Strohhut-Bande & Silvers Rayleigh vs Bartholomäus Bär, Ki Zaru & Sentoumaru

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
lesenswert  
4. Mannschaftskampf
Mitstreiterkampf

◄ vorheriger Kampf □ nächster Kampf ►

Bild 1◄►Bild 2
Sentoumaru attackiert Ruffy.
Kampfdaten
Kontrahenten: Strohhut-Bande & Silvers Rayleigh
Bartholomäus Bär, Ki Zaru & Sentoumaru
Ort: Sabaody Archipel, Grandline
Sieger: Bartholomäus Bär (Ausgang des Kampfes zwischen Silvers Rayleigh und Ki Zaru noch unbekannt)
Erstmalige Attacken: Ashigara Dokkoi
Amanomurakumo
In der Serie
Zufinden in: Manga und Anime
Kampfbeginn: Manga Band 52, Kapitel 510,
Anime Episode 403
Kampfende: Manga Band 53, Kapitel 513,
Anime Episode 405

Vorgeschichte

Nach dem anstrengenden Kampf gegen den Pacifista PX-4 sitzt die Strohhutbande erschöpft und auch verletzt am Boden. Sanji meint, sie sollten sich verstecken, da sie nun kaum Kraft für einen weiteren Kampf hätten. Ruffy stimmt ihm zu, doch möchte er sich noch ein bisschen ausruhen, als eine Stimme sie aufschrecken lässt. Sentoumaru und ein weiterer Pacifista springen von oben zu ihnen herab. Wütend betrachtet der Mann das besiegte Modell PX-4, da die Herstellung einer solchen Konstruktion soviel kostet wie ein Schlachtschiff der Marine. Sentoumaru befiehlt dem Pacifista PX-1 anzugreifen, und dieser eröffnet somit den Kampf.

Der Kampf

Doch dabei will die Bande gar nicht kämpfen, da sie keine Aussicht auf einen siegreichen Ausgang haben. Ruffy meint, dass es nun an der Zeit sei, die Flucht zu ergreifen. So teilen sich die Strohhüte in drei Gruppen auf: Ruffy geht mit Robin und Chopper, Sanji mit Nami und Franky und Zorro mit Brook und Lysop. Sie wollen sich in drei Tagen bei der Thousand Sunny wieder treffen. Doch natürlich wollen ihre Feinde sie aufhalten, so schießt Lysop eine Rauchbombe ab, um Verwirrung zu stiften. Trotzdem setzen diese ihnen nach. Der Pacifista PX-1 zerstört die Brücke vor Sanjis Gruppe und kommt auf sie zu.

Ruffy hört den Lärm und macht sich Sorgen, aber da taucht Sentoumaru vor seiner Gruppe auf und sagt, dass er sich lieber um sich selbst sorgen solle. Ruffy greift ihn mit der Gum-Gum-Gatling an, doch sein Gegner schleudert ihn mit einer Handbewegung einfach zurück und setzt Ashigara Dokkoi ein. Der Strohhut landet in einem Trümmerhaufen.

Plötzlich gibt es eine Explosion auf der anderen Seite des Groves. Auch Lysops und Brooks verzweifelte Rufe sind zu hören. Zorro wurde von einem Beam getroffen und liegt am Boden. Schuld ist Ki Zaru, der aufgetaucht ist, um sich die Strohhutbande ebenfalls vorzuknöpfen. Er ist zwar etwas verwundert, dass der „Piratenjäger Zorro” mit einem Kopfgeld von 120 Millionen Berry nach einem einzigen Treffer erledigt ist, doch will er ihm nun „Ruhe” verschaffen und bereitet eine Attacke vor. Verzweifelt versuchen die restlichen Strohhüte, Zorro zu helfen, aber alle Attacken gehen durch den Admiral durch, da er ein Logiafrucht Nutzer ist. Robin will ihn mit ihrer Teufelskraft von Ki Zaru wegziehen, da Zorro sich selbst nicht bewegen kann, doch dieser hält sie auf, indem er auf Zorro draufsteigt. Er kündigt Zorro sein Ende an, als Silvers Rayleigh auftaucht und den Angriff des Admirals blockt, sodass die gespeicherte Kraft des Tritts abgewendet wird.

Ki Zaru erkennt Rayleigh sofort und murmelt, dass die Gerüchte über dessen Aufenthaltsort offensichtlich zutreffen. Trotzdem wundert er sich, dass der „dunkle König” eine Gruppe von Rookies unterstützt. Dieser meint nur, dass die Ära der Jüngeren gerade erst begonnen habe und man sie in Ruhe lassen solle, aber Ki Zaru werde sie wahrscheinlich nicht gehen lassen. Der Admiral verneint, denn sonst würde die Marine bei den Weltaristokraten in Ungnade fallen.
Ruffy ruft Lysop und Brook derweil zu, dass sie Zorro nehmen und fliehen sollen. Außerdem sollen alle anderen weiterlaufen, denn jetzt können sie nichts gegen die Feinde ausrichten. Franky nimmt sich dies zu Herzen und attackiert PX-1 mit Coup de Vent, um ihn aus dem Weg zu räumen.

Natürlich will der Admiral Zorros Gruppe hinterher und verwendet Yatano Kagami. Doch bei der Durchführung wird er von Rayleigh gehindert, der sein Schwert zückt und ihn aufhält. Ki Zaru erschafft sich mithilfe von Amanomurakumo ein Lichtschwert, mit welchem er gegen Rayleigh kämpft. Dieser kann ihm einen Schnitt im Gesicht verpassen. Der Admiral erwähnt, dass er sich den Auftrag entspannender vorgestellt habe.

Sentoumaru meint das erste Mal zu sehen, dass Ki Zaru aufgehalten wurde, aber um den Auftrag zu erfüllen schickt er PX-1 hinter Zorros Gruppe her, da Zorro schon fast erledigt ist. Sanji verlässt daraufhin seine Gruppe, um den anderen zu Hilfe zu eilen. Zorro sagt Lysop, er solle ihn zurücklassen, da er sie nur behindern würde, doch natürlich hört dieser nicht auf ihn, da er Ruffys Anordnung, alle gemeinsam zu fliehen, ernst nimmt. PX-1 ist ihnen dicht auf den Fersen, darum stellt sich Brook dazwischen, um seinen Mitstreitern einen Vorsprung zu geben. Aber er wird sofort durch einen Beam besiegt. Als der Pacifista Lysop angreifen will, tritt Sanji ihn mit Flambage Shot zu Boden. Doch auch er selbst stürzt, da Diable Jambe seine Beine zu sehr beansprucht. Lysop warnt ihn vor PX-1, der sich wieder aufgerichtet hat und ihn attackieren will, aber Sanji meint, Lysop solle abhauen.

Abermals bemerkt Ruffy Explosionen von der anderen Seite, als er vor Sentoumaru flüchtet. Währenddessen erwähnt der Admiral gegenüber Rayleigh, dass seine Untergebenen für die Strohhutbande mehr als nur ebenbürtige Gegner wären. Ruffy wird von Sentoumaru mit Ashigara Dokkoi angegriffen, wobei er wieder weit weggeschleudert wird. Chopper ist außer sich, denn wie kann es sein, dass Ruffy durch die Attacke Schmerzen erleidet, wenn er doch aus Gummi ist. Außerdem sieht er, wie Sanji und Lysop von dem Pacifista angegriffen werden. Verzweifelt will er helfen und zerbeißt einen Rumble Ball. Doch anscheinend hat er vergessen, dass dies sein dritter innerhalb von sechs Stunden war. Chopper verwandelt sich wieder in ein riesiges Monster und schlägt wahllos umher. Robin kann Ruffy noch aus der Gefahrenzone bringen, derweil weicht Sentoumaru den Angriffen aus. Lysop versucht Brook und Sanji auf die Beine zu bringen, bevor PX-1 erneut angreift. Doch da kommt jemand hinzu...

Ein Samurai taucht auf

Bartholomäus Bär steht plötzlich hinter Lysop und verbietet dem Pacifista einen weiteren Angriff. Während Lysop Panik bekommt und sich fragt, wieviele Kumas es noch gibt, erkennt Zorro, dass es sich diesmal um den echten handelt. Mühsam richtet er sich auf. Bartholomäus stellt fest, dass Zorro offensichtlich überlebt habe, worauf Zorro erwidert, dass er das dessen Gnade zu verdanken hat. Lysop ruft, dass dies wohl nicht die passende Zeit zum Plaudern wäre. Der Samurai fragt Zorro, wenn er eine Reise machen würde, wohin er gehen würde. Ohne seine Antwort abzuwarten, lässt er Zorro verschwinden.

Lysop kann es nicht fassen. Immer wieder ruft er nach seinem Freund und fragt Kuma, was er getan habe. Der Vorfall bleibt auch bei Rayleigh und Ki Zaru nicht unbemerkt. Rayleigh wünsche sich, er könne bei den anderen aushelfen, doch er muss den Admiral in Schach halten. Nami erinnert sich, wie Bartholomäus auf der Thriller Bark diese Technik gegen Perona angewendet hat, und dass sie das Mädchen danach nie wieder gesehen hat. Während er noch immer dem wild attackierenden Chopper ausweicht, wundert sich Sentoumaru, was Kuma hier mache. Ruffy fragt ihn, was mit Zorro passiert sei. Sentoumaru antwortet, dass sein Mund nicht so leicht zu öffnen sei, aber es werde erzählt, wenn man von Kuma weggeschickt werde, dass man drei Tage und drei Nächte durch die Luft fliege, wo man lande, wisse man nie. Sanji erkennt nun ebenfalls, dass der echte Samurai vor ihm steht, und rappelt sich auf. Doch dann entdeckt er, dass hinter ihm und Lysop der Pacifista einen weiteren Beam abfeuern will. Aber daraufhin lässt Bartholomäus auch diesen verschwinden. Das macht Sentoumaru misstrauisch und er fragt sich, was der Samurai vorhabe. Ruffy ruft seinen Leuten zu, dass sie abhauen sollen. Wie sie die Sache mit Zorro regeln, können sie nachher überlegen. Lysop will Sanji auf die Beine helfen, als Kuma auch auf sie zu kommt. Schützend springt Brook davor, und wird statt ihnen auf eine Reise geschickt. Sanji ist wütend auf sich selbst, denn er hat zwei seiner Nakama verloren direkt vor seinen Augen. Er sagt Lysop, er solle rennen, während er den Gegner attackiert. Doch Kuma reflektiert den Tritt und Sanji wird weggeschleudert. Nun geht er auf Lysop zu, der um Hilfe ruft und versucht, sich zu Wehr zusetzen. Schließlich verschwindet er auch. Sanji will erneut angreifen, aber auch er wird von dem Samurai in Luft aufgelöst.

Ruffy fragt sich, was sie jetzt tun sollen. Rayleigh meint, er würde ihnen gerne helfen, aber er sei nicht mehr so jung wie früher. Empört erwidert Ki Zaru, er halte schon einen Marine Admiral auf, was wolle er mehr. Da kommt Kuma zu den Kämpfenden und flüstert Rayleigh etwas zu. Dieser meint, woher er wisse, dass er ihm glauben könne. Der Samurai erwidert, dass dies bei ihm liege. Ki Zaru fragt, was Bartholomäus vorhabe, doch dieser antwortet nur, dass er, weil die Weltregierung in dieser Situation nicht mit der Marine zusammen arbeite, die Auskunft verweigern könne. Derweil setzt Ruffy Gear 2 ein, mit dem Vorhaben, Kuma aufzuhalten. Dieser stellt sich nun vor Nami und Franky. Um ihn aus dem Weg zu räumen attackiert Franky ihn mit Strong Right. Ruffy stürmt zu ihnen, bevor Robin ihn aufhalten kann, und greift mit der Gum-Gum-Jet-Pistol an, diese wird aber von Kuma abgelenkt und Ruffy stürzt zu Boden. Dann lässt der Samurai Franky und kurz darauf Nami verschwinden. Als Ruffy ihn wieder angreifen will, verschwindet auch er und taucht bei Robin und „Monster- Chopper" wieder auf. Verzweifelt bittet der Strohhut ihn aufzuhören, als er Chopper ebenfalls wegschickt. Und auch Robin kann nicht mehr flüchten.

Ruffy liegt am Boden, weinend und verzweifelt, da er nicht einen einzigen Nakama retten konnte. Sentoumaru fragt, ob Kuma denn auch eine Erklärung für das hier habe, Ki Zaru meint, das wäre wohl das Problem. Rayleigh steht nur schweigend da. Bartholomäus Bär geht nun zu Ruffy hin und sagt ihm, dass sie sich nicht wieder sehen werden. Daraufhin lässt er ihn ebenfalls verschwinden. Damit ist die Strohhutbande besiegt. Wie der Kampf zwischen Rayleigh und Ki Zaru weitergeht, ist unbekannt. Wie sich in Kapitel 577 jedoch herausstellt, ist Rayleigh unbeschadet aus dem Konflikt hervorgegangen. Da auch Ki Zaru unverletzt in Marine Ford erschien, um gegen Whitebeard zu kämpfen, ist davon auszugehen, dass der Kampf unterbrochen worden ist.

An diesem Tag hat die von Kapitän Monkey D. Ruffy geführte Piratenbande, die Strohhut-Bande, eine totale Niederlage erlitten...
- Grandline, Sabaody Archipel, Grove 12 -
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts