Episode 744

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 744
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Kein Entkommen! Fujitoras unbarmherzige Verfolgungsjagd!
Erstausstrahlung: 21. Februar 2020
Dialogbuch:Kathrin Stoll
Streaming
(Crunchyroll)
Episodentitel: Kein Entkommen! Fujitoras unbarmherzige Verfolgungsjagd!
Erstveröffentlichung: 16. Mai 2021
Japan
Titel in Kana: 逃場無し 大将藤虎非情の追撃!
Titel in Rōmaji: Nigeba Nashi – Taishou Fuji Tora Hijou No Tsuigeki!
übersetzt: Kein Ausweg – Admiral Fujitoras gnadenlose Verfolgung!
Erstausstrahlung: 05. Juni 2016
Produktions-Team
Drehbuch: Atsuhiro Tomioka
Art Director: Miho Shiraishi
Animation: Shigefumi Shingaki
Regie: Tetsuya Endō
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc: Dress Rosa Arc
Opening:Hard Knock Days
Umgesetzte Kapitel:
Episodenübersicht

Handlung

  • Dress Rosa, Osthafen: Ruffy wurde von Fujitoras Gravitationswelle weit weggeschleudert, jedoch kann Hajrudin den Strohhut-Kapitän auffangen. Ruffy bittet den Riesen ihn wieder loszulassen, damit er weiterhin gegen Fujitora kämpfen kann, doch Cavendish ruft Hajrudin zu, er solle Ruffy zum Schiff bringen, damit sie endlich verschwinden können. Zorro will stattdessen für Ruffy den Kampf übernehmen, doch Bartolomeo bittet ihn dies zu lassen, da sie schließlich noch von hier weg wollen, um etwas Wichtiges zu erledigen. Auf der Flucht fragt Lysop Orlumbus, auf welches Schiff sie überhaupt fliehen würden, da es im Hafen sicherlich viele geben würde. Orlumbus deutet daraufhin auf die Schiffsreihe vor ihnen, die aus seiner Yonta Maria-Großflotte besteht. Die fünf Kilometer lange Reihe von Schiffen hat eine Verbindungsbrücke zu Wasser gelassen, auf der die Strohhüte und ihre Gefährten entlang laufen können, um am Ende auf das letzte Schiff zu gelangen. Ruffy verlangt weiterhin, dass man ihn endlich loslässt, damit er den Kampf zu Ende bringen kann, doch Hajrudin verneint, da sie noch etwas zu erledigen hätten.
  • Osthafen: Fujitora will die Piraten nicht entkommen lassen und schickt ihnen die gewaltige Ansammlung von Schutt, der noch über Dress Rosa schwebt, hinterher. Die Schiffsreihe ist nun genau unter dem fliegenden Geröll. Sobald ein Schiff die Segel setzt, will Fujitora die Gravitation wieder in seinen normalen Zustand setzen und das Geröll fallen lassen, wodurch alle Schiffe versenkt werden. Selbst wenn er entkommen sollte, würde er schon bald ins Fadenkreuz der Vier Kaiser geraten wegen seines Sieges über Joker. In einem inneren Monolog erklärt Fujitora, dass der Strohhut zwar Mitleid mit ihm hatte wegen seiner Blindheit, jedoch Fujitora sich selbst das Augenlicht genommen hat, da er einfach zu viel Schreckliches auf der Welt gesehen hat und nicht noch mehr davon sehen wollte. Fujitora will gerade den Schutt fallen lassen, als plötzlich Tausende von Zivilisten aus Dress Rosa angerannt kommen und in Richtung der Verbindungsbrücke rennen. Sie fordern, dass Ruffy ihnen Rebecca zurückbringen und dass Fujitora ihnen aus dem Weg gehen solle, da sie sich um den Piraten kümmern würden. Da nun Unschuldige die Verbindungsbrücke erreicht haben, kann Fujitora seinen Angriff nicht fortsetzen.
  • Verbindungsbrücke: Die Piraten sind ebenso ratlos. Ruffy bittet Hajrudin erneut ihn loszulassen und verspricht nicht mehr zu kämpfen. Er will sich dies lediglich anschauen. Der Riese lässt ihn frei, woraufhin Ruffy ihm auf die Schulter springt, um sich die Menschenmenge anzuschauen.
  • Osthafen: Fujitora sieht es zwar nicht, doch alle Menschen, die an ihm vorbeirennen, lächeln. Doch auch wenn er es nicht sehen kann, hört er aus ihren Stimmen, dass kein Funken von Wut oder Frustration vorhanden ist. Im Gegenteil, alle scheinen mehr glücklich zu sein und scheinen nur so zu tun, als würden sie Ruffy jagen. Der Admiral konzentriert sich und hört daraufhin, wie ein Kind den Erwachsenen davon erzählt, wie es Rebecca auf dem Blumenhügel gesehen hätte. Sie erklären dem Kind, dass sie es bereits wissen. Alle Erwachsenen vor 16 Jahren wissen, dass Kyros Rebeccas wahrer Vater ist und Scarlet mit ihnen auf dem Blumenhügel gelebt hat. Außerdem wissen sie über die wahre Identität der Feen Bescheid. Doch was jetzt wichtiger wäre, sei dem Retter ihres Landes bei der Flucht zu helfen und dafür zu sorgen, dass der Admiral nicht angreifen könne.
  • Stadt: Gats ruft über Lautsprecher dazu auf, zum Hafen zu rennen, um sich bei ihrem Retter zu revanchieren.
  • Osthafen: An der Küste, kurz vor der Verbindungsbrücke, winken mehrere Leute Ruffy zu, um sich von ihm zu verabschieden. Fujitora wiederum kann kaum glauben, wie viele Leute dem dümmlichen, jedoch ehrlichen Piraten helfen wollen. Fujitora ertappt sich daraufhin in einem inneren Monolog selbst dabei, wie Ruffy wohl aussehen mag. Er wünschte, er könne das Gesicht eines solchen Piraten sehen und bereut das erste Mal überhaupt, dass er sich das Augenlicht genommen hat, woraufhin er lächeln muss.
  • Verbindungsbrücke: Die Strohhüte kommen beim Schiff an, mit dem sie flüchten wollen. Es handelt sich um ein gigantisches Schiff, welches das Flaggschiff der Großflotte von Orlumbus ist, die Yonta Maria. Die Strohhüte sind beeindruckt von der gewaltigen Größe des Schiffes, auf dem selbst Hajrudin Platz hat. Dieser erklärt auch, dass er noch vier weitere Riesenfreunde hat, mit denen er versucht die Elban-Piratenbande neu zu gründen. Als Lysop dies hört, ist er begeistert und wünscht sich irgendwann selbst mal Elban sehen zu können. Orlumbus erklärt, dass er 56 Schiffe besitzt, die sich den Strohhüten als nützlich erweisen sollen. Robin ist etwas verwundert über die plötzliche Aussage. Leo und einige Zwerge sind derweil ebenso eingetroffen und haben die Erlaubnis von ihrem König, ebenfalls mitzumachen. Inzwischen haben sich Ideo und Blue Gilee entschlossen zusammen auf See zu fahren und ihre Kampfkünste zu verbessern, damit sie nie wieder verlieren. Abdullah und Jeet fügen hinzu, dass sie die beiden ebenfalls begleiten werden. Suleiman hat sich hingegen Cavendishs Beautiful-Piratenbande angeschlossen. Ruffy versteht wiederum nicht, worum es überhaupt geht. Jeet und Abdullah erklären anschließend, dass sie in den letzten zwei Tagen zu einer Entscheidung gekommen seien. Orlumbus führt fort, wie sie die Rangfolge sehen: Als erstes Cavendish und seine Beautiful-Piratenbande (zu der nun auch Suleiman gehört) mit 75 Mitgliedern. Als zweites käme der Barto-Club bzw. die Bartolomeo-Piratenbande mit Bartolomeo als Kapitän und 56 Mitgliedern. Dann die Happou Marine mit Sai als Anführer und 1.000 Mitgliedern. Darauf folgt die XXX Gym Martial Arts Allianz mit vier Mitgliedern und Ideo als Anführer. An fünfter Stelle steht Leo mit seinen 200 Zwergen. Als nächstes käme dann die Neue Riesenkrieger-Piratenbande mit fünf Mitgliedern und Hajrudin als Kapitän. An letzter Stelle steht dann Orlumbus mit seiner 4.300 Mann großen Yonta Maria-Großflotte. Bartolomeo erklärt Ruffy, dass sie alle bereit wären sich der Strohhut-Bande unterzuordnen, mit Ruffy als Boss von ihnen allen.

Verschiedenes

  • Vor Einsetzen der Vorschau wurde das Logo vor einem anderen Hintergrund gezeigt als bisher, nämlich vor einem nächtlichen Himmel.
TV-Episodenguide Dress Rosa Arc (Anime)

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts