Käpt'n Black

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Pirat (Kapitän)

Bild 1◄►Bild 2
Blacks Gesicht
Allgemein
Name: Käpt'n Black
Name in Kana: 百計のクロ
Name in Rōmaji: Hyakutei No Kuro
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: ???
Geburtstag: 22. April[1]
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: East Blue
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: Black Cat-Piratenbande
Position: Kapitän
Kopfgeld: ehem. 16.000.000
Ehemalige Piratenbande:  ???
Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: Black Cat-Piratenbande
Position: Kapitän
Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: ehem. 16.000.000
Teufelskräfte
Typ: Unbekannt
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: Walter von Hauff
Japanischer Seiyū: Hashimoto Kouichi
Zu finden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 3, Kapitel 23
Anime Episode 9



Käpt'n Black ist ein Pirat, der sich als Butler getarnt hatte, um ein Leben in Reichtum und Ruhe zu genießen. Er wird auch das Superhirn genannt.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Käpt'n Black ist ein großer schlanker Mann. Er hat zurückgekämmte, schwarze Haare und trägt eine runde Brille. Er achtet stets auf einen guten Kleidungstil. Als Piratenkapitän trägt er über seinen normalen Sachen stets einen langen, schwarzen Mantel, mit dem Zeichen seiner Bande auf den Schultern. Als Butler und auch im Kampf gegen die Strohhutbande trug er einen edlen schwarzen Anzug mit Schlips über einem weißen Hemd. Die Zeichen auf seinem Jacket haben eine gewisse Ähnlichkeit mit Hundehaufen. Dazu trägt er sehr merwürdige grau-schwarz gestreifte Schuhe. Zu seinen Piratenzeiten trug er auch stets seine Fellhandschuhe mit den Krallen, später jedoch nur noch im Kampf.

Persönlichkeit

Black ist ein Pirat, der das Piratenleben satt hat und dem es leid ist, ständig von der Marine verfolgt zu werden. So sehnt er sich nach Ruhe und nach einem Leben in Luxus. Dazu ist er ein sehr skrupelloser und sadistischer Mensch, wobei er aber auch äußerst geschickt den nettesten Menschen zu spielen und so andere Menschen, in diesem Fall ganz Syrop Village, zu täuschen vermag. Er ist so rücksichtslos, dass er seine eigenen Männer tötet, nur um seinen Plan durchzuführen. Auch zeigt er kein einziges Mal Reue für sein Handeln. Interessant dabei ist, dass er einer der intelligentesten Menschen in One Piece sein soll, was Oda in Band 8 selbst erwähnt, sodass er den bis dahin größten IQ nach Ben Beckmann hat. Bis zum Zusammentreffen mit der Strohhutbande schlug noch nie ein Plan des Kapitäns fehl, wodurch er den Beinamen "das Superhirn" erhielt. Er hat sich angewöhnt, seine Brille stets mit dem Handballen hochzuschieben, um sich nicht mit den Krallen selbst zu verletzen. Diese Angewohnheit behielt er auch als Butler Beauregard bei. Jacko bemerkte dies und stellte dadurch fest, dass Käpt'n Black in den 3 Jahren, in denen er nicht gekämpft hatte, nichts von seiner alten Stärke verloren hat. Die Brüder Maunz hatten dieses Detail übersehen.[2]

Fähigkeiten und Stärke

Der Todesbuckel

Blacks Stärke ist seine Schnelligkeit in Kombination mit seiner Krallenkampftechnik. Er läuft 100 Meter in nur vier Sekunden. Das ist so schnell, dass er für das bloße Auge nicht mehr zu erfassen ist. Käpt'n Black wird von seiner eigenen Crew gefürchtet, da seine Attacken so schnell und kaum sichtbar sind. Dafür benutzt er eine seltsame Schritttechnik und seine Krallenhandschuhe. Seine Technik ist in Bezug auf die Geschwindigkeit mit der Rasur zu vergleichen. Die Krallen an seinen Fingern haben die Länge und Form von Katanaklingen. Seine stärkste Attacke ist der Todesbuckel.

Vergangenheit

Das Ende von Käpt'n Black

Black bricht Morgan das Kinn

Käpt'n Black war früher Käpt'n der Black Cat-Piratenbande, bis er einen Plan entwickelte, wie er sich zur Ruhe setzen konnte. Er und Jacko schafften es, die Marine auszutricksen: Er tötete die ganze Mannschaft eines Marineschiffs, bis auf den Captain, Morgan, welchem er aber noch den Kiefer brach. Dann hypnotisierte Jacko ein Mitglied der eigenen Bande, Nugire Yainu, und redete ihm ein, Käpt'n Black zu sein. Auch Captain Morgan wurde hypnotisiert, damit er Nugire Yainu für Käpt'n Black hielt. Nugire Yainu wurde von der Marine hingerichtet und Käpt'n Black somit für tot erklärt. [3]

Leben in Syrop Village unter dem Namen Beauregard

Black alias Beauregard

Käpt'n Black nahm daraufhin das Pseudonym Beauregard an. Vor drei Jahren kam er fast verhungert bei Miss Kayas Villa in Syrop Village an. Kayas Vater nahm ihn auf und ließ ihn pflegen. Seitdem arbeitete er als Butler auf dem Anwesen. Zwei Jahre danach verstarb Kayas Vater und seitdem achtet Beauregard auf Miss Kayas Wohlbefinden. Black erlangte das Vertrauen von Miss Kaya und wurde ihr Freund. [4] Er war immer für das Mädchen da und wurde auch zu Kayas engstem Vertrauten. Ebenso erlangte er das Vertrauen der Dorfbewohner, welche den freundlichen Butler ins Herz schlossen. Nur Lysop misstraute Beauregard.

Gegenwart

Der Plan

Black und Jacko
besprechen den Plan

3 Jahre später versuchte er seinen Plan in die Tat umzusetzen: Er wollte Miss Kaya töten und das Dorf von seiner Bande angreifen lassen. Doch zuvor sollte Miss Kaya ein Testament unterschreiben, das Beauregard als Alleinerben beinhaltet. Niemand im Dorf würde es merkwürdig finden, dass sie ihm alles vermacht, denn er war ihr 3 Jahre treu ergeben. Falls sie das Testament jedoch nicht freiwillig unterzeichnen sollte, würde Jacko sie hypnotisieren, bevor Black sie dann töten wollte.[5] Black verheimlichte seiner Bande, dass sie alle auch sterben sollten, denn er wollte sie nie bis zum Dorf vordringen lassen, da er dort in Zukunft leben wollte.[6]

Der Kampf

Keine Chance für Siam und Flecki

Doch genau einen Tag bevor der Plan durchgeführt werden sollte, liefen Ruffy, Zorro und Nami die Insel an. Sie freundeten sich dort mit Lysop an. Später belauschten Ruffy und Lysop Black, wie er mit Jacko am Strand über die Durchführung des Planes sprach. Die Strohhüte und Lysop bereiteten daraufhin die Verteidigung des Dorfes an einer schmalen Schlucht zum Dorf hin vor. Der Angriff der Black-Cat-Piraten sollte am nächsten Morgen bevorstehen, jedoch kamen die Piraten nicht. Lysop viel ein, dass es noch eine Schlucht den Strand hinauf zum Dorf, auf der anderen Seite der Insel, gab. Die vier machten sich sofort auf den Weg. Durch verschiedene Ereignisse aufgehalten kam es dann zum Kampf mit den Piraten. Zorro musste sich gegen Flecki und Siam behaupten, welche später vom Kampf abließen und Black angriffen, welcher über die Verspätung seiner Mannschaft sehr erzürnt war und sie als Versager bezeichnete. Jedoch waren sie chancenlos.

Ruffy besiegt Black

Black gab der Mannschaft noch die letzte Chance die Strohhüte innerhalb eines Zeitlimits zu eliminieren. Zorro jedoch schaffte es, die Gebrüder Maunz zu besiegen, auch nachdem Flecki durch Jackos Hypnose gewaltig an Stärke erhielt. Jacko übernahm die Verfolgung von Miss Kaya, welche von Lysops Piratenbande in den Wald gebracht wurde. Zorro und Lysop eilten zur Unterstützung. Ruffy hingegen übernahm den Kampf gegen Black. Black setzte dem Strohhut durch seine hohe Geschwindigkeit schwer zu. Nachdem Ruffy jedoch einen Gegenschlag setzen konnte, begann Black, den Todesbuckel einzusetzen und seine eigene Mannschaft zu dezimieren. Ruffy, der das nicht ertragen konnte, schaffte es, Black zu fassen und besiegte Black mit der Gum-Gum-Glocke. Kaya wurde gerettet und die Black-Cat-Piraten zogen mit ihrem bewusstlosen Kapitän ab.

Black in seiner Kabine

Erneut ein Pirat

Filler
Diese Information stammt aus einem Anime-Filler.
Darauf hin war Black wieder mit seiner Bande als Pirat auf dem East Blue unterwegs. Man sieht ihn, wie er sich Ruffys ersten Steckbrief anschaut.


Verschiedenes

  • Käpt'n Black wurde kurzzeitig von seiner Bande Käpt'n Po genannt, weil er ihnen sagte, dass er seinen richtigen Namen nicht mehr hören will.
  • Käpt'n Black weist erstaunliche Ähnlichkeiten mit Killer Kevin aus Frank Millers Comic Sin City auf. Beide kämpfen mit langen Krallen (in Kevins Fall seine Fingernägel) auf eine extrem schnelle und lautlose Weise. Außerdem haben Sie ähnliche Frisuren und einen ähnlichen Kleidungsstil, sowie runde Brillen, welche sie oft zurechtrücken müssen. Hinzu kommt der skrupellose und sadistische Charakter. Da Millers Comic 1991, also vor One Piece, erschien, ist anzunehmen, dass Oda sich inspirieren lies.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - One Piece Blue Deep ~ Geburtstag wird enthüllt (Carlsen, S. 46).
  2. One Piece-Manga - Wolf im Schafspelz (Band 4) - Kapitel 33 ~ Jacko erläutert Beauregards Handbewegung.
  3. One Piece-Manga - Wem schlägt jetzt die Stunde? (Band 5) - Kapitel 37 ~ Beauregards Flashback als Käptn Black.
  4. One Piece-Manga - Die Suche geht weiter (Band 3) - Kapitel 25 ~ Beauregard erzählt, wie er zu ihrem Butler wurde.
  5. One Piece-Manga - Die Suche geht weiter (Band 3) - Kapitel 26 ~ Beauregard ist in wirklichkeit Käptn Black.
  6. One Piece-Manga - Wem schlägt jetzt die Stunde? (Band 5) - Kapitel 38 ~ Beauregard erzählt den Rest seines Plans.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts

Fatal error: Maximum execution time of 30 seconds exceeded in /var/www/web3/html/opwiki5/extensions/ParserFunctions/Expr.php on line 208