Insel der seltenen Tiere

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Insel der seltsamen Tiere
Name: Insel der seltsamen Tiere
Name in Kana: {{{katakana}}}
Name in Kana: 珍獣の島
Name in Rōmaji: {{{jap_name}}}
Name in Rōmaji: Chinjū no Shima
Geographie
Ozean:Eastblue
Log Port: {{{log_port}}}
Klima: {{{typ}}}
Politik
Staatsgebiet von: {{{staat}}}
Regierungsform: Anarchie
ehemals: {{{regehem}}}
Staatsoberhaupt: ???
ehemals: [[{{{exchef}}}]]
Verhältnis zur WR:  Unabhängig
Einflussgebiet
des Yonkō:
ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Einflussgebiet
des Yonkō:
ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Population
Einwohner:

Tiere

Heimat von:
Tiere:
Besucher
Strohhut-Bande: Ja
Gol D. Roger: Unbekannt
Andere Besucher:
In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 3, Kapitel 22
Anime Episode 018

Gerüchten zufolge liegt auf der Insel der seltsamen Tiere ein riesiger Schatz versteckt. Auf dieser Insel wohnen sehr seltene Tiere, die nirgendwo sonst zu finden sind, sowie ein Mann namens Gimon, der seit 20 Jahren in einer Schatzkiste steckt.

Gimon war einst mit seiner Piratenbande auf dieser Insel, doch nachdem sie in drei Wochen nur eine leere Schatzkiste gefunden hatten, gaben sie die Suche auf und bereiteten sich auf die Abreise vor. Gimon allerdings fragte sich, ob schon jemand auf den großen Felsen geschaut hatte, der die ganze Insel überragt, und vor dem sein Käpt'n die drei Wochen gesessen hatte.

Er kraxelte also nun den Felsen hoch, und als er über den Rand des Plateaus blickte und dabei die fünf Schatzkisten auf dem Felsen sah, schrie er nach seinen Kameraden, und verlor dadurch seinen Halt und fiel vom Felsen herunter genau in die leere Schatzkiste, die die Bande am Felsen liegen lassen hatte.
Als er wieder zu sich kam, steckte er in der Kiste und kam nicht mehr heraus. Seine Mannschaftskameraden hatten die Insel verlassen und ihr Schiff war in der Ferne noch zu sehen, doch sie hörten Gimons Hilferufe am Ufer der Insel nicht mehr.

Da Gimon nicht mehr aus der Schatzkiste herauskam, ist sie in den letzten 20 Jahren mit seinem Körper "verschmolzen". Würde er die Kiste wieder entfernen, so meinte er, würde er zerfallen. Außerdem beschützt er bis heute die Tiere der Insel und verjagt Eindringlinge, die scharf auf die Tiere sind.

Er freundet sich mit Ruffy, Zorro und Nami, sowie später auch mit Buggy an.

Anime
Dieser Sachverhalt kommt nur im Anime vor.
Im Anime schließt er auch mit Lysop Freundschaft, da dort der Handlungsstrang mit der verlorenen Insel erst nach Lysops Aufnahme in die Strohhutbande stattfindet.

Zwei Jahre nach dem Besuch der Strohhutbande hat Gimon einen menschlichen Mitbewohner in Form von Sarfunkel - der Frau, die in einem Fass steckt - gefunden.[1]

Referenzen

  1. a b One Piece-Manga - Otohime und Tiger (Band 63) - Kapitel 620 ~ Coverstory: Gimon und Sarfunkel essen gemeinsam.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts