Zombies

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zombies sind verstorbene Personen, Tiere oder Gegenstände, denen erneut Leben eingehaucht wurde.

Zombies auf dem Thriller Friedhof

Inhaltsverzeichnis


Allgemeines

Fusion zwischen Schatten und Körper

Die einzigen bekannten Zombies lebten auf dem Geisterschiff Thriller Bark und waren Teil von der Mannschafft des Samurai der Meere Gecko Morias, der zusammen mit seinem Kommandanten Dr. Hogback auch für deren Entstehung verantwortlich war. Die Vorgehensweise war bei jedem Zombie die gleiche: Zunächst wurden ahnungslose Opfer, die sich in der Nähe des florianischen Dreiecks befanden, auf die Thriller Bark gelockt, wo sie von Absalom, Perona oder bereits existierenden Zombies gefangen genommen wurden. Nun war es die Aufgabe von Gecko Moria, die Schatten der Gefangenen mit Hilfe seiner Schatten-Frucht zu extrahieren. Durch diesen Prozess fielen die Schattenspender in Ohnmacht und konnten sich fortan nicht mehr dem direkten Schein der Sonne aussetzen ohne sich innerhalb weniger Augenblicke in Rauch aufzulösen. Der gestohlene Schatten wurde anschließend von Moria in einen leblosen Körper, einen sogenannten Mario, der zuvor von Dr. Hogback mit diversen Operationen wieder einsatzbereit gemacht wurde, eingepflanzt. Durch diesen Prozess erwachte der tote Mario wieder zum Leben, jedoch nicht mit seiner ursprünglichen Persönlichkeit, sondern mit der des eigentlichen Schattenbesitzers. Auf diese Weise konnte Moria in kurzer Zeit eine gewaltige Armee bestehend aus mehr als 800 Zombies erschaffen, die er über die ganze Thriller Bark verteilte.

Ruffy nimmt 100 Schatten in sich auf

Man konnte einen Schatten aber nicht nur in einen toten Körper einverleiben. Auch lebende Menschen konnten in den Besitz mehrerer Schatten gelangen, was allerdings in den meisten Fällen schnell zu Persönlichkeitsverlust führte. Laut der Piratenkapitänin Lola konnte ein gewöhnlicher Pirat etwa einen oder zwei Schatten in sich aufnehmen, ehe der Körper kapitulierte. Monkey D. Ruffy hingegen gelang es dank seiner enormen Willensstärke ganze 100 Schatten in sich aufzunehmen. Dadurch erhielt er die Stärke und Kampftechniken jedes einzelnen Schattens, was seine eigene Kampfkraft gewaltig steigerte. Als Nightmare Ruffy konnte er selbst den übermächtigen Spezialzombie #900, Oz, Paroli bieten. Gecko Moria übertrumpfte seine Leistung kurze Zeit später aber nochmal um das 10-fache als er mit Shadow's Asgard sämtlichte Zombies erlöste, um ihre Schatten in sich aufzunehmen. In dieser Form war Moria trotz seiner Position als Meister der Schatten nicht in der Lage, alle Schatten zu kontrollieren und in seinen Körper zu behalten.

Zombiebär Bärsy hat Angst vor Feuer
Zombie Cindry beginnt zu weinen

Zombies unterschieden sich zu normalen Menschen darin, dass sie weder Gefühle haben noch Schmerzen empfanden. Dennoch sind vielen Zombies die Erinnerung an diese Eigenschaften geblieben, weshalb sie sich diese, wie zum Beispiel den Schmerz, der durch Feuer entsteht, des öfteren einbildeten. Cindry begann während ihres Kampfes gegen Tony Chopper und Nico Robin zu weinen und widersetzte sich Dr. Hogbacks Befehl, obwohl dies als Zombie eigentlich gar nicht möglich war.

Ich... kann mich nicht bewegen...
Die Tränen kommen von ganz allein...!!
-
Sieht so aus, als würde sich der Besitzer des Körpers widersetzen...
-
Obwohl es... zehn Jahre her ist, dass sie gestorben ist...?!
Hat ein seelenloser Körper etwa auch einen eigenen Willen...?
-
Auf diese Frage wirst du... keine Antwort finden,
selbst wenn du in allen Bibliotheken der Welt danach suchst!

– Robin und Chopper über die weinende Cindry.
Schatten entweichen aus den Zombies

Um den Schatten von Zombies wieder zurückzuerhalten, gab es normalerweise nur zwei Möglichkeiten: Entweder sie wurden "gesäubert" indem man ihnen Salz verabreichte, welches dazu führte, dass der Schatten durch den Mund entwich, oder sie bekamen von ihrem Meister Gecko Moria den Befehl, zu ihrem Besitzer zurückzukehren. Im Falle der Strohhut-Bande gab es sogar eine weitere Variante. Diese erhielt ihre Schatten zurück, nachdem Gecko Moria mit seiner Technik Shadow's Asgard alle Schatten der Thriller Bark absorbiert hatte und der Turm seiner Villa auf ihn fiel. Ihm gelang es nicht mehr, die Schatten in seinem Körper zu behalten und so kehrten die Schatten zu den Strohhüten und allen anderen Opfern zurück.

Zombies starben aber auch, wenn ihr Besitzer im Sonnenlicht sein Leben verloren hatte. Aus diesem Grund sorgten sich Gecko Moria und Dr. Hogback sehr um die Verfrachtung der für zwei Tage schlafenden Schattenspender nach der Schattenfusion von der Thriller Bark, um ihre neuen Zombies nicht gleich wieder sterben lassen zu müssen.

Rangordnung & Verbreitung

Die Hierarchie auf der Thriller Bark
Klicken zur Großansicht

Der oberste Befehlshaber aller Zombies ist ihr Meister Gecko Moria höchstpersönlich. Egal welcher Befehl von ihm erteilt wird, die Zombies befolgen ihn strikt. Doch ist Moria bekannterweise ziemlich faul und hat deshalb auch seinen Kommandanten Absalom und Perona (später auch Dr. Hogback) Befehlsgewalt über die Zombies erteilt.

Absalom unterstanden die gewöhnlichen Friedhofszombies als auch die mächtigen Zombiegeneräle. Sein persönlicher Zombie war das Zombiewarzenschwein Lola. Die Tier-, Wald- und Schlosszombies gehorchten Perona, deren persönlicher Zombie Bearsy hieß. Im Laufe des Kampfes gegen die Strohhut-Piratenbande erhielt auch Dr. Hogback neben Cindry auch noch Jigoroh und Hunduin als Wachen unterstellt.

Zahlen-Tattoos

Hauptartikel: Zahlen-Tattoos

Sämtliche Zombies haben irgendwo auf ihrem Körper eine Zahl tätowiert. Diese Zahl ist bei jedem Zombie unterschiedlich. Das Tattoo zeigt an, in welche Einheit/Gruppierung ein Zombie einzugliedern ist.

Die genaue Unterteilung sieht folgendermaßen aus:

  • #0 - #199: Tier- und Waldzombies
  • #200 - #399: Schloss- und Überraschungszombies
  • #400 - #799: Gewöhnliche Zombies
  • #800 - #899: Zombiegeneräle
  • #900: Special Zombie

Neben diesen ganz gewöhnlichen Zahlen gibt es noch Zahlen-Tattoos, denen ein S vorangestellt ist. Hierbei handelt es sich um die Spider-Mice, Zombiemäuse unter dem Befehl Tararans.

Wichtige Vertreter/Gruppen

Der mysteriöse Kutscher

Allgemein
Name: Kutscher
Name in Kana: ???
Name in Romaji: ???
In der Serie
Erste Erwähnung: Manga Band 46, Kapitel 444
Anime Episode 339

Der Kutscher von Hildons Kutsche ist ein sehr mysteriöses Wesen der Thriller Bark. Als Nami, Lysop und Chopper auf Hildon trafen, sah man ihn mit einer Lampe in der einen und der Flagge von Gecko Moria in der anderen Hand. Er sitzt meistens auf dem Hyänen-Pferd.

Der großartige Mario (#741)

Allgemein
Name: Mario
Name in Kana: ???
Name in Romaji: ???
In der Serie
Erste Erwähnung: Manga Band 46, Kapitel 449
Anime Episode 342

Zombie #741, von seinem Schöpfer Dr. Hogback auch der großartige Mario genannt, wurde erst beim Eintreffen der Strohhut-Bande vollendet, was wohl der Grund dafür ist, weshalb man ihn außerhalb des OP-Saals nie antreffen konnte.[1]

Morias Botenzombies

Allgemein
Name: Bao, Gyoro & Nin
Name in Kana: ギョロ, ニン, バオ
Name in Romaji: Bao, Gyoro & Nin
In der Serie
Erste Erwähnung: Manga Band 46, Kapitel 449
Anime Episode 343
Von links nach rechts: Bao, Gyoro & Nin

Die 3 Zombies Bao, Gyoro und Nin (jap. キョロ, ニン & バオ) sind Gecko Morias persönliche Boten. Sie wecken ihn und berichten, dass sich die Strohhut-Bande auf der Thriller Bark befindet. Sie erzählen Moria von deren Kopfgeldern, die aufgrund des Vorfalls auf Enies Lobby enorm gestiegen sind. Diese Tatsache weckt Morias Interesse und so lässt er die Zombie Nacht ausrufen. Außerdem beordert er die restlichen drei Mysteriösen der Thriller Bark, Absalom, Perona und Dr. Hogback zu sich. Diese werden dann von den Boten empfangen und zu Moria geführt.

Es ist nicht bekannt, welcher Gruppe von Zombies sie angehören, da ihre Zahlen-Tattoos unbekannt sind. Da sie jedoch aus Menschenleichen hergestellt sind, ist anzunehmen, dass ihre Tattoos sich irgendwo zwischen #400 und #799 befinden. Ob Absalom als Befehlshaber über die gewöhnlichen Zombies auch über die Botenzombies bestimmt, ist nicht bekannt.

Oz (#900)

Hauptartikel: Oz

Der "legendäre Teufel" Oz ist der überdurchschnittlich große Spezial-Zombie-Riese #900, den man auch den "Länderräuber" nannte. Gecko Moria hat sich seinem toten Körper bedient und ihn durch Ruffys Schatten wiederbelebt, um sein Ziel, Piratenkönig zu werden, zu erreichen.

Schlosszombies

Hauptartikel: Schlosszombies

Auch in Dr. Hogbacks Schloss treffen Nami, Chopper und Lysop auf einige Zombies, genannt Überraschungszombies (jap. びっくりゾンビ, Bikkuri Zonbi). Diese steigen, anders als die Zombies vom Thriller Friedhof, aus Bilderrahmen hervor, sind lebendige Wandtrophäen oder kommen aus einer Kiste heraus. Sogar der Teppich ist ein Zombie. Die Drei werden von den Zombies angegriffen, können jedoch durch einen Geheimgang, auf den sie zufälligerweise gestoßen sind, fliehen.

Später bekommen es auch Ruffy, Zorro, Sanji, Franky und Robin mit den Schlosszombies zu tun, können diese jedoch mit Leichtigkeit besiegen.

Tier-Zombies

Hauptartikel: Tier-Zombies

Tier-Zombies (jap. 動物ゾンビ, Wairudo Zonbi) wurden von Dr. Hogback mit Hilfe von Gecko Moria aus Tieren geschaffen oder mit Teilen von Tieren versehen (wie etwa Absalom). Alle Tier-Zombies sind außerdem mit einem Zahlen-Tattoo versehen. Zusätzlich scheinen alle Geschöpfe menschliche Intelligenz zu besitzen und somit auch die menschliche Sprache zu beherrschen.

Zombiebäume

Hauptartikel: MocDonald

Zwei Zombiebäume

Zombiebäume waren - wie der Name schon sagt - wieder zum Leben erweckte Bäume. Zahllose Narben, Verbände und natürlich ein Zahlen-Tattoo zierten die Stämme der menschenähnlichen Bäume. Anstatt im Boden angewurzelt zu sein, benutzten diese ihre Wurzeln als Beine und hatten an manchen sogar Schuhe an. Sie besaßen ein sehr menschliches Gesicht, samt Augen, Nase und Mund, und angenähte menschliche Arme. Sie lebten, passend zu ihrer Erscheinung, im Thriller Wald.[2][3]

Als sich Nami, Lysop und Chopper in den Wald verirrten hatten, begegneten sie unter Anderem den Zombiebäumen, die fröhlich über die neue "Beute" ein Lied sangen.[4] Zunächst dachten die Strohhüte sich die komischen Gestalten nur eingebildet zu haben, erschraken im Nachhinein aber umso mehr.

Zombiegeneräle

Die Zombiegeneräle (jap. 将軍ゾンビ, Shōgun Zonbi) standen unter Kontrolle von Absalom. Sie waren die wiedererweckten Leichen von gewaltigen Kämpfern vergangener Zeiten. Sie verfügten über eine außergewöhnliche Stärke, weshalb sie nur mit den Schatten von außergewöhnlichen Menschen versehen wurden. Da sie so stark waren, Morias Bande aber selten auf ebenbürtige Gegner traf, befanden sie sich meistens in Särgen und warteten auf ihre Einsätze.

Die Zombiegeneräle, die in den Kämpfen gegen die Strohhutbande meist die Überhand hatten, wurden sehr schnell von Oz besiegt.

Bekannte Zombiegeneräle waren:

  • Captain John (durch Shadow's Asgard erlöst)
  • Jigoroh (durch Shadow's Asgard erlöst)
  • Lola (durch Shadow's Asgard erlöst)
  • Tararan (von Brook erlöst)
  • Ryuma (im Kampf mit Zorro verbrannt)

Nicht namentlich bekannte Zombiegeneräle:


Ryuma

Hauptartikel: Ryuma

Ryuma stammt aus dem Land Wa No Kuni in der Neuen Welt. Er fungierte als Dr. Hogbacks Bodyguard. Außerdem trug er den Schatten Brooks in sich.[5]

Geschichte

Jagd auf die Strohhut-Bande

Die Zombies werden besiegt

Zum ersten Mal begegneten die Strohhüte einem Zombie, als Nami, Lysop und Chopper ungewollt die Thriller Bark nach einer Erkundungstour betreten hatten. Dort lauerte schon im Graben der Hafenmauer der Zerberus, vor dem die drei ängstlichsten Mitglieder der Bande sofort in Richtung Wald flohen.

Als Hildon Nami, Lysop und Chopper alleine auf dem Thriller Friedhof in der Kutsche zurück gelassen hatte, stiegen plötzlich Zombies aus den Gräbern. Diese attackierten die drei sogleich, warfen die Kutsche um und versuchten sie zu überwältigen. Offensichtlich wollten sie den Strohhüten an den Kragen, also rissen sich die drei los und versuchten schnellstmöglich zu fliehen. Anders als erwartet waren diese Zombies jedoch sehr athletisch und schnell, so dass sie gut hinterherkamen, bis sie außer Atem stehen blieben, um eine Verschnaufpause einzulegen. Die drei Strohhüte schafften es mit letzter Kraft den Thriller Friedhof zu verlassen und in Richtung Schloss zu fliehen.

Später erreichten auch Ruffy, Zorro, Sanji, Franky und Nico Robin den Friedhof. Sie besiegten alle Zombies mit dem 600 Millionen Berry Jackpot. Anschließend wurden auch die Schlosszombies besiegt.

Zombie-Nacht

Absalom spricht zu seinen Zombies
Ruffy, Robin und Franky stehen den Generälen gegenüber

Gegen Mitternacht sah man Absalom das erste Mal sichtbar. Auf dem Thriller-Friedhof angekommen, fand er seine besiegten Zombies vor und machte ihnen klar, dass sie bereits tot und daher unbesiegbar waren. Mit einer motivierenden Rede hauchte er seinen Truppen neues Selbstvertrauen für den Kampf gegen die Strohhut-Piraten ein, die diese Nacht Opfer der Zombie Generäle werden sollten.[6]
Genau jene wurden daraufhin vom "Herrn des Friedhofs" erweckt, damit sie in den Kampf mit der Strohhut-Bande ziehen konnten. Er führte ein kurzes Gespräch mit Kapitän John, ehe er von seiner Dauerverehrerin, dem Zombie-Wildschwein Lola, wieder einmal mit vollem Körpereinsatz "gebeten" wurde, sie zu heiraten. Auch dieses Mal hatte er kein Interesse. Er erzählte sogar von Nami, der Frau, die er zukünftig an seiner Seite haben wollte. Sie war Lola logischerweise sofort ein Dorn im Auge, deshalb stürmte sie ohne zu zögern los, um sie zu suchen - verfolgt von Absalom, der sie wiederum aufhalten wollte.[7] Im Schloss mussten Robin, Ruffy und Franky mit Entsetzen feststellen, dass einige Zombie-Generäle hinter ihnen her waren, die sie nicht abschütteln konnten. Ruffy wurde von ihnen gefangen genommen und von Moria seines Schattens beraubt, mit welchem er Oz zum Leben erweckte. Robin und Franky konnten ihnen knapp entkommen. Sie kehrten nun zur Thousand Sunny zurück, wo sie Ruffy, Sanji und Zorro bewusstlos vorfanden.[8] Auch letzteren beiden wurden die Schatten geraubt.

An anderer Stelle versperrte derweil Tararan Robin und Franky den Weg, als die beiden über die Brücke wollten, um Ruffy zu helfen, der gerade von einem Teil der Moria Piratenbande in einem Sarg davongetragen wurde. [9] Tararan stürzte allerdings in die Tiefe, als Franky die Brücke mit einer Luftkanone zusammenstürzen ließ. Somit waren Franky und Robin die Riesenspinne zumindest für eine Weile los, doch schon bald war er mit Hilfe seiner Spinnenweben wieder bei den beiden. [10] Franky und Robin stellten sich dem Zombie General zum Kampf. Zuerst schienen Franky und Robin im Vorteil zu sein, doch nachdem die Spinnenmäuse Robin in ein Spinnennetz fesselten und Franky kurz darauf auch von Tararan gefesselt wurde, wendete sich das Blatt. Als es hoffnungslos für die beiden schien, tauchte Brook auf und stoppte Tararan mit Hilfe des Hanauta Sancho Yahazu Giris[11] Als Zombie schien er sich jedoch schnell von der Attacke erholt zu haben und wollte sich sofort wieder kampfbereit machen. Doch plötzlich kam seine "Zombieseele" aus seinem Mund und flog davon. Ohne Schatten war der Zombie somit besiegt.

Der perfekte Zombie Nr. 900

Moria will Oz wiedererwecken
Oz vernichtet die Zombie Generäle.

Moria, mit Ruffys zappelndem Schatten in der Hand, hatte sich währenddessen mit seinen Untergebenen in eine Kühlkammer begeben, um dort Oz, den Special Zombie #900, wiederzubeleben. Kurz zuvor schloss Gecko Moria mit Ruffys Schatten einen Pakt, dass er seinem Meister ewig gehorchen muss, dem dieser zustimmte und Moria setzte ihn in Oz’ massigen Körper. Sofort zuckte die Leiche und erwachte zu neuem Leben. Passend zu Ruffys Charakter rief er gleich nach Essen von Sanji, wobei er sich fragte, wer denn Sanji sei. Bei seinem Gebrüll mussten sich die Anwesenden sogar festhalten, damit sie von seinem Atem nicht weggepustet werden.[12]
Nach seinem Erwachen brachten ihm Morias Diener Tonnen von Essen von den Vorräten, welche der Riese glücklich vertilgt. Er bedankte sich bei Moria, wollte aber noch mehr zu essen haben. Aber anders als es Moria mit Ruffys Schatten ausgemacht hatte, sah Oz sich nicht als einen Untergebenen Morias und erwiderte, dass er einen Traum hat und keinem dienen will. In der Kühlkammer fand er es mittlerweile ziemlich langweilig und brach aus. Dazu sprengte er mit einer Gum-Gum-Pistole (wobei sich sein Arm nicht dehnt) die Wand der Kühlkammer, sprang in die Freiheit und brüllte seinen Traum, der König der Piraten zu werden, hinaus. Anschließend machte er sich auf den Weg, um sein eigenes, spannendes Abenteuer zu bestehen.[13] Nach seinem Ausbrechen aus der Kühlkammer hatte sich der Spezial-Zombie Oz auf den Hauptmast der Thriller Bark begeben, wo er neugierig über das Schiff und auf das Meer hinausschaute. Er beschloss, dass er mit diesem gewaltigen Schiff Piratenkönig werden wird.[14]

Oz weiteres Vorhaben versetzte die Thriller Bark in Erschütterungen, denn er spielte an der Ruderkette. Absalom, der in der Kapelle gerade versuchte, Nami zu küssen, um seine Zeremonie zu beenden, konnte sie nicht treffen und befahl wutentbrannt, dass die anwesenden Zombie Generäle ihn stoppen sollten. Wie befohlen machten sie sich sogleich auf den Weg, um den Teufel zu eliminieren. Nachdem dieser bemerkt hatte, dass sie ihn angreifen wollten, setzte er schnurstracks zum Gegenangriff an und verschwand vor den Augen der Zombie Generäle. Sofort nach dessen Verschwinden tauchte Oz auch schon wieder auf und entledigte sich seinen Widersachern mithilfe der Gum-Gum-Gatling![15]

Das Ende der Thriller Bark

Nach der späteren vernichtenden Niederlage von Oz gegen die Strohhutbande setzte Gecko Moria alles auf eine Karte und wendete seine Attacke Shadow's Asgard an. Dadurch vereinte er sämtliche Schatten der Thriller Bark in sich und beseitigte somit selbst alle übrigen Zombies. Nach Ruffys endgültigem Sieg kamen die Schatten dann zu ihren ursprünglichen Besitzern zurück.

Neue Zombies

Während des großen Krieges hatte Moria, der an der Seite der Marine gegen Whitebeard kämpfte, erneut Zombies erschaffen, doch wurden diese noch vor ihrem ersten Einsatz von Jimbei besiegt, indem er sie mit salzhaltigem Meerwasser beschoss.

Verschiedenes

  • Allgemein erinnern die Zombies, wie auch die restlichen Geschöpfe und Kreaturen auf Gecko Morias Schiff, ziemlich an die Wesen von Dr. Frankenstein.
  • Bei der Verfolgung von Nami, Lysop und Chopper zeigte sich, dass die Friedhofszombies gute Kurzstreckenläufer waren.
  • Gecko Moria wollte Oz Jr.'s Leiche als Ersatz für Oz.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Geisterinsel (Band 46) - Kapitel 449 ~ Hogback stellt Zombie Nr. 741 fertig.
  2. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Geisterinsel (Band 46) - Kapitel 445 ~ Erster Auftritt der Zombie-Bäume.
  3. One Piece-Anime - Episode 340 ~ Erster Anime-Auftritt der Zombie-Bäume.
  4. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Geisterinsel (Band 46) - Kapitel 445 ~ Die Bäume singen.
  5. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Geisterinsel (Band 46) - Kapitel 448 ~ Ryumas erster Auftritt.
  6. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Geisterinsel (Band 46) - Kapitel 449 ~ Absalom läutet die Zombie-Nacht ein.
  7. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Geisterinsel (Band 46) - Kapitel 447 ~ Absalom spricht mit Dr. Hogback und einem Geist.
  8. One Piece-Manga - Bewölkt, zeitweise knochig (Band 47) - Kapitel 458 ~ Robin und Franky finden die vermissten Strohhüte auf dem Schiff.
  9. One Piece-Manga - Bewölkt, zeitweise knochig (Band 47) - Kapitel 452 ~ Tararan wird vorgestellt.
  10. One Piece-Manga - Bewölkt, zeitweise knochig (Band 47) - Kapitel 453 ~ Tararan stürzt in die Tiefe.
  11. One Piece-Manga - Bewölkt, zeitweise knochig (Band 47) - Kapitel 454 ~ Brook kommt zu Hilfe.
  12. One Piece-Manga - Bewölkt, zeitweise knochig (Band 47) - Kapitel 457 ~ Oz wird wiedererweckt.
  13. One Piece-Manga - Bewölkt, zeitweise knochig (Band 47) - Kapitel 458 ~ Oz setzt eine Gum-Gum-Pistole ein.
  14. One Piece-Manga - Oz' Abenteuer (Band 48) - Kapitel 460 ~ Oz beschließt mit der Thriller Bark Piratenkönig zu werden.
  15. One Piece-Manga - Oz' Abenteuer (Band 48) - Kapitel 462 ~ Oz schaltet die Zombie Generäle aus.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts