Manga:Kapitel 488

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 488

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Das Lied des Lebens
Mangaband: Erneute Ankunft (Band 50)
Cover-Story: Was macht diese Person heute?
Japan
Titel in Kana: 命の唄
Titel in Rōmaji: Inochi No Uta
Übersetzt: Das Lied des Lebens
Seiten: 19
Im WSJ: #11 / 2008
Datum: 09.02.2008
TOC: 3
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Thriller Bark Arc
Anime:

Cover

Was aus ihnen geworden ist, Teil 6: Der Vize-Präsident der Galeera, seine Fans und seine Gläubiger. Pauly flieht vor seinen Fans und vor seinen Gläubigern.

Handlung

  • Zehn Jahre nach der Abreise vom Kap der Zwillinge der Rumba-Piratenbande im mysteriösen Dreieck: Brook ist auf seinem kaputten Schiff unterwegs und macht Witze, um sich von seiner Einsamkeit abzulenken. Er versucht sich einzureden, dass er auch ohne seine Crew Spaß haben kann.
  • Er schläft, doch er wird geweckt. Ein Crewmitglied hat ihn geweckt, weil sie eine Sommerinsel gesichtet haben. Brook wundert sich plötzlich, warum seine Mannschaft noch am Leben ist! Er ist überglücklich und um sich zu beweisen, dass er nicht träumt, schlägt er seinen Kopf auf den Boden. Als er wieder aufsieht… merkt er, dass er doch nur geträumt hat und sich immer noch alleine auf dem Schiff befindet. Brook sieht sich auf seinem Schiff um und erinnert sich dabei an seine Unterhaltungen mit seiner Crew und an die gemeinsamen Erlebnisse, Kämpfe und an die Lieder, die sie zusammen gesungen haben.
  • In der Gegenwart: Brook hat aufgehört, auf dem Klavier zu spielen. Während sich Sanji und Lysop wundern, wie so was funktioniert, öffnet Brook seine Stirnhöhle und holt ein Tone-Dial heraus. Er erzählt, dass er es vor langer Zeit auf einem Handelsschiff gekauft hat und erklärt die Funktionsweise. Er trägt sie jederzeit bei sich und hat darauf das letzte Lied seiner Piratenbande aufgenommen. Ruffy will es sofort anhören. Brook erfüllt ihm diese Bitte und spielt es ab.
  • Zurück in der Vergangenheit. Die Rumba-Piratenbande haben von einer feindlichen Piratenbande die totale Niederlage erlitten. Sie haben ihre Pfeile mit Gift präpariert, sodass noch einige Mitglieder der Rumba-Piraten atmen und nicht alle sofort getötet worden sind. Sie bedauern, dass sie ihr Versprechen gegenüber La Boum nicht einlösen können. Als richtige Piratenbande wollen sie vor ihrem Tod aber noch Spaß haben und stimmen gemeinsam ihr Lieblingslied Binks’ Sake ein letztes Mal für La Boum an, welches Brook für ihn auf dem Tone-Dial aufnimmt und ihm vorspielen will, wenn er durch seine Totenreich-Frucht wieder ins Leben zurückkehrt. Während die Rumba-Piraten aus voller Kehle ihr letztes Lied singen, fällt einer nach dem anderen tot um, bis Brook schließlich der einzige ist, der noch am Klavier sitzt, und weinend die letzten Strophen seines Lieblingsliedes spielt. Er erinnert sich an sein Versprechen an La Boum. Schließlich stirbt auch Brook an den Folgen der Giftpfeile.
  • Erneut in der Gegenwart: In Gedanken bittet Brook seinem Kameraden La Boum, dass er noch ein bis zwei weitere Jahre auf ihn warten soll, denn auch Brook hat den Stolz eines Piraten und will weiter geradeaus segeln, bis er seinen Traum erfüllt und La Boum wieder sieht.
Manga-Bände Thriller Bark Arc
Cover Story: Enels große Weltraumfahrt & Was aus ihnen geworden istVorgekommen in Band 46, Band 47, Band 48, Band 49 & Band 50

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts