Jabura

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Weltregierung

Bild 1◄►Bild 2
Jaburas Gesicht
Allgemein
Name: Jabura
Name in Kana: ジャブラ
Name in Rōmaji: Jyabura
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: 35
Geburtstag: 5. Juni[1]
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: ???
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: CP9
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: CP9
Position:  ???
Douriki-Wert: 2180
Schlüssel Nummer: Nr. 1
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Zoan-Frucht
Teufelsfrucht: Hund-Hund-Frucht, Modell:Wolf
jap. Name: Inu Inu no Mi Modell: Wolf
Fähigkeit: Er kann sich in einen Wolfs-Menschen verwandeln.
In der Serie
Synchronsprecher: Crock W. Krumbiegel
Japanischer Seiyū: Masaya Takatsuka
Zu finden in: Manga und Anime
Erster Auftritt: Manga Band 39, Kapitel 375
Anime Episode 264


Jabura war ein Agent der CP9 und hat von der Hund-Hund-Frucht, Modell: Wolf gegessen.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Jabura ist ein mittelgroßer Mann. Seine Haare sind schwarz und lang, deswegen hat er sie mit mehreren lilafarbenen Zopfbändern zusammengebunden. Er hat eine Narbe im Gesicht, diese zieht sich von der Stirn bis unter das linke Auge. Er hat auch immer eine Sonnenbrille um die Stirn, setzt sie aber nie auf. Er hat einen sehr langen, dünnen Bart, der auf beiden Seiten sehr weit hinunterhängt. Darunter trägt er einen schwarzen Spitzbart. Um seinen Hals trägt er eine Krawatte. Jabura hat vorne über der Schulter ein Tattoo, welches das Kanji für Wolf ist (狼, Ookami). Sein Oberteil verdeckt diese Tätowierung allerdings gänzlich, wenn er in seiner menschlichen Gestalt ist. An seinem Oberkörper trägt er einen schwarzen Anzug, dessen Ärmel weiß sind. Aber der Anzug sitzt ziemlich locker und ist nicht groß genug, damit Jabura ihn zuknöpfen könnte. Dazu passend trägt er eine schwarze Hose und um seine Hüfte ein rotes Tuch.

Persönlichkeit

Jabura ist sehr hinterhältig. Bei jedem seiner Kämpfe lügt er und versucht so seine Gegner zu überlisten. Auch erzählte er Sanji eine ziemlich abenteuerliche Geschichte. Er behauptete der Bruder von Nico Robin zu sein.[2] Er erzählte auch zu Ecki und den anderen, dass Teufelsfrüchte den Körper zerstören, damit diese keine Essen und nicht stärker werden. Jabura will nämlich immer der Stärkste sein. Deswegen streitet er sich auch andauernd mit Ecki und Rob Lucci. Aber er streitet sich nicht nur um Stärke, sondern auch um "Beute". So will er alleine Sogeking und Zorro erledigen und nicht mit Ecki zusammen kämpfen. Er macht sich auch eine ganze Zeit lang über diesen lustig, weil er die Bull-Bull-Frucht, Modell: Giraffe gegessen hat und damit seiner Ansicht nach lächerlich aussieht.[3]

Fähigkeiten & Stärke

Jabura ist mit 2180 Douriki der drittstärkste Agent und liegt damit knapp hinter Ecki. Außerdem hat er von der Hund-Hund-Frucht, Modell: Wolf gegessen. Auch beherrscht er, wie die restlichen Agenten die Rokushiki. Bei diesen hat er sich vor allem auf den Tekkai spezialisiert. Er ist der einzige Agent, der sich dabei auch noch bewegen kann. Dies bringt ihm viele Vorteile, so ist er auch während des Angreifens stahlhart und vor Gegenangriffen geschützt. Seine Attacken sind dadurch stärker, denn seine Schläge sind dadurch viel Härter und seine Krallen schneidend. Meistens benutzt er auch fiese, aber überzeugende Lügengeschichten und attackiert danach überraschend.[4]

Vergangenheit

Schon vor über 20 Jahren wurde Jabura für die Cipherpol ausgebildet. Mit dabei war auch Rob Lucci.

Gegenwart

Treffen aller Agenten

Jabura samt Teamkollegen

Jabura war zusammen mit Eule und Kumadori bei Spandam, welcher die drei unterrichtete, sich an ihre Aufgaben zu halten. Sie hatten viel zu viele Leute getötet. Später kam der Rest der CP9 auch noch hinzu. Er stritt sich sofort mit Ecki und Rob Lucci, doch sie beendeten diesen schnell.[5] Spandam hatte nämlich ein Geschenk für Kalifa und Ecki: Teufelsfrüchte. Jabura war sofort beunruhigt, denn nun könnte Ecki stärker werden als er.[6] Trotz einer lang erzählten Lügengeschichte konnte er die beiden aber nicht vom Essen abbringen. Nach einiger Zeit war die Strohhutbande dann endlich am Justizturm angelangt. Ruffy hatte mittlerweile sogar Bruno besiegt. Nach einem langen Streit mit Robin stürmten die Strohhüte den Justizturm. Jeder Agent bekam nun einen Schlüssel zugeteilt, den er bewachen sollte. Jabura bekam den mit der Nummer 1.[7]

Schlüsseljagd

Jabura besiegt Sogeking.
In Sanji findet er seinen Meister.

Jabura war nun in seinen Zimmer, welches einen japanischen Garten ähnelt, und hielt dort ein Nickerchen. Sogeking betrat das Zimmer und hoffte, den Schlüssel stehlen zu können. Doch Jabura wachte auf und schlug ihn weg.[8] Danach verwandelte er sich sofort in einen Wolfs-Menschen. Kurz bevor der Kampf jedoch begann, brachen Zorro und Ecki durch die Decke. Sogeking kämpfte nun mit Zorro zusammen und wollte die beiden Gegner mit Seestein-Handschellen fesseln, traf aber Zorro weil er über Eckis Aussehen lachen musste. Auch Jabura bekam einen Lachanfall. Aber nun reichte es Ecki und er wollte alle mit einem Orkankick Deep Cut erledigen. Er traf jedoch nicht und nun kämpften 2 gegen 2. Nach einiger Zeit kam Nami vorbei und konnte mit ihrem Schlüssel die Beiden trennen. Nun konnte jeder seinen Kampf fortsetzen. Jabura überlistete Sogeking mit einem Trick. Er warf seinen Schlüssel auf den Boden und sagte, dass er nicht gern tötet. Sogeking wollte den Schlüssel aufheben, wurde aber von Jabura mit Jusshigan angegriffen und schwer verletzt. Doch er wollte nicht aufgeben und zudem Nami beschützen, konnte aber nichts ausrichten. Kurz bevor Jabura Sogeking töten konnte kam jedoch Sanji zur Hilfe und übernahm den Kampf.[9]

Nun hatte Jabura endlich einen ebenbürtigen Gegner gefunden. Als er merkte, wie stark Sanji wirklich ist, erzählte Jabura ihm eine Geschichte. Er sei Robins Bruder und er will sie auch retten. Er warf den Schlüssel auf den Boden und Sanji bückte sich, um ihn aufzuheben. Nun wollte Jabura ihn angreifen, doch Sanji erwartete dies und kickte ihn durch die Decke. Doch das Blatt wendete sich und es schien, als könnte Jabura gewinnen, doch Sanji wendete seine neueste Technik an: Diable Jambe. Nun war er so stark, dass selbst der Tekkai die Angriffe nicht mehr abschwächen konnte. Doch Jabura gab noch nicht auf und griff noch einmal an, doch Sanji erledigte ihn mit Flambage Shot. Jabura wurde mehrere Stockwerke nach unten geschleudert und in den Boden hineingepresst. Sanji war nun der Sieger und nahm sich Schlüssel Nr.1.[10]

Verfolgt von der Weltregierung

Mit einer Show sammelt er Geld.

Die gesamte CP9 überlebte den Buster Call durch Brunos Teufelskräfte. Sie suchten nun eine neue Bleibe und kamen dabei in Saint Popura vorbei. Doch Lucci hatte aus seinem Kampf gegen Ruffy sehr schwere Verletzungen davongetragen und die ehemaligen Agenten brauchten nun Geld für die Krankenhausrechnung. Jabura verdiente zusammen mit Bruno Geld, indem Bruno sich als Tierbändiger ausgab und mit Jabura eine Tiershow aufführte. Dabei sprang er, unter anderem, in seiner Wolfsform durch Ringe. Den Ärzten gelang es auch, Lucci zu retten. Nun hatten sich die ehemaligen Agenten in St. Popura eingelebt, so gingen Jabura, Ecki, Bruno und Eule anschließend in ein Cafe. Lucci war nun wieder halbwegs genesen und konnte das Krankenhaus verlassen. Zur Feier des Tages spielten sie auch gleich eine Partie Bowling. Doch ihr fröhliches Spiel wurde von einem Piratenangriff unterbrochen. Aus Dankbarkeit zu den Bewohnern erledigte die ehemalige CP9 die Piraten. Sie konnte aber nicht im Dorf bleiben, da Spandam sie wegen ihrer Niederlage gegen die Strohhüte verfolgen ließ. Sie fuhren zu einer Insel mit einem Dojo, wo sie ein paar Kinder als zukünftige Agenten trainierten. Doch die Marine hatte andere Pläne: Als Strafe für ihre Niederlage sollten sie von Berry Good und einigen Marinesoldaten gefasst werden. Diese waren keine Gegner, aber die ehemaligen Agenten mussten ihren Aufenthaltsort erneut wechseln.[11]

Verschiedenes

  • Jabura erinnert vom Charakterdesign sehr an den Charakter Tao Baibai aus Dragonball. Fans vermuten dahinter einmal mehr eine kleine Homage Odas an sein Vorbild Toriyama.
  • Jabura hat sich für die Kellnerin Catherine interessiert, wurde von ihr allerdings zurückgewiesen.
  • Jaburas Name hat viele verschiedene Möglichkeiten der Aussprache. Ein Großteil der englischen Fans nennen ihn "Jabura" - also so, wie es die Romaji Schreibweise angibt. Jedoch wird es eigentlich "Jyabura" ausgesprochen, dies leitet sich von der Katakana Schreibweise ab. (ジャブラ = ji-a-bu-ra - jedoch werden die ersten beiden Silben zu ja verkürzt)
    Die japanischen Fans handhaben es anders, sie nennen ihn "Jabra", so im Übrigen auch Eiichiro Oda selbst. Ob letzteres nun die korrekte Aussprache ist, hat Oda bis heute noch nicht erklärt. Dem Leser bleibt es also selbst überlassen.
  • Jabura erreichte im aktuellen Charakter Popularitäts Votum in Japan den 17. Platz mit 461 Stimmen.
  • Viele Gegner in One Piece haben eine unverkennbare Lache, so auch Jabura. Bei ihm beginnt sie mit einem langen "gya" zu Beginn, gefolgt von mehreren "ha´s", also: Gyaaaa ha ha ha!
  • Im Weekly Shōnen Jump Kapitel 413 hat Oda ein wenig an Jabura geschlampt. In diesem Kapitel fehlt sein Schnurrbart in etwa der Hälfte aller Panels, in denen Jabura auftaucht. Dies wurde in der Zweitauflage, der so genannten tankoubon, dann versucht zu retuschieren. Hier fehlt der Bart in nur mehr 3 Panels.
  • In der FPS aus Band 44 sieht man die Mitglieder der CP9 als Kinder und hier erfährt man, dass Jabura schon damals die Narbe über seinem linken Auge hatte.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - One Piece Blue Deep ~ Geburtstag wird enthüllt (Carlsen, S. 69).
  2. One Piece-Manga - Eine Heldenlegende (Band 43) - Kapitel 414 ~ Jabura belügt Sanji.
  3. One Piece-Manga - Die Piraten vs. CP9 (Band 42) - Kapitel 402 ~ Jabura lacht Ecki aus.
  4. One Piece-Manga - Eine Heldenlegende (Band 43) - Kapitel 413 ~ Jabura greift Sogeking an.
  5. One Piece-Manga - Gear (Band 40) - Kapitel 379 ~ Jabura streitet sich.
  6. One Piece-Manga - Gear (Band 40) - Kapitel 385 ~ Ecki isst die Teufelsfrucht.
  7. One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 398 ~ Die Strohhüte greifen an.
  8. One Piece-Manga - Die Piraten vs. CP9 (Band 42) - Kapitel 402 ~ Der Kampf beginnt.
  9. One Piece-Manga - Eine Heldenlegende (Band 43) - Kapitel 413 ~ Der Jäger taucht auf.
  10. One Piece-Manga - Eine Heldenlegende (Band 43) - Kapitel 415 ~ Sieg des Jägers.
  11. Cover-Story ~ Der Missionsbericht der CP9
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts