Manga:Kapitel 435

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 435

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt!
Mangaband: Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt! (Band 45)
Cover-Story: Enels große Weltraumfahrt
Japan
Titel in Kana: 心中お察しする
Titel in Rōmaji: Shinchū Osasshi Suru
Übersetzt: Ich kann verstehen, wie ihr euch fühlt
Im WSJ: #51 / 2006
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Thousand Sunny Arc

Cover

Enels Weltraumeroberung, Teil 6: "Eine Schande, es hat überlebt" Ein kleines Wesen in Militärkleidung salutiert vor Enel.

Handlung

  • Franky arbeitet gerade am zukünftigen Schiff der Strohhutbande auf dem Schiffsfriedhof, als Eisberg zu Hilfe kommt, damit das Schiff noch schneller als vorgesehen fertig wird. Doch als wenn diese Hilfe nicht schon reicht, kommen gleich noch drei andere fleißige helfende Hände dazu; Pauli, Louie-Louie und Tilestone. Dies erfreut Franky in einem so großen Ausmaß, sodass er gleich in Tränen ausbricht.
  • Zur gleichen Zeit bei dem neuen, im Bau befindenden Hauptquartier Franky Family: Ein Angehöriger der Franky Family, Tamagon, bringt gerade die Tageszeitung zur Truppe. Sie schauen natürlich alle zuerst auf den Enies Lobby-Artikel, da sie dadurch auch in Mitleidenschaft gezogen werden könnten. Allerdings steht dort kein Wort über die Franky Family, was eine große Erleichterung für sie ist, da sich nichts verändern wird.
  • Zur gleichen Zeit bei den Strohhüten: Auch sie lesen gerade die Zeitung und den Enies Lobby-Artikel. Dort wundern sie sich, warum die Franky Family nicht erwähnt wurden und vermuten, das sie mit Absicht, nach Befehl von Aokiji nicht erwähnt wurden. Dann schwirrt noch ein Gedanke zwischen den Raum: Die Kopfgelder könnten sich ja gehörig erhöhen! Einigen der Strohhüte würde dies sehr freuen, Nami aber eher im Gegenteil.
  • Kurze Zeit später erfährt Ruffy vom Rest der Bande davon, das Franky für sie ein neues Schiff baut, woraufhin er vor Freude durch den Raum springt. Dann platzt Nami auch schon dazwischen und möchte einkaufen. Doch dann bemerkt sie, dass die 100 Millionen verschwunden sind. Ruffy erklärt dies sofort, indem er sagt, dass sie das ganze Geld für die Party ausgegeben hatten. Dafür bekommt er natürlich sofort Schläge von Nami.
  • Franky gab den Strohhüten eine Wartezeit für das Schiff von fünf Tagen. In dieser Zeit geht die Strohhutbande einkaufen. Außer Ruffy - Er bekommt kein Geld von Nami.
  • Aber auch Lysop nutzt die Zeit. Er übt immer wieder Entschuldigungen und Sätze ein, damit er im passenden Moment die Crew fragen kann, ob er wieder mitreisen darf. Dabei wurde er mehrmals heimlich von Sanji beobachtet, der das aus weiterer Entfernung sehr affig findet.
  • Inzwischen sind schon drei ganze Tage vergangen und der Tag der Enthüllung des Schiffes rückt immer näher. Auch der Lock-Port hat sich inzwischen vollständig aufgeladen. Doch dann bemerkt Nami, das der Lock-Port leicht nach unten zeigt. Woraufhin Oma Cocolo ihnen verrät warum dies so ist. Die nächste Insel die sie ansteuern werden ist nämlich die Fischmenscheninsel, die sich vollständig unter Wasser befindet. Allerdings gibt es laut Cocolo aber auch so einige Gefahren auf dem Weg zur nächsten Insel. Da wäre zum Beispiel das mysteriöse Dreieck, wo es angeblich Geister geben soll und andauernd Schiffe spurlos verschwinden. Ruffy freut sich natürlich mal wieder auf die kommenden Gefahren.
  • Doch dann trudeln auch schon die Square Sisters ein und verkünden dass ihr Schiff fertig ist - zwei Tage früher als geplant. Gerade als sie zum Schiffsfriedhof hinunter laufen wollen, kommt den Strohhüten aber auch gleich schon die Franky Family entgegen und hat noch eine Nachricht für sie. Die gesamte Strohhutbande hat neue Steckbriefe bekommen! Strohhut Ruffy bekommt ein neues Kopfgeld von 300 Millionen , Piratenjäger Lorenor Zorro ein neues Kopfgeld von 120 Millionen , Teufelsmädchen Nico Robin ein neues von 80 Millionen , die diebische Katze Nami eins von 16 Millionen , schlecker Maul Chopper (Haustier) bekommt ein Kopfgeld von 50 , Schwarzfuss Sanji bekommt eins von 77 Millionen , allerdings gab es für sein Steckbrief kein Foto, daher wurde ein Phantombild gezeichnet, was, wie Sanji es findet, ihn entstellt. Aber auch Sogeking bekommt ein Kopfgeld von 30 Millionen . Zu guter letzt legt die Franky Family den Strohhütern aber noch ein Steckbrief vor: Cyborg Franky 44 Millionen . Nun schlägt die Franky Family den Strohhüten vor, Franky mitzunehmen, da er in Water 7 nicht sicher sei.
Manga-Bände Thousand Sunny Arc

Cover Story: Enels große Weltraumfahrt

Vorgekommen in Band 45 & Band 46

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts