Buster Call

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
lesenswert Article of the Month 

Der Buster Call ist ein von der Marine durchgeführter Angriff. Bei diesem Angriff kommen zehn Kriegsschiffe zum Einsatz, die unter dem Befehl von fünf Vizeadmirälen stehen. Er ist das stärkste bekannte militärische Mittel, auf das die Marine zurückgreifen kann. Der Buster Call wird nur in besonderen Situationen eingesetzt wenn z.B. die Weltregierung gefährliche Kriminelle, die eine außerordentliche Bedrohung für sie darstellt um jeden Preis aufhalten muss. Dabei wird auch unter Umständen eine unbestimmte Zahl an zivilen und eigenen Verlusten in Kauf genommen, wodurch der Buster Call eine Form der Absoluten Gerechtigkeit der Weltregierung ist. Bisher sind lediglich zwei Einsätze des Buster Calls bekannt. Der eine in Ohara vor 20 Jahren und der andere in der Gegenwart auf der Justizinsel Enies Lobby.

Die gesamte Flotte des Buster Calls, bestehend aus zehn Kriegsschiffen.


Inhaltsverzeichnis

Ablauf eines Buster Calls

Die Goldene Teleschnecke

Das Anfordern eines Buster Calls

Die Befugnis einen Buster Call anzufordern, haben nur wenige Personen innerhalb der Weltregierung und der Marine. Die Entscheidung einen Buster Call anzufordern liegt einzig und allein bei der Führung der Weltregierung den 5 Weisen, beim Oberbefehlshaber der Marine, dem Großadmiral, den Admirälen und einem Abgesandten der Weltregierung, der von einem Admiral dazu authorisiert ist. Dazu übergibt ihm der Admiral eine Goldene Teleschnecke, welche notwendig ist um einen Buster Call auszulösen. In der Gegenwart handelt es namentlich dabei um Großadmiral Senghok, die Admiräle Blauer Fasan, Roter Hund und Gelber Affe, sowie dem Anführer der CP9 Spandam, der von Blauer Fasan die Goldene Teleschnecke erhielt. [1] Beim Angriff auf Ohara waren die einzig bekannten Admiral Senghok sowie der damalige Anführer der CP9 Spandine, der die Goldene Teleschnecke von Senghok erhielt. [2]
Der Drillingsturm am Bug

Auslösung eines Buster Calls

Der Buster Call wird ausgelöst, indem jemand den Knopf, der sich auf der Goldenen Teleschnecke befindet drückt und damit ein Signal an das Marine-Hauptquartier sendet. Am anderen Ende im Marine-Hauptquartier steht eine Silberne Teleschnecke, die das Signal entgegennimmt und so die Marine von dem bevorstehenden Einsatz des Buster Calls informiert. Den Befehl führt dann ein Vizeadmiral aus. Dieser lässt dann umgehend fünf Vizeadmiräle herbeirufen, die dem Zielort am nächsten sind und entsendet zehn Kriegsschiffe. [3]

Eingesetzte Kriegsschiffe

Die Geschütze der Backbordseite

Die beim Buster Call eingesetzten Kriegsschiffe, sind die kampfstärksten Schiffe, die bisher bei One Piece gezeigt wurden. Es sind große Schiffe mit vier Masten, die eine Besatzung von 1000 Mann haben. [4] Die Hauptartillerie der Schiffe sind neun Schiffsgeschütze, die in drei Drillingstürmen zusammengefasst sind. Dabei befindet sich auf jedem der Schiffe je ein Drillingsturm am Bug und mittig am Steuer- und Backbord. Dazu kommen noch 24 weitere Geschütze, die sich auf zwei Batteriedecks befinden und gleichmäßig zu je 12 auf die beiden Bordseiten verteilt sind. Die Breitseite eines der Schiffe, entspricht der Feuerkraft von 15 Schiffsgeschützen. Mit der vereinten Feuerkraft der Flotte, lässt sich leicht ein großes gegnerisches Schiff versenken [4] so z.B. auch eines der Kriegsschiffe selbst, die beim Buster Call eingesetzt werden.

Durchführung eines Buster Calls

Wenn die Flotte am Zielort eintrifft, feurt eines der Kriegsschiffe zunächst einen Probeschuss ab, um die Artillerie zu testen. Dazu wird ein zentrales Ziel innerhalb des Zielgebiets unter Beschuss genommen. Danach feuern alle Kriegsschiffe aus allen Rohren. Das erklärte Ziel eines Buster Calls ist immer, die Kriminelle, wegen denen er angefordert wird unter allen Umständen aufzuhalten. Für die Verwirklichung dieses Ziels, wird das Zielgebiet großflächig unter Beschuss genommen und am Ende vollständig vernichtet. Da der Buster Call eine Form der Absoluten Gerechtigkeit ist, nimmt die Marine alles unter Beschuss, womit die Kriminellen in Verbindung stehen könnten. So wird beim Angriff auf Ohara ein Passagierschiff, auf dem sich Zivilsten befinden, die von der Insel fliehen unter Beschuss genommen und versenkt [5], da sich Personen auf ihm befinden könnten, die eine Gefahr für die Weltregierung darstellen. Beim Angriff auf Enies Lobby, wird sogar eines der Kriegsschiffe die beim Buster Call eingesetzt werden versenkt [4], da sich auf dem Schiff zu diesem Zeitpunkt Monkey D. Ruffy befindet, der Kapitän der Strohhutbande, wegen dem der Buster Call angefordert wurde.

Die Vernichtung Oharas

Ohara wird unter
Beschuss genommen

Umstände die zum Buster Call führten

Die Insel Ohara war bis zu ihrer Vernichtung das bedeutendste archäologische Forschungszentrum der Welt, da sich auf der Insel die größte Bibliothek der Welt befand. [6] Sechs Jahre vor der Vernichtung von Ohara, verließen auf der Suche nach den Porneglyphen 33 Archäologen, die später allesamt von der Marine gefasst wurden und bis auf die Archäologin Nico Olvia, der die Flucht gelang auch hingerichtet wurden. [7] Die Archäologen wurden beseitigt, da sie für die Weltregierung eine große Gefahr darstellten, weil sie die Porneglyphe finden und übersetzen wollten um so die wahre Geschichte zu erfahren. Allerdings war es von der Weltregierung vor 800 Jahren verboten worden Porneglyphe zu erforschen [6] und wird seit dem als Kapitalverbrechen geahndet [8].

Aus den Aufzeichnungen der Archäologen erfuhr die Weltregierung schließlich ihren Herkunftsort. Sie entsandte dann umgehend ein Schiff mit Agenten unter dem Befehl des damaligen Anführers der CP9 Spandine zu Ohara. Diese hatten die Aufgabe Beweise zu finden für die Erforschung der Porneglyphe durch die in Ohara ansässigen Archäologen. Zuvor wurde bereits eine Flotte für einen Buster Call zusammengestellt und zu Ohara geschickt, die auf Abruf stand [9], um indem Fall, das Beweise gefunden werden, die Insel zu vernichten [8].
Zwei Kriegsschiffe werden durch Sauro zerstört
Nachdem die 5 Weisen, erfuhren, was die Archäologen allen voran Professor Kleeblatt aus den Porneglyphen herausfanden über die wahre Geschichte, wurde der Befehl für den Buster Call geben da die Archäologen zu einer zu großen Gefahr für die Weltregierung wurden. Mit der Goldene Teleschnecke löste dann Spandine den Buster Call aus.

Der Buster Call

Ohara geht vollständig in Flammen auf

Sofort nach der Anforderung des Buster Calls, feuerte eines der Kriegsschiffe einen Probeschuss ab und traf den Baum der Allwissenheit. Danach nahm die Marine, die Insel großflächig unter Beschuss. Der Buster Call wurde von den Vizeadmirälen Kuzan, Sakazuki und drei weiteren nicht bekannten Vizeadmirälen angeführt. Ursprünglich sollte auch der ehemalige Vizeadmiral Sauro einer der Vizeadmiräle sein, die den Buster Call befehligten. Dieser desertierte aber, als er Nico Olivia zu Flucht verhalf. Das erklärte Ziel dieses Buster Calls war die Verbreitung des Wissens über die wahre Geschichte zu stoppen [9]. Dazu wurde zum einen der Baum der Allwissenheit, wo sich das Forschungszentrum und die Bibliothek befanden unter starken Beschuss genommen, sodass er Feuer fing. Zum anderen wurden bei der Aufnahme der Personen auf dem Rettungsschiff, die von der Insel fliehen wollten, Archäologen aussortiert [5], um sicherzustellen, das keiner von ihnen die Insel verlässt.

Dieses Rettungsschiff wurde dann beim Auslaufen von einem der Kriegsschiffe auf Befehl des Vizeadmirals Sakazuki, einem Vertreter der Absoluten Gerechtigkeit unter Beschuss genommen und versenkt. Er begründete dies anschließend damit, dass das ganze Vorhaben umsonst gewesen wäre, wenn nur einem Archäologen die Flucht gelänge. [5] Als einziger stellte sich Sauro der Flotte in den Weg. Zuvor gab er noch Nico Olivia das Versprechen, dass er ihre Tochter Nico Robin in Sicherheit bringen würde. Um den Buster Call aufzuhalten, hob er eines der Kriegsschiffe aus dem Wasser und warf es auf ein anderes Kriegsschiff, sodass beide Schiffe zerstört wurden. Dann griff er weitere Schiffe an und zerstörte am Ende insgesamt sechs Kriegsschiffe, bevor er von Vizeadmiral Kuzan aufgehalten werden konnte. Nachdem Kuzan Sauro tötete, verhalf er Nico Robin zur Flucht, weil es der Wunsch von Sauro gewesen war.

Auswirkungen des Buster Calls

Die Auswirkungen des Buster Calls, waren für beide Seiten, sowohl für die Marine, als auch in einem viel größeren Maße für Ohara und ihre Bewohner verheerend. Den vielen Eigenverlusten der Marine wie z.B. dem Verlust von der Hälfte der Flotte, stand die vollständige Zerstörung der Insel Ohara gegenüber. Als einzige Bewohnerin von Ohara überlebt Nico Robin diesen Buster Call. Der Name der Insel ist seitdem auf keiner Landkarte mehr zu finden. [1]

Untergang von Enies Lobby

Die Marine versenkt ihr eigenes Kriegsschiff

Anforderung des Buster Calls

Der Buster Call für Enies Lobby wurde aus Versehen von dem Anführer der CP9 Spandam angefordert. Er ist nicht zu verwechseln mit Spandine, der vor 20 Jahren der Anführer der CP9 war und sein Vater ist. Spandam verwechselte in der Eile die Goldene Teleschnecke mit einer Babyteleschnecke [3] und löste so den Buster Call aus. Er wollte sich eigentlich nur über die gegenwärtige Lage bei der CP9 informieren, während er die Gefangene Nico Robin zum Abtransport zum Unterwassergefängnis Impel Down wegbrachte. Die Flotte für den Buster Call wurde anschließend, nachdem das Signal der Goldenen Teleschnecke beim Marine-Hauptquartier eingegangen war, vom Vizeadmiral John Giant zusammengestellt. Er ließ auch den Buster Call vom Marine-Hauptquartier aus starten, wegen der geringen Entfernung zu Enies Lobby, um Zeit zu sparen.

Der Buster Call

200 Offiziere versuchen die Strohhutbande zu stoppen

Als die Flotte von Kriegsschiffen auf Enies Lobby eintraf, hat zuallererst eines der Kriegsschiffe einen Probeschuss durchgeführt und mit ihm den Justizturm von Enies Lobby zerstört. Der Buster Call wurde von den fünf Vizeadmirälen Doberman, Yamakaji, Strawberry, Onigumo und Momonga befehligt. Dieser Buster Call wurde angefordert, um die Strohhutbande und alle, die ihnen folgten, zu vernichten. [10] Als einzige Person sollte auf Befehl von Admiral Blau Fasan Nico Robin, die sich gemeinsam mit Spandam auf der Brücke des Zögerns befand, vom Buster Call verschont bleiben.

Um alle Ziele angreifen zu können, positionierten sich die Kriegsschiffe links und rechts von der Brücke und nahmen dann die ganze Insel unter Beschuss. Eines der Kriegsschiffe wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen, als es in den Kampf von Rob Lucci, dem stärksten der CP9 Agenten, und Monkey D. Ruffy, dem Kapitän der Strohhutbande, verwickelt wurde. Lucci landete auf dem Oberdeck des Schiffes, nachdem ihn Ruffy durch die Mauer des Brückenpfeilers durchschlug, in dem die beiden zuvor kämpften. Als dieser Kampf auf dem Schiff weiterging, wurde nach einer Attacke von Ruffy der Bug des Schiffes beinahe abgetrennt, sowie nach einer weiteren Attacke der Hauptmast und zwei weitere Masten des Schiffes zerstört. Dieses Kriegsschiff wurde zerstört, nachdem Vizedamiral Onigumo, den Befehl gab, alle Geschütze der Flotte auf dieses Schiff zu richten und es zu versenken. Er erschoß auch einen Matrosen, der gegen seinen Befehl protestierte, weil sich auf dem Schiff 1000 Männer befanden. Dieser Verlust wurde aber in Kauf genommen, um Ruffy daran zu hindern zu fliehen. [4] Diese Maßnahme der Absoluten Gerechtigkeit scheiterte aber, da Ruffy es schaffte runter vom Schiff und zurück auf den Brückenpfeiler zukommen, in dem Moment, wo es durch die Feuerkraft der Flotte vernichtet wurde.

Die Marine zerstört die Brücke des Zögerns

Währenddessen konnten sich die restlichen Mitglieder der Strohhutbande in Sicherheit bringen, indem sie auf das Schiff, welches zum Abtransport von Nico Robin am Ende der Brücke des Zögerns bereitstand, flohen. Die anderen Gefährten der Strohhutbande, die mit ihr nach Enies Lobby kamen, liefen auf drei Kriegsschiffe auf, nachdem sie das Haupttor passierten. Vizeadmiral Strawberry ließ dann auf sie das Feuer eröffnen. Dabei wurde der südöstliche Teil der Insel zusammen mit dem Gerichtsgebäude, dem Jusitzturm und der Tunnelverbindung zur Brücke des Zögerns vollständig zerstört. [11] Die Marine zog daraus dann die Bilanz, dass keiner der Gefährten überlebt hat. Es stellte sich später aber als Irrtum heraus, da sich alle von ihnen in Sicherheit bringen konnten. Als die Marine später erfuhr, das Ruffy noch am Leben war, formierten sich die Kriegsschiffe um die Brücke des Zögerns herum und trennten den ersten Brückenpfeiler vom zweiten ab, indem sie den Teil der Brücke zerstörten, den die beiden Pfeiler trugen, um ihm den einzigen verbleibenden Fluchtweg zu dem Schiff, auf dem der Rest seiner Crew war, zu nehmen.

Am Ende sind nur noch Ruinen von Enies Lobby übrig

Danach versuchte die Marine die Strohhutbande aufzuhalten und Nico Robin in ihre Gewalt zu bringen, die vorher von der Strohhutbande und Franky befreit worden war. Dabei wurden sie von 200 Marinesoldaten angegriffen, bestehend aus Fregattenkapitänen und Kapitänen, von denen einige Teufelskräfte hatten, die jedoch von der Strohhutbande erfolgreich zurückgeschlagen werden konnten. Die Marine griff dann zu anderen Maßnahmen, um die Strohhutbande zu stoppen. Zuerst versenkte die Flotte ihr Fluchtschiff und zerstörte dann den restlichen Teil der Brücke. Die Strohhutbande saß anschließend auf dem zweiten Brückenpfeiler fest. Auf dem ersten Brückenpfeiler befand sich zu diesem Zeitpunkt Ruffy, der sich, nachdem er gegen Lucci gewonnen hatte, nicht mehr bewegen konnte. Die Marine nahm den ersten Pfeiler ins Visier und eröffnete das Feuer, um Ruffy endgültig zu vernichten. Die komplette Strohhutbande inklusive Ruffy konnte sich aber retten, indem sie ins Meer sprangen und auf ihrem alten Schiff der Flying Lamb landeten, die aus dem Nichts auftauchte und schlussendlich mit ihr auch von Enies Lobby fliehen konnte. Ihre Gefährten konnten mit dem Seezug Puffing Tom fliehen, als die Marine die vereinte Kraft der Flotte dazu benutzte, die Strohhutbande aufzuhalten und keine Kapazitäten mehr frei hatte.

Bilanz des Buster Calls

Trotz des Einsatzes des Buster Calls erlitt die Marine eine totale Niederlage, was Admiral Blauer Fasan bestätigte, als er nach dem Buster Call in Enies Lobby eintraf. [12] Die Marine hatte bei diesem Buster Call große Verluste erlitten. Es wurden drei Kriegsschiffe zerstört. Eines durch die eigene Flotte, sowie zwei weitere, die miteinander kollidierten, als diese bei der Flucht der Strohhutbande in einen Strudel gerieten, der beim schließen des Tors der Gerechtigkeit entstand. Es starben mindestens 1.200 Marinesoldaten. 1000, die sich auf dem Kriegsschiff befanden, das von der eigenen Flotte versenkt wurde und 200 weitere, die sich auf der Brücke befanden, die ebenfalls von der Flotte vernichtet wurde. Viele weitere Marinesoldaten, sowie Angehörige der Weltregierung starben beim Bombardement der Insel durch die Flotte. Die Justizinsel Enies Lobby, die der Grundpfeiler des Rechtssystems der Weltregierung gewesen ist, wurde zum größten Teil zerstört. Das einzige was von ihr übrig blieb, waren zwei Brückenpfeiler, sowie der Hauptteil der Insel, auf der sich aber nichts mehr befand.

Referenzangaben

  1. a b One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 391 ~ Spandam erläutert die Funktionsweise der Goldenen Teleschnecke
  2. One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 395 ~ Spandine fordert auf den Befehl der 5 Weisen den Buster Call an
  3. a b One Piece-Manga - Die Piraten vs. CP9 (Band 42) - Kapitel 409 ~ Spandam fordert aus Versehen den Buster Call an
  4. a b c d One Piece-Manga - Bloß weg hier! (Band 44) - Kapitel 422 ~ Der Angriff auf eines der Schiffe wird befohlen
  5. a b c One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 397 ~ Das Schiff, welches die Flüchtlinge abtransportiert wird versenkt
  6. a b One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 392 ~ Das Geheimnis Oharas, die Erforschung der wahren Geschichte wird enthüllt
  7. One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 393 ~ Die Archäologen erfahren von Nico Olvia, das Ohara in Gefahr ist
  8. a b One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 394 ~ Agenten der Weltregierung finden ein Porneglyph in Ohara
  9. a b One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 396 ~ Die Ausführung des Buster Calls beginnt
  10. One Piece-Manga - Bloß weg hier! (Band 44) - Kapitel 421 ~ Die Buster Calls auf Enies Lobby wird gestartet
  11. One Piece-Manga - Bloß weg hier! (Band 44) - Kapitel 425 ~ Großteil der Insel Enies Lobby wird zerstört
  12. One Piece-Manga - Bloß weg hier! (Band 44) - Kapitel 429 ~ Admiral Blauer Fasan bestätigt die totale Niederlage der Marine

Weblinks

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts