifen springen die Angreifer zurück ins Wasser und ihr Anführer erscheint aus dem Mast. Er stellt sich als Breed vor, der Nutzer der Haustier-Frucht. Zu Laws Entsetzen will er Caesar entführen. Dieser lacht und meint, die Strohhüte hätten De Flamingo unterschätzt. Als Ruffy zum Gegenangriff ausholen will, wird er von einer Kung-Fu Robbe zurückgeschlagen, die Haki beherrscht. Breed verschwindet daraufhin mit Caesar und lässt einige Unterwasserkreaturen riesige Wellen erzeugen. Kurz darauf entdecken die Strohhüte Breeds riesiges Schiff, welches gar nicht weit entfernt ist. Da durch die Wellen die Sunny die Verfolgung nicht aufnehmen kann, rät Franky die Shark Submerge zu nehmen. Ruffy, Chopper und Law verfolgen daraufhin die Entführer.
  • Shark Submerge: Chopper erklärt, dass er mitgekommen ist, da die Angreifer aussahen wie Lapins. Diese stammen eigentlich aus seiner Heimat und können normalerweise nicht schwimmen. Law erklärt, dass er die Wesen auch mehr als See-Lapins identifizieren konnte, welche aus seiner Heimat, dem Northblue stammen. Was Chopper ebenfalls irritierte, war, dass eines der Tiere sagte, dass es dies alles eigentlich nicht tun wolle. Law fragt sich daraufhin, ob De Flamingo wirklich dahinter steckt. Das U-Boot fährt daraufhin den See-Lapins hinterher, die einen Unterwassereingang des Schiffes nutzen.
  • Breeds Schiff: Als das U-Boot in einem Dock ankommt, betreten die Piraten das Schiff. Sie gelangen in einen großen Raum, der wie ein begehbares Aquarium zu sein scheint. Sie werden von einer kleinen Armee Tiere angegriffen, die sie jedoch besiegen können. Am Ende taucht wieder die Kung-Fu-Robbbe auf und greift Ruffy an. Dieser will seine offene Rechnung mit der Robbe begleichen und es kommt zu einem Schlagabtausch, wobei Ruffy gewinnt und sich selbst bejubelt. Als die Robbe zu sich kommt, umarmt sie Ruffy überglücklich. Nach Choppers Übersetzung erkennt die Robbe Ruffy als ihren alten Meister, den sie schon lange nicht mehr gesehen hat. Es stellt sich heraus, dass die Kung-Fu Robbe tatsächlich eine der Kung-Fu Robben von Alabasta ist, die einst von Ruffy gezähmt wurden.
  • Woanders auf dem Schiff sitzt Caesar in einer Zelle und fordert freigelassen zu werden, da er eine wichtige Person für De Flamingo ist. Breed nähert sich Caesar und erklärt, dass es ihm egal sei und Caesar für ihn nichts weiter als ein minderwertiger Mensch sei, der ihm jedoch mit seiner Wissenschaft helfen wird sein eigenes Königreich aufzubauen. Caesar versteht nun, dass Breed nicht für De Flamingo arbeitet und weigert sich ihm zu helfen. Doch Breed glaubt Caesars Meinung schnell ändern zu können, woraufhin er seine Teufelskräfte einsetzt.
  • Zurück bei Ruffy, Law und Chopper: Die Kung-Fu Robbe erklärt, dass Ruffy sie inspirierte, weshalb sie selbst alleine losgesegelt ist, um Pirat zu werden und sich eine Crew aus verschiedenen Kampftieren zusammenstellte. Aus Bewunderung zu Ruffy hat sie sich sogar seine Narbe auf die Brust gemalt. Doch eines Tages traf die Tier-Crew auf Breed, welcher sie versklavte und sie zu diesen Handlungen zwang. Kurz darauf ist Breed über Lautsprecher zu hören, der von allen verlangt sich in einer Reihe aufzustellen. Kurz darauf betritt Breed den Raum und beschwert sich bei den Tieren, dass dies nicht schneller ging und sie ihm besser gehorchen sollen. Breed stellt sich Law und Ruffy daraufhin als Pirat vor, der Caesar für seine eigenen Pläne entführte. Zwar weiß Breed, dass die beiden anderen Piratenkapitäne ihm an Kraft deutlich überlegen sind, allerdings kennt er andere Wege sie zu besiegen und setzt seine Teufelskräfte ein. Er erschafft einen grünen Ring, den er auf sie wirft. Chopper wird getroffen, der nun Breed gehorcht. Er befiehlt Chopper daraufhin die beiden anzugreifen. Chopper will sich weigern, doch er kann seinen Körper nicht kontrollieren. Er isst einen Rumble Ball und setzt seinen Monster Point ein, mit dem er seine Freunde angreift. Breed erklärt, dass es ihm seine Haustier-Frucht erlaubt alles und jeden zu kontrollieren als seien sie seine Haustiere. Als Law seine Teufelskräfte gegen Chopper einsetzen will, wird er von Ruffy daran gehindert, da dieser nicht will, dass Chopper verletzt wird. Breed nutzt die Gelegenheit und wirft den beiden ebenfalls einen Ring an den Hals, womit er nun auch über sie die Kontrolle hat.

Verschiedenes

  • Law spricht Chopper hier mit "Tanuki-ya" an. Laut FPS Band 72 ist Laws Spitzname für Chopper jedoch "Tony-ya".
TV-Episodenguide Caesar Rettungs Arc (Filler)
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts