Shirahoshi

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Neptun Familie

Bild 1◄►Bild 2
Shirahoshis Gesicht.
Allgemein
Name: Shirahoshi
Name in Kana: しらほし
Name in Rōmaji: Shirahoshi
Rasse: Meerjungfrau, Typ: Riesen
Stint-Wittling
Geschlecht: weiblich
Alter: 16
Alter:
Geburtstag: 04. April
Sternzeichen: ???
Größe: 17m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Fischmenscheninsel
Familie: Neptuns Familie
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Deckname: {{{deckname}}}
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partner: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Unbekannt
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: ???
Japanischer Seiyū: Yukana
Zu finden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 62Kapitel 612
Anime Episode 531



Shirahoshi ist die Tochter von König Neptun und somit Prinzessin des Königreichs Ryuuguu. Auf allen Ozeanen ist sie als schönste Frau der Welt bekannt, die sogar noch Boa Hancock übertrifft.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Shirahoshis Größe als Baby

Shirahoshi ist wahrhaftig eine Schönheit. Sie trägt ihre Haare offen mit einer Fisch-Haarklammer am Hinterkopf. Zudem ist sie extrem riesig, sodass Ruffy zunächst gar nicht bemerkte, dass er auf ihrem Rumpf stand. Shirahoshi hat eine gestreifte Schwanzflosse. Außerdem trägt sie einen mit Perlen besetzen BH und einen hellen Rock. Weiterhin trägt sie Muschel-Ohrringe.

Persönlichkeit

Shirahoshi ist extrem ängstlich, da sie große Angst davor hat, von Menschenhändlern oder Piraten entführt zu werden. Aufgrund dessen dass sie eine lange Zeit, zu ihrem Schutz, in einem Turm eingesperrt wurde und sie vorher, durch ihre Mutter, nur ein bisschen von der Außenwelt erfuhr, ist sie etwas naiv und unerfahren. Sie ist aber auch sehr wissberierig und fragte Ruffy, bezüglich des Lebens an Land, gleich mehrere Sachen auf einmal bei ihrem ersten Treffen. Da weder ihr Vater oder sonst jemand jemals böse zu ihr war, oder sie gar anschrie, ist Shirahoshi sehr empfindlich und fängt sehr schnell an zu weinen.

Fähigkeiten

Schon in ihrer Kindheit kann sie Seekönige rufen.

Wie alle Meerjungfrauen ist Shirahoshi in der Lage, mit Fischen zu kommunizieren. Doch besitzt sie außerdem noch die sehr seltene Gabe, sogar Seekönigen ihren Willen aufzuerlegen. Diese Macht ist gleichzeitig die antike Waffe Poseidon.

Vergangenheit

Shirahoshi mit ihrer
kompletten Familie

Shirahoshi wuchs im Palast auf und war schon als Baby doppelt so groß wie ein ausgewachsener Mann. In ihrer Kindheit wurden sie und ihre Brüder von ihrer Mutter, Otohime, über die Außenwelt unterrichtet. Als eines Tages das Schiff eines Weltaristokraten vor der Fischmenscheninsel verunglückte und Otohime zum Hafen eilte, um Sankt Miosgard zu helfen, nahm dieser sie als Geisel, damit seine ehemaligen Sklaven ihn nicht töten. Als Shirahoshi dies sah, weinte sie bitterlich und schrie nach ihrer Mutter, woraufhin einige Seekönige erschienen. Sankt Miosgard fiel daraufhin in Ohnmacht, womit Otohime gerettet war.[1] Einige Zeit später reiste Shirahoshis Mutter zum Festland, um eine Bestätigung zu erhalten, dass Fischmenschen und Menschen gleichgestellt sind. Bei ihrer Rückkehr erklärte sie ihren Söhnen Shirahoshis besondere Kraft, wegen der sie ihre Schwester immer gut beschützen müssten und aufpassen sollten, dass sie nicht weine.
Als Otohime dann ihr Ziel, genügend Unterschriften für ihre Petition zu sammeln, fast erreicht hatte, wurde diese auf einmal angezündet. Kurz darauf wurde Otohime von einem Unbekannten niedergeschossen. Van der Decken IX. nutzte das Chaos, um Shirashosi zu berühren und sie somit als Ziel für seine Teufelskräfte zu bekommen. Damit Shirahoshi nicht wieder anfing, zu weinen, versuchten Manboshi und Ryuuboshi sie zu beruhigen.[2] Otohimes Kinder versprachen, den Traum ihrer Mutter zu vollenden.[3]
Seit Van der Decken jedoch Shirahoshi berührt hat, versucht er sie häufig zu entführen und anzugreifen, weshalb Neptun seine Tochter, zu ihrem eigenen Schutz, für 10 Jahre in einen Turm einsperren ließ.

Gegenwart

Begegnung mit Ruffy

Ruffy entdeckt Shirahoshi.

Als Ruffy im Palast umherlief, um etwas Essbares zu finden, betrat er unwissend Shirahoshis Zimmer und kletterte auf dem Körper der schlafenden Prinzessin herum. Diese bemerkte Ruffy und schrie um Hilfe, obwohl dieser versicherte, ihr nichts zu tun. [4] Nachdem Ruffy sie vor einem Axt-Angriff schützte, erzählte Shirahoshi von sich und Van der Decken IX., welcher sie bereits seit 10 Jahren quäle. Ruffy schlug ihr vor, den Palast zu verlassen und mit ihm auf einen Spaziergang zu gehen. Falls sie angegriffen werden sollten, werde er sie beschützen. [5] Shirashosi wollte in den See-Wald, um das Grab ihrer Mutter zu besuchen, doch um Shirahoshi unbemerkt aus dem Palast zu bekommen, sollte sich die Riesenmeerjungfrau auf Ruffys Ratschlag hin in Megalos Mund verstecken.[6] Der Hai konnte sie allerdings, als sie die Stadt erreichten, nicht mehr halten und speite die Prinzessin daher aus, worauf es für einige Bewohner der Stadt so aussah, als ob Ruffy die Prinzessin entführt hätte. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich Sanji und Chopper gerade dort, die mit Ruffy und der Prinzessin fliehen wollten, bevor die wütende Menge sie angreift. Doch erschien auch Van der Decken IX., der sich nun endlich Shirahoshi schnappen wollte. Ruffy überwältigte diesen in einem sehr kurzen Kampf, woraufhin sich alle wieder weiter zum See-Wald aufmachten. [7]

Im See-Wald

Shirahoshi betet am Grab ihrer Mutter

Als sie endlich dort angekommen waren, wurden sie bereits von Jimbei erwartet, welcher schockiert war, Shirahoshi zu sehen. Diese nutzte wiederum die Gelegenheit, um endlich am Grab ihrer Mutter zu beten.[8] Während Jimbei seine Geschichte erzählte, freundete sich Shirahoshi mit Nami an, da diese eine ähnliche Vergangenheit besaß. Allerdings war die Prinzessin kurz darauf mehr, als geschockt, als Jimbei ihr offenbarte, dass König Neptun gefangen genommen wurde. Als wenig später Hody Jones zudem dessen Hinrichtung ankündigte, wollte Shirahoshi ihrem Vater um jeden Preis zu Hilfe eilen, jedoch hielt Jimbei sie auf.

Gyoncorde Plaza

Shirahoshi stellt sich mutig ihrem Peiniger entgegen

Nachdem sich alle zur Schlacht gegen die Neue Fischmenschen-Piratenbande zusammengefunden hatte, gab Hody Jones preis, dass er es einst war, der Königin Otohime tötete. Zur Überraschung aller Anwesenden gab Shirahoshi dabei allerdings zu, dass sie diese Wahrheit schon lange wusste und sie nur für sich behielt, um den letzten Willen ihrer Mutter, den Wunsch nach weniger Hass und Gewalt zu wahren. Jones bezeichnete sie aufgrund dieser Tat als naiv und dumm, woraufhin die Kämpfe gegen die Fischmenschen begannen. Shirahoshi sollte dabei von Surume zerquetscht werden, allerdings zog Ruffy den Riesenkraken auf seine Seite, mit dem Versprechen, dessen Brüder zu beschützen, welche von Hody bedroht wurden. Als wenig später Van der Decken mit der auf die Fischmenscheninsel zu stürzen drohenden Noah auftauchte, nahm auch Shirahoshi all ihren Mut zusammen und stellte sich dem Fischmensch, sowie dem riesigen Schiff mutig entgegen, mit der Bitte, all die Unschuldigen zu verschonen. Zwar konnte die Prinzessin von Manboshi und Ryuuboshi vorerst aus dieser Gefahr befreit werden, doch besiegte Hody Jones die Brüder kurz darauf mit Leichtigkeit, weswegen sich Ruffy einschalten musste. Während dessen Kampfes gegen den Weißen Hai-Fischmenschen zerstörte er große Teile der Noah, zog sich selbst aber auch immer größere Verletzungen zu, was Shirahoshi verzweifeln ließ. Als sie schließlich zu schreien begann, tauchten urplötzlich mehrere Seekönige auf, die die Noah davon abhielten, auf die Fischmenscheninsel zu stürzen. Die übergroßen Tiere waren Shirahoshis starken Gefühlen gefolgt, welche sie, als Antike Waffe Poseidon, dazu befähigen, Seekönige zu kontrollieren.[9]

Nach der Schlacht

Caribou attackiert Shirahoshi

Nach diesem Sieg feierte auch Shirahoshi zusammen mit den Strohhüten und allen anderen den nahenden Frieden, doch da sie müde wurde, zog sie sich schließlich in ihr Zimmer zurück.[10] Dort tauchte allerdings Caribou auf, welcher sie fangen wollte, jedoch von Ruffy und Co. erneut besiegt werden konnte.[11] Nachdem sich die Prinzessin dafür bedanken konnte, sagte Ruffy schließlich Big Mum den Kampf, wobei Shirahoshi den Gummijungen für stark genug hielt, es selbst mit der Kaiserin aufzunehmen.[12] Daraufhin verabschiedete sie sich von der Strohhutbande, welche weiter in Richtung Neue Welt segeln musste und versprach dabei Ruffy, in Zukunft nicht mehr so viel zu weinen. Zudem versprachen die Strohhüte ihr, beim nächsten Aufeinandertreffen, sie aus dem Ozean mit auf ein weiteres Abenteuer zu nehmen. [13]

Verschiedenes

  • Ruffy hat Shirahoshi, weil ihr Name für ihn zu kompliziert ist, den Spitznamen Angsthase gegeben.
  • Auch Shirahoshi hätte Ruffy Blut gespendet, allerdings besitzt sie nicht dieselbe Blutgruppe wie der Piratenkapitän.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Otohime und Tiger (Band 63) - Kapitel 625 ~ Der Vorfall um Sankt Miosgard.
  2. One Piece-Manga - Otohime und Tiger (Band 63) - Kapitel 626 ~ Otohime wurde erschossen.
  3. One Piece-Manga - Otohime und Tiger (Band 63) - Kapitel 626 ~ Otohimes Tod.
  4. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Fischmenscheninsel (Band 62) - Kapitel 612 ~ Ruffy entdeckt Shirahoshi.
  5. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Fischmenscheninsel (Band 62) - Kapitel 613 ~ Ruffy schlägt Shirahoshi einen Spaziergang vor.
  6. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Fischmenscheninsel (Band 62) - Kapitel 614 ~ Shirahoshi verbirgt sich in Megalo.
  7. One Piece-Manga - Otohime und Tiger (Band 63) - Kapitel 618 ~ Shirahoshi wird von Van der Decken angegriffen.
  8. One Piece-Manga - Otohime und Tiger (Band 63) - Kapitel 619 ~ Shirahoshi ist im See-Wald angekommen.
  9. One Piece-Manga - Der Weg, der zur Sonne führt (Band 66) - Kapitel 649 ~ Shirahoshi ist die Antike Waffe!
  10. One Piece-Manga - Der Weg, der zur Sonne führt (Band 66) - Kapitel 649 ~ Die große Feier.
  11. One Piece-Manga - Der Weg, der zur Sonne führt (Band 66) - Kapitel 650 ~ Caribou taucht wieder auf.
  12. One Piece-Manga - Der Weg, der zur Sonne führt (Band 66) - Kapitel 651 ~ Ruffy erklärt Big Mum den Krieg.
  13. One Piece-Manga - Der Weg, der zur Sonne führt (Band 66) - Kapitel 653 ~ Der Abschied.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts