Manga:Kapitel 022

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 022
Gimon bricht in Tränen aus

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Der Mann in der Kiste
Mangaband: Die Suche geht weiter (Band 3)
Japan
Titel in Kana: あんたが珍獣
Titel in Rōmaji: Anta Ga Chinjū
Übersetzt: Du bist ein seltenes Tier
Im WSJ: #6 / 1998
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Käpt'n Black Arc

Cover

Ruffy zerschlägt mit einem Hammer eine Holzschale, in der Reisbällchenteig ist.

Handlung

  • Nami flickt den großen Riss in Ruffys Hut, in den er auch sofort ein Loch schlägt. Zorro und Ruffy sind ohne Proviant aufgebrochen, Nami gibt ihnen etwas von ihrem Proviant ab und wundert sich, dass Piraten, die so planlos in See stechen, überhaupt noch leben.
  • Die Strohhutbande geht an einer Insel mit seltenen Tierarten vor Anker. Kurz darauf hören Nami und Ruffy eine seltsame Stimme, die ihnen mitteilt, dass sie von der Insel verschwinden sollen. Plötzlich wird auf Ruffy geschossen, der durch die Kräfte seiner Teufelsfrucht allerdings unverletzt bleibt.
  • Ruffy entdeckt einen Busch in einer Kiste, die vor ihm davonzulaufen scheint. Die Kiste fällt zu Boden und befiehlt Ruffy und Nami, ihm beim Aufstehen zu helfen. Kurz darauf erkennen die beiden, dass es sich um einen Menschen handelt, der sich in der Kiste befindet. Der vermeintliche Busch sind die Haare des Mannes.
  • Der Kistenmensch erzählt ihnen, dass er Gimon heißt und in der Kiste eingewachsen sei. Ruffy will ihm helfen und ihn aus der Kiste ziehen, jedoch ohne Erfolg, da Gimons Körper sich an die Kiste gewöhnt hat und nicht überleben würde, wenn er die Kiste verließe.
  • Gimon erzählt, dass auch er einmal Pirat war und mit seiner Mannschaft eine tolle Zeit verbracht habe. Vor 20 Jahren war er mit seiner Mannschaft auf dieser Insel, um einen Schatz zu suchen, den sie in ganzen drei Wochen allerdings nicht gefunden haben und deswegen abreisen wollten. Gimon war neugierig, da auf einem Felsen noch nicht gesucht worden war und wollte selbst nachschauen. Er kletterte hinauf und sah jede Menge Schatztruhen. Einen Stein, den er mit seiner Hand festhielt, um nicht vom Felsen zu fallen, brach allerdings unerwartet ab, weshalb er abstürzte und in der leeren Schatzkiste landete, in der er bis heute feststeckt. Durch den Sturz wurde er zudem bewusstlos und als er wieder aufgewacht war, war seine Mannschaft bereits ohne ihn davongesegelt. Seit diesem Tag sind nun schon 20 Jahre vergangen, in denen er seinen Schatz nach wie vor beschützt, indem er Seefahrer vertreibt, wie er es auch mit Ruffy versucht hatte.
  • Ruffy verspricht für Gimon den Schatz zu holen und entdeckt, dass es gar keinen Schatz auf der Insel gibt. Um Gimon nicht zu enttäuschen, lügt er ihm allerdings vor, dass er den Schatz nicht mit ihm teilen wolle. Gimon allerdings durchschaut Ruffys Trick und erkennt, dass alle Schatzkisten leer sind.
  • Ruffy, Nami und Zorro setzen ihre Reise fort und verabschieden sich von Gimon, der trotz allem glücklich ist, da er inzwischen die Tiere der Insel als seinen Schatz betrachtet.
Manga-Bände Käpt'n Black Arc

Cover Story: Abenteuer der Buggy Bande

Vorgekommen in Band 3, Band 4 & Band 5

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts