Manga:Kapitel 763

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 763

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Das Menschlichkeitsmanifest
Mangaband: Unbeirrt voran (Band 76)
Cover-Story: Jinbeis einsame Meeresritterreise
Japan
Titel in Kana: 人間宣言
Titel in Rōmaji: Ningen Sengen
Übersetzt: Die Menschlichkeits-Erklärung
Seiten: 17
Im WSJ: #46 / 2014
Datum: 11.10.2014
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Dress Rosa Arc
Anime:

Cover

Jimbeis einsame Reise des Ritters der Meere, Vol. 12: "Unglaublich, die Ruinen auf der Hafenstadt stammen von der Stadt der Seekatzen."
Jimbei hört dem vor Glück weinenden Seekätzchen zu, das auf die große Ruine, die einen Teil der Hafenstadt zertrümmert hat, zeigt.

Handlung

  • Drei Personen hängen an den Händen gefesselt an einem Gebäude. Zwei davon sind Kinder und der dritte ist ein Erwachsener, der bereits von zwei Pfeilen durchbohrt wurde. Unter ihnen befindet sich eine aufgebrachte Menge von Leuten, die alle in ihrer Vergangenheit Leid ertragen mussten aufgrund der Tyrannei der Weltaristokraten. Sie diskutieren, ob sie die zwei Kinder und den Mann töten oder doch lieber weiter foltern sollen. Es handelt sich um einen Alptraum von Don Quichotte de Flamingo. Schweißgebadet wacht er auf, nachdem er im Traum von einem Pfeil getroffen worden war. Das Klingeln einer Teleschnecke hat ihn aufgeweckt. Er setzt seine Sonnenbrille auf, trinkt etwas, wirft die Flasche auf den Boden und nimmt anschließend den Hörer ab.
  • Ein weiterer Rückblick von De Flamingos Vergangenheit: Vor 33 Jahren gab Don Quichotte Homing in Marie Joa öffentlich bekannt, dass er zusammen mit seiner Familie seinen Status und seinen Luxus aufgeben möchte, um unter den gewöhnlichen Menschen zu leben. Die Bewohner von Marie Joa waren entsetzt über seinen Entschluss und bezeichneten ihn als Verräter. Die Familie zog mit einem Schiff in Richtung Norden zu einem Ort, der kein Teil der Weltregierung ist, und wollten nun ein bescheideneres Leben führen. Der junge De Flamingo schien das jedoch nicht ganz begriffen zu haben und fragte, wo denn seine Sklaven seien. Auch war es für ihn ungewohnt, dass die Leute draußen auf den Straßen nicht vor ihm auf die Knie gehen, wenn er an ihnen vorbeizieht.
  • In der nächsten Szene musste die Familie mit ansehen, wie eine wütende Menge ihr Haus angezündet hat. Von den Einwohnern gejagt, suchten sie Unterschlupf in einer brüchigen Hütte. De Flamingo belauscht, wie sein Vater via Teleschnecke mit den Weltaristokraten Kontakt aufnimmt und darum bettelt, dass wenigstens seine Frau und seine Kinder zurück nach Marie Joa in Sicherheit gebracht werden. Diese verweigern jedoch seine Bitte.
  • Schwere Zeiten kamen auf die Familie zu. De Flamingo und sein Bruder Rocinante wurden den Leuten geschlagen und mussten irgendwie Essen für sich und ihre Familie auftreiben. Eines Tages starb ihre Mutter und sie wurden zusammen mit ihrem Vater gefangen genommen.
  • Zurück in der Gegenwart:Machvise und Jola bringen den jungen Trafalgar Law zu ihrem jungen Meister. Offenbar wollte er fliehen und die zwei konnten ihn noch davon abhalten. Law bemerkt, dass Corazón überlebt hat und glaubt nun genauso wie Baby 5 und Buffalo, den Law mit Eis bestochen hat und der ihn deshalb wohl nicht verpetzt hat, dass er zu De Flamingo gebracht wurde, damit er bestraft wird. Umso überraschter ist er, dass De Flamingo ihn zu einem Crewmitglied machen will. Er weiht ihn außerdem in seine dunklen Geschäfte ein. Er weiß, dass Law nur rund 3 Jahre zu leben hat, allerdings besteht die Möglichkeit, dass er eine Teufelsfrucht erlangt, die Law von seiner Krankheit kurieren könnte. Später bemerkt De Flamingo, dass sein Bruder verletzt wurde. Dieser schrieb auf einem Zettel, dass es ein Feind gewesen wäre und bewahrt Law so vor dem Schlimmsten.
  • Die Jahre vergingen. Die Bande bereiste das Meer und erlebten viele Abenteuer, lieferten sich Gefechte mit der Marine und erlangten jede menge Schätze. Trafalgar Law wurde in dieser Zeit von seinen Crewmitgliedern auf vielen Gebieten unterrichtet. Eines Tages wollten Baby 5 und Buffalo Laws richtigen Namen erfahren, nachdem sie ihm ihre wahren Namen genannt haben. Da Law nur noch ein Jahr oder weniger zu leben hatte, offenbarte er seinen vollen Namen: Er lautet "Trafalgar D. Water Law". Das "D" ist ein Geheimnis und "Water" war der Name seiner Mutter. Plötzlich taucht Corazón auf, packt den jungen Law und bringt ihn weg von Buffalo und Baby 5. Anschließend passiert etwas, womit Law nicht gerechnet hat. Corazón spricht mit ihm. Offenbar darf Law wegen seines Namens nicht in der Nähe von De Flamingo bleiben und befehlt ihm deshalb, dass er verschwinden soll.

Trivia

  • Der Titel des Kapitels (人間宣言, "Ningen Sengen") stimmt mit dem allgemein verbreiteten Namen jener Erklärung überein, die der Tennō, also der Kaiser Japans, ca. ein halbes Jahr nach der Kapitulation gegenüber den Alliierten am 1. Januar 1946 verlas. Er gab darin zu verstehen, dass er nicht länger als lebende Gottheit gelten würde. Diese Erklärung führte später zur neuen Verfassung Japans, nach welcher der Tennō „das Symbol des Staates und der Einheit des Volkes“. ist. siehe auch: Humanity Declaration, Funktion des Tennō
Manga-Bände Dress Rosa Arc
Cover-Storys: Caribous Kehihihihi in der Neuen Welt, Jimbeis einsame Reise des Ritters der Meere

Vorgekommen in Band 70, Band 71, Band 72, Band 73, Band 74, Band 75, Band 76, Band 77, Band 78, Band 79 & Band 80

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts