Suchen
Episode 792

Episode 792
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: noch nicht ausgestrahlt
Erstausstrahlung: noch nicht ausgestrahlt
Dialogbuch:
Streaming (AoD / Wakanim)
Episodentitel:  ???
Abrufbar seit:  ???
Japan
Titel in Kana: マムの刺客 ルフィと誘惑の森!
Titel in Rōmaji: Mamu No Shikaku – Rufi To Yuuwaku No Mori!
übersetzt: Moms AttentäterRuffy und der Wald der Versuchung!
Erstausstrahlung: 11. Juni 2017
Produktions-Team
Drehbuch: Shōji Yonemura
Art Director: Miho Shiraishi
Animation: Masayuki Takagi
Regie: Yoshihiro Ueda
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Totland Arc
Opening:We Can!
Umgesetzte Kapitel:
Episodenübersicht

Handlung

  • Whole Cake Island, Wald: Chopper, Nami und Carrot sind Sanji hinterher gelaufen haben ihn aber in einem Haufen großer Lutscher verloren. Dafür hat das Trio einen riesigen Mann gefunden, der im Erdboden steckt, sodass nur Kopf und Hände herausschauen. Chopper macht sich sorgen, ob es dem Mann gut geht und fragt, wer ihn halb eingegraben hat. Der Mann erklärt jedoch, dass er sich selbst eingegraben hat und es so mag. Nami will sich nicht lange mit ihm aufhalten und weitergehen, während der Mann sie bittet ihm etwas Apfelsaft zu bringen, den sie in der Nähe finden können. Das Trio rennt daraufhin weiter durch den Wald, um wieder nach Sanji zu suchen. Doch Carrot bemerkt plötzlich etwas in den Büschen und kann Nami und Chopper noch rechtzeitig zum Ducken bringen, als ein Hase auf einem Kranich sie mit einem Speer angreift. Er verfehlt das Trio, trifft aber einige Bäume, die gespalten werden und kurz vor Schmerzen aufschreien. Carrot will es mit dem Angreifer aufnehmen, doch Nami will ihn ebenfalls ignorieren und nach Sanji suchen. Als sie sich einige Meter entfernt haben, entscheidet sich Nami jedoch dazu lieber zu Ruffy zurückzukehren. Es gehen zu viele seltsame Dinge in diesem Wald vor und Nami hat Zweifel, dass der Sanji, den sie verfolgen, überhaupt der echte Sanji ist. Chopper stimmt nach kurzem bedenken zu. Plötzlich bemerkt Nami, dass die Nadeln des Log Ports verrückt spielen. Auch Uhren, die im Wald hängen, beginnen sich plötzlich rückwärts zu bewegen.
  • Bäume, Blumen und sogar Erdhügel bekommen plötzlich Gesichter und fangen an zu singen, dass sie die Piraten nicht entkommen lassen werden. Während sie dies singen, ändern sie ihre Positionen, wodurch der Weg zur Thousand Sunny verschwindet. Das Strohhut-Trio wird weiter vom Hasen auf dem Kranich verfolgt. Carrot stellt fest, dass dieser Hase sicherlich kein Mink sei. Als dieser wieder einen Angriff vorbereitet, springt Carrot zurück, um diesen mit einem Elektroangriff zu kontern. Dabei bemerkt sie, dass der Hase, dessen Name Randolph ist, kein Electro beherrscht, womit sich ihr Verdacht, dass er kein Mink ist, bestätigt. Sie schafft es seinen Kranich mit einem Elektroangriff außer Gefecht zu setzen und schließt wieder zu den anderen auf. Randolph lässt sich jedoch nicht so einfach abwimmeln und wirft seinen Speer nach ihnen.
  • Schloss der Germa 66: Sanji geht einen Flur entlang und entdeckt in der Wand einen großen Riss. Er erinnert sich wie seine Brüder ihn mehrmals gegen diese Wand geworfen haben, wodurch der Riss entstand. Yonji trifft daraufhin auf seinen Bruder und meint, dass die Wand sicherlich Erinnerungen zurückbringt. Er konnte kaum glauben, dass sein schwacher Bruder überlebt hat und ein Pirat geworden sei. Sanji fordert Yonji auf zu verschwinden, da er die Bande zu seiner Familie schon lange getrennt hat. Yonji spricht ihn dann darauf an, dass er gehört hat, dass Sanji die Hochzeit ablehnt. Sanji sei ein Nichtsnutz in der Familie und habe keine andere Wahl. Kurz darauf entbrennt ein Kampf zwischen den Brüdern, wobei Yonji schnell merkt, dass Sanji nicht mehr so schwach wie früher ist.
  • Wald: Namis Gruppe ist der Waffe von Randolph ausgewichen, die stattdessen den großen Mann im Erdboden getroffen hat. Als sie zu den Lutschern kommen, glauben sie wieder bei Ruffy zu sein. Sie sehen, dass dieser immer noch gegen sich selbst kämpft und rufen ihm zu, dass sie zur Thousand Sunny zurückkehren. Gemeinsam rennen sie zur Donutbrücke und springen darüber. Ruffy will der Gruppe etwas sagen, hält sich aber selbst den Mund zu. Die Gruppe rennt weiter, ist aber dann doch schockiert, als sie, anstelle der Küste, wieder vor dem halb eingegrabenen Mann stehen. Noch einmal rennt die Gruppe durch die Lutscher und springt über den Fluss der Donutbrücke, doch abermals kommen sie beim eingegrabenen Mann heraus. Als Nami sich umdreht, bemerkt sie, dass die Bäume, Blumen und der Boden sich langsam hin und her bewegen und somit den Weg immer wieder verändern. Plötzlich packt Ruffy Nami und hält sie fest. Chopper erkennt zu spät, dass dies nicht Ruffy ist. Der falsche Ruffy verwandelt sich in eine grässliche Frau, die erklärt, dass sich die Gruppe im Wald der Versuchung befindet, aus dem es kein Entkommen gäbe. Die Frau ist Charlotte Brûlée, die achte Tochter von Big Mom, die für diesen Wald verantwortlich ist. Sie fragt Nami, ob ihr ihre Narbe aufgefallen sei. Sie bezeichnet die Strohhüte als niedlich und schön, wodurch bei Brûlée der Drang entsteht ihre Gesichter mit ihren Nägeln zu zerkratzen.
TV-Episodenguide Totland Arc (Anime)

Arc Leiste

Das Smartphone bitte quer halten.