Eisberg

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
lesenswert  

Zivilist

Bild 1◄►Bild 2
Sein Gesicht heute
Allgemein
Name: Eisberg
Name in Kana: アイスバーグ
Name in Rōmaji: Aisubāgu
Rasse: Mensch
Geschlecht: ???
Alter: 38
Geburtstag: 03. Januar
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Grandline, Water Seven
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Gruppierung: Bürgermeister
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partner: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Unbekannt
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: Walter von Hauff
Roman Wolko (jung)
Japanischer Seiyū: Izou Oikawa
Daisuke Kishio (jung)
Zu finden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 34, Kapitel 323
Anime Episode 230



Eisberg ist der Bürgermeister von Water Seven und der Firmenchef der Firma Galeera. Er ist 38 Jahre alt und in seiner linken Brusttasche sitzt eine kleine, weiße Maus, die er Tyrannosaurus nennt.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Bild wählen: [1] [2] [3] [4] [5]
Skizzen von Eisberg

Eisberg ist ein 38 Jahre alter, großer und schlanker Mann. Er ist hellhäutig und trägt seine blauen Haare stets zu einer Föhnwelle gekämmt, außerdem sind sie am Nacken und an den Ohren kurz geschoren. Er trägt einen kurzen Kinnbart, welcher mit seinem ebenfalls kurzen Schnurrbart verschmilzt. Ein weiteres auffälliges Merkmal sind seine tiefblauen Lippen. Er trägt meist ein Oberhemd und eine schwarze Hose, wenn er als Schiffsbauer arbeitet, was bei Bau der Thousand Sunny der Fall war, trägt er, wie auch in seiner Kindheit, ein weißes Kopftuch. Außerdem sitzt in seiner Brusttasche eine kleine, weiße Maus, welche er Tyrannosaurus nennt.

Als er jung war, trug er seine Haare offen. Damals waren seine Lippen auch nicht tiefblau.

Persönlichkeit

Eisberg ist ein sehr ruhiger und kontrollierter Mann. Er ist sehr wohl in der Lage, die anstehenden Bürgermeisterarbeiten, als auch die Geschäfte der Galeera zu kontrollieren. Seine Sektretärin Kalifa war ihm dabei eine große Hilfe. Der Bürgermeister ist sehr einflussreich, so wird er nicht nur von der ganzen Stadt geliebt, sondern erhält er auch ihr ganzes Vertrauen. Jedoch macht ihm die Weltregierung hin und wieder Probleme, da er sehr willkürlich mit seinen Terminen geht, indem er sie einfach absagt. Auch sein zunehmender Einfluss auf die Region bereitet den Beamten der Weltregierung Sorgen. Er ist sich für Schmutzarbeit nicht zu schade, so reparierte er bei strömenden Regen die Flying Lamb und half beim Bau der Thousand Sunny.

Fähigkeiten und Stärke

Eisberg ist Meister seines
Handwerks

Dadurch, dass Eisberg in jungen Jahren bei Tom, dem damals besten Schiffsbauer der Welt, in der Lehre war, ist er ein wahrer Meister in den Fächern Schiffsbau und Architektur. So ist er in der Lage, locker mit den Baukünsten der Arbeiter von Dock 1 mitzuhalten, was sich daran zeigt, dass er in der Lage ist, den extrem widerstandsfähigen Adam-Baum zu verarbeiten, was höchstes Geschick und Erfahrung erfordert. Zudem ist er ein sehr beschäftigter Bürgermeister. Eisberg gelang es auch, die 8 besten Schiffsbaufirmen unter dem Namen Galeera zu vereinen. Er schafft es, beide seine Jobs unter einen Hut zu kriegen, ohne dass er im Stress versinkt.

Zudem ist Eisberg ein ziemlich zäher Mensch, so blieb er bei Bewusstsein, als Robin ihn während des Attentates schwer verletzte, und reparierte nur wenige Tage später den Rocketman und die Flying Lamb.

Vergangenheit

Toms Workers - Eisberg der Lehrling

Eisberg und Franky
bei Toms Workers

Eisberg war schon von jungen Jahren an Toms Lehrling. Zusammen mit Franky war er vor 20 Jahren der Einzige, der vom besten Schiffsbauer der Welt unterrichtet wurde. Im Gegensatz zu Franky wollte Eisberg keine Kriegsschiffe bauen. [1] Aufgrund der Tatsache, dass Tom Gol D. Rogers Schiff, die Oro Jackson, gebaut hatte, wurde er zum Tode verurteilt. Als er dem Haftrichter vorgeführt wurde, bat er diesem an, einen Seezug zu konstruieren, um die vom Bankrott bedrohte Stadt Water 7 zu retten. Dieser willigte interessiert ein, und so begann für Toms Workers der 10 Jahre andauernde Bau des Seezuges. [2] Im Gegensatz zu Franky war Eisberg von den Plänen begeistert und investierte jede freie Minute in den Bau des Pilotprojekts. Nach 10 Jahren war es vollbracht, der Seezug war fertig. [3] Einige Zeit später, als es mit der Stadt wieder aufwärts ging, tauchte Spandam, damals Leiter der CP5 in Toms Lagerhalle auf und wollte die Pläne für Pluton. Als Tom bestritt, diese zu besitzen, drohte Spandam ihm mit der Weltregierung, jedoch schmiss der Schiffsbaumeister den Direktor raus. [4] 3 Tage später sollte Tom freigesprochen werden, jedoch griffen einige von Frankys Schiffen das Justizschiff auf Enies Lobby an. Spandam hatte alles perfekt eingefädelt und erreichte mit seinem Plan, dass Tom trotz seiner Begnadigung hingerichtet wurde. Jedoch hatte Franky ihm sein Gesicht zertrümmert und auch die Pläne hatte er nicht stehlen können. Zudem war Franky vom Seezug überrollt worden, als er sich ihm in den Weg stellte, und Spandam konnte sich nicht an ihm rächen. [5]


Das erneute Treffen mit Franky

Eisberg trifft Franky
nach 4 Jahren wieder

Die Firma Galeera war mittlerweile gegründet und die Stadt entwickelte prächtig. Eisberg wollte als Bürgermeister kandidieren, was allerorten positiv aufgenommen wurde. Kalifa meldete ihm einen Besucher, der sich Cutty Framm nannte. Eisberg befahl ihn rauszuschmeissen. In der Nacht ging er zum Lagerhaus unter der Brücke und traf auf Franky. Um weiterleben zu können, musste sich Franky Eisenabfall implantieren. Er warf Eisberg vor, mit der Weltregierung zusammenzuarbeiten indem er Schiffe für sie baute. Eisberg überreichte ihm die Baupläne von Pluton und trug ihm auf die Stadt zu verlassen. Solange er sich nicht Cutty Framm nenne, glaube die Regierung er sei Tod. Irgendwann werde die Regierung den Bauplan bei Eisberg suchen. Er vertraute Franky und wusste, dass der Bauplan bei ihm sicher war. Am Ende verabschiedete sich Eisberg mit Tränen in den Augen, er war froh, dass Franky noch lebte. Dieser beschloss auf der Insel zu bleiben. [6]

Gegenwart

Das Treffen mit der Strohhutbande auf Dock 1

Eisberg führt die Strohhüte
über Dock 1

Die Strohhüte waren auf dem Weg nach Dock 1, um den Bürgermeister auf Empfehlung von Oma Cocolo zu sprechen. Sie trafen dort zunächst auf Ecki, welcher ihnen anbot, ihr Schiff genauer zu inspizieren. Der junge Schiffsbauer sprang die nächste Mauer hinunter in den Abgrund, was bei Ruffy, Lysop und Nami Verwunderung hervorrief. Aus dem Hintergrund tauchte nun Eisberg auf, welcher die Strohhutpiraten beruhigte und ihnen über die übermenschlichen Kräfte der Schiffsbauer erzählte. [7] Kalifa berichtete nun widerum alles über die Piratenbande dem Bürgermeister. Dieser bat Kalifa zugleich, Tyrannosaurus, einer kleinen weißen Maus, die er gefunden hatte, einen Käfig mit Futter bereitzustellen. [8] Er sagte im folgenden alle anstehenden Termine ab, was die Piraten sichtlich beeindruckte. Ruffy zeigte ihm das Empfehlungsschreiben von Cocolo, welches Eisberg sogleich zerriss und den Strohhüten eine Führung über Dock 1 anbat. [9] Er klärte währenddessen Ruffy, Nami und Lysop über die Franky Family und die Geschichte der Galeera auf. Danach kehrte Ecki von der Schiffsinspektion zurück und überbrachte den Strohhüten eine schlimme Nachricht: Die Flying Lamb ist so stark beschädigt, dass sie nicht mehr in See stechen kann. Eisberg bat ihnen an, ein neues Schiff für sie zu bauen. [10] Währenddessen wurde Lysop von der Franky Family entführt, was jedoch niemand bemerkte. Nachdem die beiden Strohhüte gegangen waren, trat Louie-Louie, Schmiedemeister der Galeera, zu Eisberg heran und informierte ihn darüber, dass ihn schon wieder Repräsentanten der Weltregierung sprechen wollten. Doch Eisberg wollte sie nicht sehen, also sollte Louie-Louie ihnen ausrichten, dass Eisberg nicht da sei und sie ein anderes Mal wiederkommen sollten. Doch in diesem Moment liefen drei Agenten der Weltregierung direkt auf Eisberg zu, weshalb Pauly Nami und Ruffy riet sich zu verstecken. Sie wussten genau, dass Eisberg da war und wollten sich nicht schon wieder abwimmeln lassen. Unter den Agenten war auch Corgy. [11] Eisberg ließ sie wieder wegschicken.

Das erste Attentat - Robin ist schuldig

Eisberg wird verarztet

Am Morgen nach Ruffys und Lysops Kampf erfuhr die Strohhutbande von einem Attentat auf Eisberg. Ruffy und Nami machten sich auf nach Dock 1, um Näheres zu erfahren. Dort hatte sich bereits eine Menschenmenge versammelt. [12] Die Schiffszimmermänner aus Dock 1 waren ebenfalls anwesend. Währenddessen hatte Eisberg im Inneren des Hauses noch immer sein Bewusstsein nicht wiedererlangt. Erst einige Zeit später kam er wieder zu sich und erzählte von der Attentäterin, deren Beschreibung auf Nico Robin passte. [13] So verbreitete sich schnell das Gerücht in der ganzen Stadt, dass die Strohhüte für das Attentat verantwortlich seien, da Robin Teil ihrer Mannschaft war. Aufgrund dieser Anschuldigungen wollte Ruffy mit Eisberg sprechen, jedoch bekräftigte er seine Aussage nur, und wollte Ruffy erschießen, jener flüchtete wieder aufs Dach.

Das zweite Attentat - CP9

Die Strohhüte stehen
der CP9 gegenüber

Schon in der nächsten Nacht begann ein zweites Attentat auf das mittlerweile schwer bewachte Gebäude der Galeera. Eisberg sollte nun entgültig getötet werden. Ruffy, Zorro, Chopper und Nami betrachteten das Haus von einem Dach aus. [14] Obwohl die Tür zu Eisbergs Schlafzimmer stark bewacht war, gelang es fünf Personen in den Raum vorzudringen. Währenddessen war Ruffy verschwunden, was die Strohhüte verwunderte. Eisberg wurde unterdessen von Robin angeschossen. Sie entwaffnete ihn und drückte ihn auf den Boden. Der Bürgermeister erzählte von den Bauplänen der Antiken Waffe Pluton und der Suche der Weltregierung nach diesen Bauplänen. Tatsächlich habe Eisberg die Pläne in seinem Tresor. Er hatte zuvor Pauly gebeten, sie für ihn verschwinden zu lassen. Wie die Attentäter feststellen mussten, waren sie gefälscht. [15]

Nun beschlossen auch die Strohhüte einzugreifen. Sie bahnten sich einen Weg durch die Wachen. Ruffy war in der Zwischenzeit auch wieder aufgetaucht und traf auf Pauly, welcher ihn fragte, ob er Eisberg retten könne, was der Strohhutkapitän bejahte. [16] Sie erreichten zusammen Eisbergs Schlafzimmer, wo sich die Attentäter bereits entmaskiert hatten und sich aks Cipherpol 9 zu erkennen gegeben hatten. [17] Die Piraten und Pauly griffen sie direkt an, waren ihren Fähigkeiten jedoch chancenlos unterlegen. Die Agenten legten eine Bombe in das Haus und fesselten Pauly, welcher mit Eisberg auf dem Rücken flüchten wollte. Das Haus stand bereits in Flammen und die Strohhutbande war komplett besiegt worden. Sie machten sich nun auf nach Franky um dort die Pläne für Pluton zu suchen. [18] Währenddessen versuchten die Schiffszimmermänner das Feuer zu löschen und Eisberg zu retten.

Eisberg unterstützt die Strohhüte

Eisberg hat die
Flying Lamb repariert

Die Strohhüte machten sich unterdessen Sorgen um Robin, welche aus der Bande ausgetreten war und nun mit dem Seezug nach Enies Lobby überführt wurde. Nur Sanji gelang es, diesen rechtzeitig zu erreichen. Oma Cocolo bat den Strohhüten an, sie mit dem zweiten Seezug, dem Rocketman, nach Enies Lobby zu fahren. In einer alten Lagerhalle fanden sie schließlich den Seezug vor, welcher gerade von Eisberg untersucht wurde. Er gab Cocolo letzte Instruktionen und wünschte ihnen Glück für ihre Reise. Auch die Galeera und die Franky Family fuhren mit. [19] Eisberg gab Zorro noch den Auftrag, Ecki, Lucci und Kalifa in seinem Namen zu feuern.

Nachdem die Strohhüte Water 7 verlassen hatten, hörte Eisberg ein Geräusch und macht sich auf, den Urherber davon zu finden und gelangte zum Schiffsfriedhof. Dort erkannte er das Schiff der Strohhüte, welches ihn bat, es für eine letzte Reise seetüchtig zu machen. Nachdem Eisberg sein Werk vollendet hatte, wurde das Schiff von einer Welle erfasst und segelte davon. Eisberg fasste den Entschluss, den Strohhüten hinterher zu fahren. [20]

Nachdem die Strohhüte die CP9 auf Enies Lobby bezwungen hatten, laß er sie mit seinem Schiff auf halber Strecke zwischen Enies Lobby und Water 7 wieder auf. Er sah das Ende der brennenden Flying Lamb mit an. Dabei lehnte er strickt ab, die Flying Lamb ein weiteres Mal zu reparieren, da sie nun ihren ewigen Schlaf verdient hätte. [21]

Die Ereignisse nach Enies Lobby

Eisberg hilft beim Bau
der Thousand Sunny

Schließlich kehrten sie nach Water 7 zurück, wo Eisberg den Piraten ein Domizil zur Verfügung stellte. Währenddessen arbeitete er bereits an Plänen für ein schwimmendes Water 7, da die Aqua Laguna dieses Jahr heftiger ausgefallen war, als die Jahre zuvor. [22] Noch am selben Abend feierte die Strohhutbande ausgelassen ihren Sieg am Pool der Galeera. Die ganze Stadt versammelte sich und feierte mit ihnen. [23] Am nächsten Tag fuhr Franky mit dem Bau der Thousand Sunny fort, wobei ihn Eisberg, Pauly, Louie-Louie und Tilestone unterstützten. Nach 3 Tagen vollen Einsatz war es geschafft, die Thousand Sunny war fertig und Eisberg präsentierte sie stolz den Strohhüten. [24] Franky schloß sich diesen an, da er nun ebenfalls ein Kopfgeld bekommen hatte. Auch Lysop entschuldigte sich für seine Fehler und war fortan wieder Mitglied. Die nun wieder vollständigen Strohhutpiraten verließen Water 7 und Eisberg machte sich wieder an seine Arbeit. [25]

Was aus ihnen geworden ist

Wie man später erfuhr, sucht Eisberg derzeit nach einer neuen Sekretärin, sodass sich reihenweise junge Frauen beworben hatten. [26]

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Tom (Band 37) - Kapitel 353 ~ Eisberg war Schiffsbaulehrling unter Tom.
  2. One Piece-Manga - Tom (Band 37) - Kapitel 354 ~ Tom soll den Seezug bauen.
  3. One Piece-Manga - Tom (Band 37) - Kapitel 354 ~ Toms Workers bauen den Seezug.
  4. One Piece-Manga - Tom (Band 37) - Kapitel 355 ~ Spandam besucht Toms Workers.
  5. One Piece-Manga - ROCKETMAN! (Band 38) - Kapitel 358 ~ Tom wird hingerichtet.
  6. One Piece-Manga - ROCKETMAN! (Band 38) - Kapitel 358 ~ Eisberg trifft Franky wieder.
  7. One Piece-Manga - Die Stadt des Wassers (Band 34) - Kapitel 325 ~ Die Strohhutbande trifft auf Eisberg.
  8. One Piece-Manga - Die Stadt des Wassers (Band 34) - Kapitel 326 ~ Eisberg wird über die Strohhutbande aufgeklärt.
  9. One Piece-Manga - Die Stadt des Wassers (Band 34) - Kapitel 326 ~ Eisberg bietet der Bande eine Führung an.
  10. One Piece-Manga - Die Stadt des Wassers (Band 34) - Kapitel 327 ~ Ecki überbringt schlechte Nachrichten an die Piraten.
  11. One Piece-Manga - Der Kapitän (Band 35) - Kapitel 328 ~ Die Weltregierung sucht nach Eisberg.
  12. One Piece-Manga - Der Kapitän (Band 35) - Kapitel 334 ~ Ein Attentat wurde auf Eisberg verübt.
  13. One Piece-Manga - Der Kapitän (Band 35) - Kapitel 335 ~ Eisberg beschreibt die Täterin.
  14. One Piece-Manga - Die neunte Gerechtigkeit (Band 36) - Kapitel 341 ~ Das zweite Attentat läuft an.
  15. One Piece-Manga - Die neunte Gerechtigkeit (Band 36) - Kapitel 344 ~ Die Attentäter wollen die Baupläne für Pluton.
  16. One Piece-Manga - Die neunte Gerechtigkeit (Band 36) - Kapitel 346 ~ Die Strohhüte treffen ein.
  17. One Piece-Manga - Die neunte Gerechtigkeit (Band 36) - Kapitel 346 ~ Die Strohhüte und Pauly erreichen das Schlafzimmer.
  18. One Piece-Manga - Tom (Band 37) - Kapitel 349 ~ Die Strohhüte werden besiegt.
  19. One Piece-Manga - ROCKETMAN! (Band 38) - Kapitel 365 ~ Eisberg hat den Rocketman untersucht.
  20. One Piece-Manga - Bloß weg hier! (Band 44) - Kapitel 430 ~ Eisberg hat die Flying Lamb wieder seetüchtig gemacht.
  21. One Piece-Manga - Bloß weg hier! (Band 44) - Kapitel 430 ~ Eisberg ließt die Strohhüte auf.
  22. One Piece-Manga - Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt! (Band 45) - Kapitel 431 ~ Eisbergs neuste Pläne: Water 7 soll schwimmen.
  23. One Piece-Manga - Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt! (Band 45) - Kapitel 433 ~ Water 7 feiert.
  24. One Piece-Manga - Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt! (Band 45) - Kapitel 436 ~ Die Thousand Sunny ist fertig.
  25. One Piece-Manga - Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt! (Band 45) - Kapitel 439 ~ Die Strohhutbande verlässt Water 7.
  26. Cover-Story ~ Was aus ihnen geworden ist
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts