Bücher & Überlieferungen

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
!!! SPOILER WARNUNG (anzeigen) !!!

In One Piece gibt es vielen Sagen, Legenden und Überlieferungen. Einige davon wurden zu Papier gebracht, als Bücher veröffentlicht oder als geheime Schriften von Generation zu Generation weitergegeben. Hier ist eine Liste von allen bisher bekannten Gegenständen dieser Art.

Inhaltsverzeichnis

Bücher

Baders Medizinbuch

Da Doc Bader an einer Krankheit litt, wollte Chopper den Hexenpilz finden, der ihn seiner Meinung nach hätte retten können, wenn man ihn zubereitet. Er fand in Baders Medizinbuch eine Abbildung des Hexenpilzes mit einem Totenkopf daneben, unter dessen Flagge Doc Bader für die Medizin kämpfte. So machte sich Chopper auf die beschwerliche Reise, bei der er das Buch verlor. Was Chopper nicht wusste, war, dass der Totenkopf für die Giftigkeit des Hexenpilzes steht. Bader wusste zwar, dass der Pilz giftig ist, nahm die von Chopper zubereitete Medizin trotzdem zu sich. Erst Kuleha klärte das Rentier auf, allerdings zu spät.[1]

Bartholomäus Bärs Bibel

Bärs Bibel.

Bartholomäus Bär, einer der 7 Samurai der Meere, trägt fast immer eine violettfarbene Bibel bei sich.[2] Bei seinen bisherigen Auftritten hatte Bär die Bibel stets dabei, nur bei der Einberufung der 7 Samurai im Marinehauptquartier wegen des bevorstehenden Kriegs gegen die Whitebeard-Piratenbande schien er sie verlegt zu haben.[3] Was es mit dieser auf sich hat, ist bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Brag Men

Namis Exemplar

Brag Men (dt. "die Aufschneider") ist ein Buch, das Abenteuer der Grand Line enthält und überall auf der Welt gelesen wird. So berichten Augenzeugen - furchtlose Abenteurer - über die unglaublichen Inseln, Geschehnisse und Leute auf der Grandline. Das Buch erhielt diesen abwertenden Titel, weil all die Menschen auf der Welt die Geschichten nicht glaubten und als Märchen abtaten.

Es ist eines der wenigen Bücher, die die Wissenschaftler von Ohara retten konnten und so besitzt auch Nami ein Exemplar, dem sie die Information über die Herkunft von Little Gardens Namensgebung entnahm. Autor des Buchs ist Louis Arnot.[4]

Buch der Teufelsfrüchte

Es gibt ein Buch der Teufelsfrüchte, in welchem eine Übersicht zu allen bekannten Teufelsfrüchten steht. Blackbeard nutzte dieses Buch, um seine begehrte Frucht, die Finsterfrucht, zu suchen. Er erkannte sie, als Thatch sie in seinen Händen hielt. In diesem Buch wird laut Blackbeard die Form der Teufelsfrüchte den Fähigkeiten zugeordnet.[5] Auch Sanji hatte einst dieses Buch gelesen, als er noch ein kleiner Junge war. Deshalb kennt er auch so gut die Fähigkeiten von Absaloms Unsichtbar-Frucht. Der Titel des Buches lautet Sanji zufolge "Akuma no Mi" (jap. Teufelsfrucht).[6]

Der Regenbogennebel

Der Regenbogennebel
Filler
Diese Information stammt aus einem Anime-Filler.
Der Regenbogennebel (original: The Rainbow Mist) ist, neben dem gleichnamigen Naturereignis, auch der Name einer von Rapa Nui verfassten Buchreihe, in der er die Erlebnisse der Kürbispiratenbande im Regenbogennebel beschreibt. Er hat sie verfasst, nachdem er und seine Bande durch den Zusammenbruch des Nebels wieder in ihre eigene Zeit zurückgeschleudert wurde und der Marine beigetreten sind. Bisher sind zehn Bände erschienen.[8] Nico Robin besitzt einige, jedoch nicht alle, Bänder dieser Reihe. Sie sind ihre Lieblingslektüre zwischen den Episoden 130 und 143. Auch in König Kobras Bibliothek finden sich einige Ausgaben.

Dible stuff fish

Filler
Diese Information stammt aus einem Anime-Filler.
Sanji liest etwas über den Elefanten-Tuna.
Bei Dible stuff fish handelt es sich um ein Kochbuch, das Sanji als Kind (vermutlich auf der Orbit) gelesen hat. Es enthält Abbildungen diverser Fische, unter anderem auch des Elefanten-Tuna.[9]

Frevance

Das Buch über Frevance.

Das Buch handelt vermutlich von der Tragödie auf Frevance. Dort wurde vor etwa 100 Jahren der weiße und sehr wertvolle Rohstoff Hakuen entdeckt und großflächig abgebaut, der den Bewohnern großen Reichtum bescherte. Aus diesem Rohstoff wurden viele Produkte gefertigt und in die ganze Welt exportiert. Frevance wurde daraufhin als die "weiße Stadt" berühmt. Auch die Weltregierung beteiligte sich an dem gewinnbringenden Handel, verschwieg dabei jedoch, was sie bereits nach den ersten Hakuen-Funden durch Untersuchungen herausgefunden hatten. So war die Förderung des seltenen Bodenschatzes giftig, was die Adligen allerdings aus Geldgier ignorierten. Als die Bewohner die Krankheit nach einigen Jahrzehnten bemerkten, war es bereits zu spät. Aus Angst vor einer Ansteckungsgefahr isolierten die Nachbarländer die Stadt und erschossen jeden, der versuchte zu fliehen. Der folgende Bürgerkrieg raffte die gesamte Stadt und ihre Einwohner, mit Ausnahme von Trafalgar Law, dahin.[10]

Jeffs Logbuch

Jeffs Logbuch enthält, wie dies in einem Logbuch üblich ist, Aufzeichnungen über seine gemachten Reisen. Don Creek wollte beim Überfall auf das Baratié unter anderem Jeffs Logbuch erbeuten, da in diesem seine einjährige Reise über die Grandline beschrieben war. Mit diesen Daten und dem Baratié in seinem Besitz, wollte er eine neue Piratenflotte gründen und sich das One Piece unter den Nagel reißen, um Piratenkönig zu werden.[11] Doch wollte Jeff es als die einzige Erinnerung an sein damaliges Leben nicht hergeben, was er durch Ruffys Unterstützung letztlich auch nicht musste.

Logbuch der Strohhutbande

Filler
Diese Information stammt aus einem Anime-Filler.
Im Logbuch der Strohhutbande sind alle Abenteuer und Kämpfe der Mannschaft niedergeschrieben. Brook fand es während einer Nachtwache auf der Thousand Sunny. Er war sehr aufgeregt und wollte ebenfalls in das Logbuch eingetragen werden und wollte der Strohhutbande auf jeden Fall seine Hilfe anbieten, um als vollwertiges Mitglied der Bande weitere Abenteuer zu bestehen.[12]

Navigationsbuch

Das gestohlene Buch

Dieses Buch handelt von Navigation. Nami war schon von als kleines Kind von Navigation begeistert und zeichnete schon sehr früh ihre ersten Karten. So kam es auch, dass sie unbedingt das Navigieren erlernen wollte, doch Bellemere hatte kein Geld für solche Lektüren. Deswegen stahl Nami eins der Exemplare aus der Bücherei von Kokos. Zu ihrem Unglück wurde sie aber erwischt und es wurde zurückgegeben.[13]

Noland, der Lügner

Das Buch
"Noland der Lügner"

Das Märchenbuch "Noland, der Lügner" handelt von Maron Noland. Es ist im Northblue erschienen und wird dort oft erzählt.

Es beschreibt das letzte Abenteuer Maron Nolands. Dieser erzählte den Menschen vor etwa 400 Jahren immer wilde Abenteuergeschichte, von denen man nie wusste, ob sie wahr oder gelogen waren. Als Noland nach einer Reise erzählte, er habe eine Insel voller Gold gefunden, weswegen er mit einer Mannschaft in See stach, um die Schätze zu heben. Nach einigen Hindernissen blieben nicht mehr viele Soldaten aus der Mannschaft übrig, doch sie fanden auf der Insel nichts als einen Dschungel. Schließlich wurde Maron Noland zum Tode verurteilt, weil er gelogen hatte. Während der Hinrichtung rief er, dass das Gold im Meer versunken sein muss, doch niemand glaubte ihm mehr.[14]

Die Shandia, die Nachfahren Kargaras, hielten die wahre Geschichte über 400 Jahre in Errinnerung und gaben sie von Generation zu Generation weiter.[15]


Die Geschichte "Noland der Lügner"

Notizbuch von Rinas und Sayos Vater

Filler
Diese Information stammt aus einem Anime-Filler.
Das Notizbuch von Rinas und Sayos Vater enthält alle Informationen, die er auf seiner langen Suche nach dem "großen Juwel" gesammelt hat. Auf dieses Notizbuch hatten es Foxy und Doran abgesehen. Es ist mit unzähligen Formeln gefüllt, die die Herstellung eines Juwels beschreiben. Darin enthalten ist auch eine Seekarte, worauf ein X markiert ist. Das X befindet sich auf der künstlichen Erholungsinsel Spa Island. Rina und Sayo kamen deshalb nach Spa Island, um das letzte Rätsel zu lösen.[16] Ihre Suche war erfolglos, bis die beiden Schwestern auf die Strohhutbande trafen, die ihnen half. Nachdem Ruffy dann mit einer Gum-Gum-Gigant-Axe Spa Island zerstört hatte, zeigte sich, dass das X aus dem Notizbuch unter der Insel war. Das X beschrieb einen Unterwasservulkan, der das Meerwasser verdampfen ließ. So entstand ein Kreisregenbogen, welcher aber eine umgedrehte Farbreihenfolge aufwies. Rina und Sayo stellten nun mit dieser letzten und den restlichen Formeln aus dem Notizbuch ein Juwel her.

Pirate Dodgeball Regelbuch

Filler
Diese Information stammt aus einem Anime-Filler.
Das Pirate Dodgeball-Regelbuch enthält zahlreiche Regeln zum Spiel Pirate Dodgeball, welches eines der ältesten Spiele im Davy Back Fight ist. Die Strohhutbande hatte die Hoffnung, dass dieses Spiel einigermaßen fair von der Foxy-Piratenbande gespielt wird, da alle Regeln strikt einzuhalten gelten. Entscheidet einer der Schiedsrichter so, dass es gegen die Regeln verstößt, wird er augenblicklich geköpft. Doch zum Leidwesen der Strohhüte enthielt das Buch sehr viele Regeln, sodass es nicht innerhalb kürzester Zeit gelesen werden kann. So wusste die Bande beispielsweise nicht, dass das Spalten und das Verschlucken des Balles verboten ist, so wie es Zorro und Ruffy taten. Auch darüber, dass nur die Waffe "Lady Volltreffer" erlaubt ist, war die Strohhutbande nicht informiert. Eine weitere bekannte Regel ist, dass Kopftreffer zwar zählen, aber Treffer im Gesicht ungültig sind.[17]

Risottos Kataloge

Filler
Diese Information stammt aus einem Anime-Filler.
Risotto mit seinen Katalogen.
Risotto ist ein Verkäufer des Teleschnecken TV Shops. Er wurde in seiner Transportschnecke von der Strohhutbande aus dem Meer gefischt. Sogleich versuchte er der Strohhutbande seine Angebote anzudrehen. Dabei verteilte er auch seine Kataloge, in denen unmengen an Dingen angeboten wurden, beispielsweise Torten und Süßigkeiten. Aber auch Juwelen und Halsketten sind in diesen Katalogen zu finden. Sanji interessierte sich besonders für die Küchenmesser. Auch Anzüge und Accessoires wie Sonnenbrillen sind in den Katalogen enthalten.[18]

Überlieferungen

Porneglyph

siehe Hauptartikel

Das Porneglyph auf Ohara.

Ein Porneglyph ist ein großer Steinquader, auf dessen Oberfläche Botschaften in einer antiken Sprache eingemeißelt sind. Es gibt viele Porneglyphe, die in der ganzen Welt von One Piece verteilt sind. Zusammen ergeben sie das Rio-Porneglyph. Nur sehr wenige Menschen können die eingravierte Schrift lesen. Nur von den Archäologen auf Ohara war bekannt, dass sie die antike Schrift entziffern konnte, welche allerdings nach dem Buster Call vor 20 Jahren ums Leben kamen. Nur von der einzigen Überlebenden ist bekannt, dass sie diese Schrift lesen kann: Nico Robin. Die Porneglyphe sind in einem Königreich entstanden, welches aber vor 800 Jahren verschwand. Sie geben unter anderem den Standort der antiken Waffen Pluton und Poseidon preis. Deswegen verbot die Weltregierung nach dem Untergang des Königreichs die Forschung der Porneglyphe. Auch Sir Crocodile war an diesen Waffen interessiert, weshalb er zusammen mit Nico Robin Alabasta kam, um dort nach dem Porneglyph zu suchen.

Vivre Card

siehe Hauptartikel

Ace' Vivre Card.

Eine Vivre Card (Vivre ist französisch und bedeutet Leben) ist ein spezielles Papier, dass die Lebensenergie einer Person anzeigt. Dazu gibt man einfach die eigenen Fingernägel in einen speziellen Laden in der Neuen Welt, wo ein Papier daraus gemacht wird. Diese Lebenskarte trotzt Feuer und Wasser. Reißt man ein Stück der Vivre Card ab und gibt es einer anderen Person, bewegt sich dieses Stück zu der anderen Hälfte des Papieres. So weiß man, in welcher Richtung sich der Besitzer befindet, allerdings wird nicht die Entfernung angegeben. Außerdem zeigt es die Lebenskraft dieser Person an. Schwindet sie, kokelt die Vivre Card an. Wenn der Besitzer stirbt, verbrennt auch die Vivre Card komplett. Ace gab Ruffy auf Alabasta ein Stück seiner Vivre Card, damit sie eines Tages wieder zueinander finden würden.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 143 ~ Chopper findet eine Abbildung des Hexenpilzes in Baders Medizinbuch.
  2. One Piece-Manga - Erneute Ankunft (Band 50) - Kapitel 483 ~ Bär taucht mit seiner Bibel auf der Thriller Bark auf.
  3. One Piece-Manga - Niemand kann es mehr aufhalten (Band 54) - Kapitel 524 ~ Bartholomäus Bär ohne seine Bibel.
  4. One Piece-Manga - Don't worry! (Band 13) - Kapitel 115 ~ Louis Arnot über Little Garden.
  5. One Piece-Manga - Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt! (Band 45) - Kapitel 440 ~ Blackbeard erzählt vom Buch der Teufelsfrüchte.
  6. One Piece-Manga - Oz' Abenteuer (Band 48) - Kapitel 464 ~ Sanji erzählt vom Buch der Teufelsfrüchte.
  7. One Piece-Manga - Ruffy vs Sanji (Band 84) - Kapitel 840 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  8. One Piece-Anime - Episode 143 ~ Rapa Nui beschreibt seine Ereignisse im Regenbogennebel.
  9. One Piece-Anime - Episode 051 ~ Sanji liest im Kochbuch Dible stuff fish.
  10. One Piece-Manga - Unbeirrt voran (Band 76) - Kapitel 762 ~ Die Geschichte von Frevance.
  11. One Piece-Manga - Das Gelübde (Band 6) - Kapitel 48 ~ Don Creek verlangt Jeffs Logubuch.
  12. One Piece-Anime - Episode 384 ~ Brook findet das Logbuch der Strohhutbande.
  13. One Piece-Manga - Tränen (Band 9) - Kapitel 77 ~ Nami hat das Navigationsbuch aus der Bücherei geklaut.
  14. One Piece-Manga - Der ist 100 Millionen wert! (Band 25) - Kapitel 227 ~ Nami liest aus "Noland, der Lügner" vor.
  15. One Piece-Manga - Hier sind wir! (Band 31) - Kapitel 286 ~ Die Shandia halten die Geschichte von Kargara und Noland in Errinnerung.
  16. One Piece-Anime - Episode 382 ~ Rina und Sayo wollen das letzte Rätsel des Notizbuches lösen.
  17. One Piece-Anime - Episode 215 ~ Die Strohhutbande spielt Pirate Dodgeball.
  18. One Piece-Anime - Episode 132 ~ Risotto taucht mit seinen Katalogen auf.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts