Turnier im Corrida-Kolosseum

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
!!! SPOILER WARNUNG (anzeigen) !!!

Der folgende Artikel behandelt das im Corrida-Kolosseum auf Dress Rosa stattfindende Turnier um die Feuerfrucht.[1]

Inhaltsverzeichnis

Regeln & Informationen

  • Vorzeitiges Fehlverhalten der Teilnehmer kann zur Disqualifikation durch Angestellte des Kolosseums führen.
  • Außer Feuerwaffen sind jederlei Waffen erlaubt, die im Vorbereitungsraum zahlreich zur Verfügung stehen, ebenso wie Rüstteile. Da jedoch eine Gewichtsbeschränkung auf Schutzbekleidung gilt, tragen die meisten Teilnehmer des Turnieres keine bis sehr wenig Rüstung. Dies dient zur Belustigung der Zuschauer, die keine langen Kämpfe, sondern Blut spritzen sehen wollen. [2]
  • Wer aus dem Kampfring fällt oder während des Kampfes sein Bewusstsein verliert, scheidet beim Battle Royale in der 1. Runde aus[3].
  • Der Sieger des Turnieres erhält die ehemalige Teufelsfrucht von Puma D. Ace.
  • Ansager des Turnieres ist Gats.
  • Im Wasser außerhalb des Ringes befinden sich kleine Kämpfende Fische.
  • Die verletzten Kämpfer werden nach dem Kampf aus dem Ring getragen und von Kolosseumsangestellten verarztet.

Teilnehmer

Einige Teilnehmer im Wartezimmer.

Neben 5 Teilnehmern der Don Quichotte Piratenbande, die den Preis verteidigen wollen, konnte sich jede Person, die es so wollte, anmelden. Auch Gesetzlose sind davon nicht ausgeschlossen, da im Kolosseum die Marine und Polizei keinerlei Befehlsgewalt besitzt. So traten im Turnier neben den Gladiatoren, die auch ansonsten im Corrida-Kolosseum kämpften, auch Angehörige verschiedener Länder sowie einige Piraten als auch Kopfgeldjäger an. Anmelden konnte man sich am Eingang. Dabei gaben einige Kämpfer falsche Namen an um ihre wirkliche Identität zu verbergen.

Insgesamt erreichte das Turnier - ausgeschlossen der 5 Kämpfer der Don Quichotte Piratenbande - eine Anzahl an 556 Teilnehmern. Mit Spartan kam es zu einem frühzeitigem Ausscheiden, wodurch schlussendlich nur 555 Kämpfer partizipierten.[4] Mit Maynard und Ganbia kam es jedoch kurzerhand zu zwei weiteren Ausfällen.[5]

Mitglieder der Don Quichotte Piratenbande:



Restliche Teilnehmer:


Runde 1

In der 1. Runde sind die 555 Teilnehmer in 4 Blöcke (A, B, C und D) unterteilt. In jenen findet jeweils ein Battle Royal statt, was bedeutet, dass aus jedem Block nur ein einziger Sieger hervorgeht. Die 4 Sieger ziehen anschließend in die 2. Runde ein.

Block A

Battle Royal

◄ vorheriger Kampf □ nächster Kampf ►

Mr. Store alias Barges
hat alle besiegt.
Kampfdaten
Kontrahenten: Jesus Barges, Koma King (Filler)
Ort: Corrida-Kolosseum, Dress Rosa
Sieger: Jesus Barges
In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Kampfbeginn: Manga Band 71, Kapitel 704
Anime Episode 633
Kampfende: Manga Band 71, Kapitel 704
Anime Episode 634

In Block A traten 140 Teilnehmer an, jedoch endete die Runde sehr schnell. Der Teilnehmer, der sich unter dem Namen "Mr. Store" beim Turnier anmeldete, besiegte alle seine Gegner schnell. Nachdem dessen Einzug in die nächste Runde sicher war, demaskierte er sich und offenbarte zur Überraschung der Zuschauer, dass es sich bei ihm um den Kapitän des ersten Schiffes der Blackbeard-Piratenbande, Jesus Barges, handelte.

Block B

Battle Royal

◄ vorheriger Kampf □ nächster Kampf ►

Kampfdaten
Kontrahenten: Abdullah, Bartolomeo, Bellamy, Blue Gilee, Dagama, Elizabello der Zweite, Hack, Jeet, Ricky, Tank Lepanto, Maynard
Ort: Corrida-Kolosseum, Dress Rosa
Sieger: Bartolomeo
Erstmalige Attacken: Barrier Crash

King Punch
Shooting Moon
Spring Death Knock
Yonsen Mai Gawara Seiken

In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Kampfbeginn: Manga Band 71, Kapitel 706
Anime Episode 636
Kampfende: Manga Band 71, Kapitel 709
Anime Episode 638

In Block B traten 138 Kämpfer an, nachdem Bartolomeo Maynard vor Beginn des Blockes insgeheim bereits besiegte. Innerhalb des Blockes tat sich eine größere Gruppe Kämpfer zusammen, die von Dagama dazu bestochen wurden.

Von den namhaften Kämpfern wurde zuerst Tank Lepanto von Abdullah und Jeet besiegt. Als die hinterlistigen Kämpfer sich jedoch ein weiteres Opfer aussuchen wollten, durchbohrte Bellamy ihre Füße mit Messern und riss sie an ihren Mündern nach hinten, wodurch auch die beiden kampfunfähig wurden.

Hack wollte sich kurz darauf um Bartolomeo kümmern, der sich bis dato nicht um den Kampf zu kümmern schien und sogar einfach sein kleines Geschäft verrichtete. Der Fischmensch scheiterte jedoch an dessen Barrieren-Frucht und wurde von dem 'Kannibalen' anschließend erledigt.

Der geheimnisvolle Gladiator Ricky lieferte sich inzwischen ein Duell mit dem Langbein-Menschen Blue Gilee, der ihn schlussendlich mit einem Kick zu Boden brachte. Der Jao Kun Do-Kämpfer entpuppte sich ebenfalls als ein Verbündeter Dagamas, der für ihn die restlichen Mitkämpfenden ausschalten sollte. Als der Stratege Blue Gilee allerdings selbst von hinten mit dem Messer attackieren wollte, reagierte er rechtzeitig und trat jenem aus dem Ring, wo er von einem der kämpfenden Fische erwischt wurde. Nun wurde endlich Elizabello der Zweite aktiv, der endlich seinen gefürchteten 'King Punch' ausführen wollte. Blue Gilee versuchte dies noch zu verhindern, doch war es bereits zu spät.

Bellamy legte sich währenddessen mit Bartolomeo an, doch kam auch er nicht an dessen Barrieren vorbei.Ihm gelang es schließlich doch noch Hand an den Rookie zu legen, doch benutzte gerade in diesem Moment Elizabello seinen King Punch. Der kräftige Schlag schien jeden noch übrigen Kämpfer besiegt zu haben - wodurch Gats den König von Prodense schon zum Sieger erklären wollte - doch blieb Bartolomeo durch seine Teufelskräfte unverletzt. Er besiegte Elizabello schlussendlich mit 'Barrier Crash', wodurch er zum Sieger von Block B wurde.[6].


Block C

Battle Royal
Ruffys 59. Kampf

◄ vorheriger Kampf □ nächster Kampf ►

Kampfdaten
Kontrahenten: Bobby Funk, Boo, Don Chinjao, Hajrudin, Ideo, Jean Ango, Kelly Funk, Monkey D. Ruffy, Sai, Ucy
Ort: Corrida-Kolosseum, Dress Rosa
Sieger: Monkey D. Ruffy
Erstmalige Attacken: Gihaio

Jacke Jacke Ninin-baori
Rarara Rambo
Hasshoken Ougi: Mukiryu Mukirikugi
Gum-Gum-Hawk Rifle
Gum-Gum-Thor-Elephant-Gun

In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Kampfbeginn: Manga Band 72, Kapitel 712
Anime Episode 642
Kampfende: Manga Band 72, Kapitel 719
Anime Episode 649

Block C bestand anfangs aus 139 Kämpfern.

Großen Eindruck machte von Anfang an Ruffy, der als 'Lucy' getarnt dem Turnier beitrat. Er freundete sich alsbald mit dem kämpfenden Stier an, welchen er Ucy taufte. Jenen reitend erledigten sie einige Kämpfer, ehe sie schließlich auf Hajrudin stießen. Der Riese aus Elban attackierte die beiden und rammte sie so in den Boden. Während Ucy durch den Angriff sofort besiegt wurde, stand der Gummi-Mensch zur Verwunderung des Publikums wieder auf und erledigte Hajrudin wütend mit einem einzigen, mit Gear 2 sowie Busoushoku-Haki verstärkten Schlag. Den im Weg liegenden Körper des Riesen schlug der Box-Champion Ideo anschließend explosionsartig aus dem Ring.

Der Block ging schließlich seinem Klimax entgegen, in welchem Don Chinjao bereits sein Haoshoku-Haki unter Beweis stellte. Boo stieß inzwischen auf die Funk-Brüder und schien den ältern Bruder Kelly mit nur einem einzigen Schlag des Hasshoken zu besiegen. Der jüngere Bruder Bobby schreckte vor einem Kampf zurück, doch scheiterte die mit Busoushoku verstärkte Axt des Vizekommandanten der Happou Marine an dessen Körper. Kelly beorderte Bobby inzwischen ihn zu 'tragen'. Durch seine Teufelskraft verwandelte er sich anschließend in eine Jacke, die sein Bruder dann überzog. Kelly übernahm dadurch die Kontrolle über dessen stärkeren Körper und schlug unaufhörlich auf den bald schon bewusstlosen Boo ein.

Kopfgeldjäger Jean Ango stahl inzwischen 'Lucys' Helm und deutete an, dass er über dessen wahre Identität Bescheid weiß. Auch Don Chinjao kämpfte sich inzwischen in Richtung Ruffys, welchen er aus einem Groll gegen seinen Großvater Garp ausschalten wollte. Außerdem meinte er zu Sai, sich für Boo rächen zu wollen.

Kelly erledigte mit dem kräftigeren Körper inzwischen weitere Teilnehmer. Als er den näherkommenden Sai bemerkte, spottete der Attentäter darüber, dass dieser seinen Bruder nicht beschützen konnte. Sai erwiderte jedoch, alle brüderlichen Gefühle in der Schule des Hasshoken abgelegt zu haben. Die von Kelly herniederprasselnden Fäuste nutzte er anschließend als Stufen, um diesen von oben mit einem Kick des Hasshoken zu besiegen.

Während Ruffy noch immer vor Chinjao flüchtete, wollte er auch den Helm von Ango wieder zurückbekommen. Dieser entgegnete ihm, dass er durch den großen Ausbruch aus Impel Down als Kopfgeldjäger viel Geld verdienen konnte und plant, irgendwann alle Ausgebrochenen einzufangen. Währenddessen beschoss er Ruffy mit Waffen, denen er anderen Kämpfern abgenommen hatte, doch wich der Pirat durch Verwendung des Kenbunshoku-Haki den Geschossen einfach aus. Anstatt dessen landeten einige davon in Chinjaos Bauch. Nachdem sich Ruffy seinen Helm vom schockierten Jean Ango zurückgeholt hatte, wurde dieser schließlich vom legendären Don durch einen Kopfstoß aus dem Ring gestoßen.

Inzwischen lieferten sich Sai und Ideo ein Duell auf Augenhöhe. In diesem Moment entschied sich jedoch Ruffy, sich Don Chinjao endlich zu stellen, da er ihn sowieso zum Weiterkommen ausschalten müsse. Die beiden Kämpfer näherten sich einander, doch kam ihnen der Kampf von Sai und Ideo in die Quere. Ersteren überraschte Ruffy von hinten mit einem Kick, den Zweiten erwischte einen Schlag von Chinjao. Beide wurden aus dem Ring geschleudert.

Die mit Busoushoku-Haki verstärken Fäuste der beiden Piraten prallten schließlich aufeinander, nach welchem sie die einzig übrigen Kämpfer in Ring waren.

Im weiteren Verlauf des Kampfes verpasste Ruffy Don Chinjao eine mächtige Gum-Gum-Hawk Rifle und brachte ihn darauf für kurze Zeit zu Fall. Don Chinjao provozierte Ruffy, indem er sagte, dass es ein guter Schachzug der Marine gewesen sei, Ace zu töten, und dass Ruffy niemals Gold Roger übertreffen werde. Das machte den Strohhut so wütend, dass er sich in die Lüfte begab, um zum finalen Schlag, der Gum-Gum-Thor-Elephant-Gun, auszuholen. Don Chinjao versuchte dies mit einer seiner Kopfstöße zu kontern, scheiterte jedoch und er wurde von Ruffy getroffen. Dadurch wurde Chinjaos spitze Kopfform wieder zum Vorschein gebracht und er stürzte schwer getroffen zu Boden. Dort spaltete er den Ring und landete im Wasser, sodass Ruffy der Sieger von Block C wurde.


Referenzen

  1. One Piece-Manga - Das Kolosseum der Schurken (Band 71) - Kapitel 702 ~ Die Veranstaltung beginnt.
  2. One Piece-Manga - Das Kolosseum der Schurken (Band 71) - Kapitel 704 ~ Ruffy erreicht den Vorbereitungsraum.
  3. One Piece-Manga - Das Kolosseum der Schurken (Band 71) - Kapitel 706 ~ Das Battle Royal von Block B beginnt.
  4. One Piece-Manga - Das Kolosseum der Schurken (Band 71) - Kapitel 703 ~ Ruffy erledigt kurz nach seiner Anmeldung Spartan.
  5. One Piece-Manga - Das Kolosseum der Schurken (Band 71) - Kapitel 704 ~ Ganbia und Maynard werden frühzeitig ausgeschaltet.
  6. One Piece-Manga - Das Kolosseum der Schurken (Band 71) - Kapitel 709 ~ Bartolomeo gewinnt Block B.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts