Manga:Kapitel 506

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 506

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Roger und Rayleigh
Mangaband: Roger und Rayleigh (Band 52)
Cover-Story: Der Missionsbericht der CP9
Japan
Titel in Kana: ロジャーとレイリー
Titel in Rōmaji: Rojaa To Reirii
Übersetzt: Roger und Rayleigh
Im WSJ: #32 / 2008
Zusatz
Erste Auftritte:
  • Keine
Arc: Sabaody Archipel Arc

Cover

Der Missionsbericht der CP9, Teil 15: "Der Tag, an dem er das Krankenhaus verlässt". Lucci ist soweit behandelt worden, dass er das Krankenhaus verlassen kann und verabschiedet sich mit einem Händedruck vom Arzt. Die restlichen CP9-Agenten stehen in Alltagskleidung daneben und freuen sich.

Handlung

  • Law Piraten gegen Marines: Bepo räumt den Weg frei. Auch Jean Bart setzt sich für seine neue Crew ein, wobei Bepo ihm klar macht, dass er als Neuling unter ihm dienen müsste. Jean Bart ist einverstanden. Auf ihrer Flucht nehmen sie denselben Weg wie Kid und treffen ebenfalls auf diesen und Kuma. Kuma erkennt Law und greift diesen ebenfalls an.
  • Kid macht Law klar, dass er im Weg stünde, da dies sein Kampf sei. Law will sich auch weiterhin nichts von Kid vorschreiben lassen und will von Kuma, dass dieser seine Crew passieren lässt.
  • Grove 8, Hauptquartier der Kopfgeldjäger um Peterman: dieser liegt verletzt und geschlagen in seinem Hauptquartier. Seine Untergebenen machen sich Sorgen um dessen Zustand. Die Strohhüte hatten ihm einen Besuch abgestattet. Unterdessen verabschiedet sich Duval von den Strohhüten und überreicht Kamy ihren Rucksack, den er bei Peterman gefunden hat.
  • Rayleigh und die Strohhüte treffen auf Grove 13 an der Battakuri Bar ein. Shacky empfängt sie.
  • In der Bar: Ruffy ist erstaunt darüber, dass Rayleigh an Bord des Piratenkönigs war. Chopper verarztet Okta, während Rayleigh enthüllt, dass er der "First Mate" von Roger war. Auf die Nachfrage Rayleighs, warum Okta nichts gesagt hätte, stammelt dieser nur, dass die Strohhutbande nur nach einem Coater gesucht hätten. Robin fragt dann die anderen, ob sie Rayleigh nicht schon längst erkannt hätten. Lysop, Nami, Sanji und Franky scheint der Umstand nun fast peinlich zu sein, dass sie Rayleigh nicht erkannt haben, während Brook rätselt, ob es zu seiner Zeit mal einen Rookie gab, der Gold Roger hieß.
  • Zorro fragt nun, wie Okta mit Rayleigh bekannt wurde. Rayleigh erklärt, dass Okta ihn vor 20 Jahren rettete, als Rayleigh Schiffbruch erlitt. Okta selbst war noch ein Kind und schloss sich dann den "Pirates of the Sun" an. Die Nachfrage, ob das die Arlong-Bande sei, wird aber einfach übergangen.
  • Sanji will dann wissen, warum Rayleigh überhaupt noch lebt, schließlich sei die Roger Piratenbande doch in Gefangenschaft geraten. Rayleigh eröffnet dann, dass sie niemals gefangen genommen wurden. Roger hätte sich gestellt. Die entsetzten Strohhüte wollten nun wissen, wieso der Piratenkönig sich stellte. Rayleigh erläutert, dass Roger vier Jahre vor seiner Hinrichtung an einer unheilbaren Krankheit litt! Der einzige Arzt, der Rogers Schmerzen lindern konnte, war Krokus, der Leuchtturmwächter am Kap der Zwillinge! Dieser schloss sich für drei Jahre der Rogerbande an und versorgte Gold Roger. So konnte die Bande das Unmögliche schaffen und die Grandline umsegeln. Die Strohhüte realisieren jetzt, dass sie Krokus ebenfalls kennen. Er ist noch immer am Kap der Zwillinge bei Laboon. Rayleigh enthüllt dann, dass Krokus nach der Piratencrew gesucht hat, die Laboom zurückgelassen hat. Rayleigh würde ihn gerne wieder treffen.
  • Sanji fragt nun, was nach der Umsegelung der Grandline geschah. Rayleigh erklärt, dass Roger ab diesem Zeitpunkt offiziell als Piratenkönig angesehen wurde. Rogers bevorstehender Tod sollte ihn eigentlich dazu verleiten, dass der Titel für ihn ohne Bedeutung sei, aber Roger war froh. Er war ein Mann, der sein Leben in vollen Zügen genoss, egal ob Party oder Kampf.
  • Rayleigh erzählt nun von der Trennung der Roger Piraten. Roger selbst gab den Befehl dazu und einer nach dem anderen entschwand der Crew. Niemand weiß, wo sie sich augenblicklich aufhalten. Roger stellte sich dann, wurde inhaftiert und in Logue Town hingerichtet. Die öffentliche Hinrichtung besuchten viele Piraten, Rayleigh aber nicht. In seiner letzten Unterredung mit Roger gab dieser ihm mit auf den Weg, dass er nicht sterben wird. Mit seinem Ausspruch, dass er seinen größten Schatz irgendwo auf der Grandline versteckt hätte, löste er ein neuen Piratenzeitalter aus. Aus der Warnung der Weltregierung, dass auf das Piratenleben der Tod stehen würde, wurde ein Aufruf zum Piratensein.
  • Lysop fragt nun, ob Roger dies also alles nur eingefädelt hätte, um ein neues Piratenzeitalter zu erschaffen. Darauf weiß Rayleigh keine Antwort.
  • Rayleigh weiß nur, dass noch einige Leute leben, die Roger am Tag der Hinrichtung zuhörten. Einer davon war Shanks. Zudem war Buggy auch anwesend. Dass beide auf dem Schiff des Piratenkapitäns waren, erstaunt Ruffy zutiefst. Rayleigh traf Shanks vor zehn Jahren auf dem Archipel. Er erzählte, dass Ruffy genau dieselben Worte als kleiner Junge benutzt hatte, die Roger ebenfalls aussprach!
  • Grove 27, Hafen: einige Piraten beobachten, dass ein Marineschiff einläuft und vermuten, dass der Admiral kommen würde. Das Marineschiff eröffnet einfach das Feuer. Auf einer dieser Kugeln steht ein Mann! Er reitet auf der Kanonenkugel zum Festland und landet unbeschadet, während er durch eine Teleschnecke kommuniziert. Es ist Admiral Kizaru!
Manga-Bände Sabaody Archipel Arc

Cover Story: Der Missionsbericht der CP9

Vorgekommen in Band 51, Band 52 & Band 53

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts