Item-Guide

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
!!! SPOILER WARNUNG (anzeigen) !!!

Auch die Welt von One Piece kommt nicht ohne die grundlegenden Dinge aus, welche in der Realität jedem geläufig und im allgemeinen Leben unerlässlich sind, wie Kleidung, Nahrungsmittel, Geld, Zeitungen oder auch Robotern & Maschinen. Immer wieder jedoch treten zudem faszinierende, bis vollkommen skurille Gegenstände, sowie großartige Erfindungen auf, welche im Bereich des Fantastischen anzusiedeln sind. Im Folgenden werden all jene gelistet und beschrieben.

Inhaltsverzeichnis

Waffen

Antike Waffen

Zum Hauptartikel: Die Antiken Waffen

Die legendäre antike Waffe Poseidon

Die Antiken Waffen (jap. 古代兵器, Kodai Heiki) stammen aus dem mysteriösen Zeitraum der Wahren Geschichte, der komplett aus den Geschichtsbüchern der Welt getilgt wurde. Ihnen wird die Macht nachgesagt, mit einem Schlag eine ganze Insel vernichten zu können. Aufgrund dieser ungeheuren Macht sind viele Fraktionen auf der Welt hinter ihnen her. Insgesamt gibt es drei Antike Waffen, die alle den Namen eines Gottes tragen: "Pluton", "Poseidon" und "Uranos". Ihre Standorte sind in Porneglyphe eingraviert und überall auf der Welt verstreut. Es scheint sich außerdem um verschiedene Formen von Waffen zu handeln, da die Pluton als Kriegsschiff bezeichnet wurde, während Poseidon die vererbbare Kraft ist, Seekönige zu beherrschen.[1]

Movies
Diese Information stammt aus One Piece Movie 11

Battle Smasher

Zum Hauptartikel: Battle Smasher

Der Battle Smasher.

Der Battle Smasher (jap.(バトルスマッシャー, Batoru Sumasshā) ist eine besondere Waffe und gleichzeitig die Armprothese von Ex-Admiral Zephyr. Er erhielt sie als Ersatz für seinen verlorenen Arm, der ihm, von einem Piraten mit Teufelskräften, abgetrennt wurde. Der Arm selbst besteht aus Seestein und besitzt im inneren eine Kanone und ein Maschinengewehr.


Bazookas

Zum Hauptartikel: Bazookas

Eine typische Bazooka

Bazookas [2] sind meist größere Handfeuerwaffen mit mittlerer Reichweite und durchaus weitem Zerstörungsradius. In der Piratenwelt von One Piece ist es natürlich logisch, dass diese Waffe sehr beliebt ist. Vor allem die Mitglieder der Marine machen oft Gebrauch von dieser gegen Feindesmassen sehr effektiven Waffe. Aber auch andere Organisationen und Banden, wie die Franky Family sind zu großen Teilen mit Bazookas ausgerüstet. Neben Schwertern und Pistolen sind sie die am häufigsten eingesetzte Waffe überhaupt.

Movies
Diese Information stammt aus One Piece Movie 11

Dyna-Steine

Zum Hauptartikel: Dyna-Steine

Ein Dyna-Stein.

Die Dyna-Steine (jap. ダイナ岩, Daina Gan) gelten als die ultimative Trumpfkarte der Marine. Sie werden von Zephyr gestohlen, um dessen Pläne wahr machen zu können. Die Dyna-Steine haben eine ovale Form und sind etwa so groß, wie ein Football. Sie sind komplett grau, bis auf ein rotes Zackenmuster, das wie Magma leuchtet. Jeder Stein befindet sich in einer Glasröhre, welche zusätzlich von einem Metallbehälter eingefasst wird. In eben diesem Behälter befindet sich eine hellviolette Flüssigkeit, die die Steine umgibt. Dieser Schutzmechanismus ist notwendig, da die Steine bei Sauerstoffzufuhr sofort explodieren.


Explodierende Halskette

Bild wählen: [1] [2]

Die explodierenden Halsketten sind ein Mittel, mit dem Adlige, wie die Weltaristokraten, ihre Sklaven unter Kontrolle halten. Sie werden den gekauften, ersteigerten oder selbst gefangenen Sklaven um deren Hals gelegt, um ihnen keine Möglichkeiten zur Flucht zu lassen. Wenn versucht wird, die Halskette abzureißen, explodiert sie. Auch wenn der Sklave versucht zu flüchten, kommt es zur Explosion.

Gewehre & Pistolen

Zum Hauptartikel: Gewehre & Pistolen

Regierungsbeamter mit Großkalibergewehr

Gewehre und Pistolen werden in der Welt von One Piece, vor allem von der Marine, sehr häufig eingesetzt, aber auch Piraten und einige andere Charaktere tragen solche Waffen bei sich.

Kanonen

Zum Hauptartikel: Kanonen

Kanonen eines Marineschiffes

Kanonen [2] kommen im Gegensatz zu Bazookas, Gewehren und Pistolen in der Welt von One Piece eher seltener zum Einsatz. Aufgrund ihrer Größe und Schwere sind sie schwer zu transportieren und von daher wenig als Waffe für einen einzelnen Piraten geeignet. Aus diesem Grund findet man sie dafür oft an oder auf Piratenschiffen oder Kriegsschiffen der Marine. Mit der Zerstörungskraft einer Kanone versucht man, den Feind zu versenken oder zur Aufgabe zu zwingen. Kanonen gibt es in allen möglichen Größen und Varianten, so auch ähnlich gefährliche Mörser. Die bisher größten Schiffskanonen wurden von den Marine-Schlachtschiffen bei der Ausführung des Buster Calls auf Ohara, sowie später auf Enies Lobby verwendet.

Schwerter

Zum Hauptartikel: Schwerter

Schwerter (jap. 剣, Tsurugi) zählen zu den Klingenwaffen und in der Welt von One Piece zu den häufigsten Bewaffnungen von Piraten und anderen Kriminellen, sowie Kopfgeldjägern oder auch der Marine. Die am meisten verbreiteten Schwerttypen stellen hierbei die Katana, beziehungsweise Ōdachi, dar. Aber auch Säbel, Degen oder normale Langschwerter sind immer wieder anzutreffen.

Generell bestehen Schwerter aus einer Klinge, einem Griffstück, einem Stichblatt (Tsuba genannt) und wenn nötig einer Schwertscheide.

Es existieren außerdem verschiedene Güteklassen von Schwertern, die, je seltener und hochwertiger sie geschmiedet sind, auch verschieden hohe Preise erzielen. Ein Meisterschwert kann so z. B. einen Wert von über 1.000.000 und ein Königsschwert von über 10.000.000 Berry haben. Die seltenste Klasse stellen hierbei jedoch die Drachenschwerter dar, von denen weltweit nur zwölf Stück existieren.

Laut Tashigi befinden sich die besten Schwerter der Welt überwiegend im Besitz von Kopfgeldjägern und Piraten.[3] Eines von ihnen ist das Black Sword, welches mit Mihawk Dulacre dem besten Schwertkämpfer der Welt gehört und als schärfste Klinge überhaupt gilt. Es schneidet sogar Stahl, wie Butter.[4]

Verschiedenes

Gegenstände des täglichen Gebrauchs

Bücher & Überlieferungen

Zum Hauptartikel: Bücher & Überlieferungen

In One Piece gibt es vielen Sagen, Legenden und teils uralte Überlieferungen. Einige davon wurden zu Papier gebracht und als Bücher veröffentlicht oder als geheime Schriften von Generation zu Generation weitergegeben.

Geschichten & Legenden

Zum Hauptartikel: Geschichten & Legenden

Auch in der Welt von One Piece gibt es viele Geschichten, sowie Legenden und Mythen, die sich vor langer Zeit einst wirklich ereignet haben sollen. Einige geschahen angeblich vor hunderten von Jahren, andere wiederum sollen sich erst vor kurzem zugetragen haben. Manchmal wurden diese Legenden auch schon vor vielen Jahrhunderten verfasst. Manche glauben daran, dass diese Erzählungen wahr sind, viele jedoch finden die Geschichten unsinnig und halten sie für frei erfunden. Im Laufe der Handlung stellen sich einige von ihnen allerdings tatsächlich als wahr heraus, wie beispielsweise die Geschichte von Noland, dem Lügner. Andere aber bleiben ungelöst.

Instrumente

Zum Hauptartikel: Instrumente

In der Welt von One Piece tauchen immer wieder Instrumente auf. Meistens werden sie von Piraten gespielt, da diese es lieben zu feiern, zu singen und zu tanzen.

Währungen

Zum Hauptartikel: Währungen

Als Währung bezeichnet man ein staatlich geregeltes Geldwesen. In der Welt von One Piece existieren neben der offiziellen Weltwährung "Berry" noch weitere Zahlungsmittel. Auch werden Gold und andere Edelmetalle als Bezahlung anerkannt. So kann man z.B. Gold in Wechselstuben in Berry umtauschen lassen.

Zeitung

Zum Hauptartikel: Zeitung

Das Wort "Maichyo"

Wie in der realen Welt auch, existiert in der Welt von One Piece eine Tageszeitung. Diese trägt den Namen "Maichyo" (jap. 毎朝, Maichou, dt. "Die Allmorgendliche"). Die Zeitung ist das wohl wichtigste Medium zur Verbreitung von Neuigkeiten auf der Grandline und den vier Blues. In ihr werden nicht nur die aktuellen Geschehnisse verkündet, wie Rebellionen, Kriege oder anstehende Exekutionen von gefährlichen Piraten, sondern es werden auch Kopfgelder in Form von Steckbriefen bekannt gegeben, die der Zeitung beiliegen.

So erfuhr unter anderem auch Ruffy von seinem ersten Kopfgeld in Höhe von 30 Millionen Berry. Die Zeitungen werden einem von den sogenannten Zeitungsmöwen bei Bedarf direkt aufs Schiff geliefert. Unklar ist jedoch, ob sie der Weltregierung gehören und von dieser kontrolliert werden oder, ob es unabhängige, freie Medien gibt.[5] Laut Shacky sollte man als Käpt'n einer Piratenbande immer die Zeitung lesen, um über seine Rivalen Bescheid zu wissen.[6]

Verschiedenes

Spezielle Gegenstände

Blasenkorallen

Einsatz einer Blasenkoralle.

Blasenkorallen (jap. バブリーサンゴ, Baburī Sango) werden auf der Fischmenscheninsel verwendet.

Per Knopfdruck setzen sie Seifenblasen frei, welche für das Beschichten verwendet werden können. Anwender war unter anderem die Neptun-Armee, welche die Blasen verwendete, um auf ihnen durch die Luft zu gleiten.[7] Aber auch Ruffy nutzte eine Blasenkoralle, um im Wasser gegen Hody Jones zu kämpfen.[8]

Verschiedenes

  • Ihre Funktionsweise erinnert sehr stark an die Dials der Himmelsinseln.


Bon Bags

Der Bon Bag neben Ruffy

Bon Bags sind eine Art Behältnis zum Transportieren von Gegenständen, das aus Seifenblasen besteht. Es gibt sie nur auf dem Sabaody Archipel, da sie nur in dessen spezieller Atmosphäre verwendbar sind, ohne zu platzen.

Ruffy und Co. benutzten die Bon Bags, um ihre Einkäufe zu transportieren. [9]

Diale

Zum Hauptartikel: Diale

Verschiedene Dials

Dials (jap. 貝(ダイアル), Daiaru) sind Muschelgehäuse, die nur im Himmel existieren.

Sie können Dinge, wie Töne, Bilder oder Feuer speichern und wieder freigeben und erleichtern so den Alltag der Himmelsbewohner.[10] Grundsätzlich lässt sich aber auch, mit ein bisschen Geschick und Erfindergeist, aus jedem Dial eine Waffe bauen.[11] Lysop ist sehr an der Dial-Energie interresiert und kaufte daher, nachdem Enel besiegt worden war, sehr viele Dials ein.[12] Einige seiner Pläne setzte er bereits in die Tat um; beispielsweise verbesserte er Namis Klima-Taktstock, indem er ihn mit Dials ausstattete.[13] Auch seine eigene Waffe, Kabuto, ist mit Dials ausgerüstet. [14]

Energie Steroide

Zum Hauptartikel: Energie Steroide

Eine E.S.-Pille in den Händen von Ikaros Much

Energie Steroide (jap. エネルギーステロイド, Enerugī Suteroido) – kurz E.S. –, auch "Teufelsdroge" (jap. 凶薬, Kyōyaku) genannt, sind kleine, karierte Pillen in Kapselfrom, die die physische Stärke einer Person steigern und Schmerzen lindern. Jede eingenommene Pille verdoppelt die aktuelle Köperkraft aufs Neue. Diese Methode des Dopings birgt allerdings auch Risiken, da die Steroide sowohl körperlich abhängig machen, als auch die Lebensspanne mit jeder Einnahme verkürzen.[15]

Von wem und aus welchem Grund die Pillen ursprünglich entwickelt wurden, ist nicht bekannt. Sie waren jedoch lange Zeit ein gut gehüteter Schatz der königlichen Familie von Ryuuguu und Inhalt der berüchtigten Tamatebako. Hody Jones, dem Anführer der Neuen Fischmenschen-Piratenbande, gelang es allerdings vor 10 Jahren, während seiner Zeit in der Neptun-Armee, diese berüchtigte Box zu stehlen, woraufhin er sie von Zeo massenproduzieren ließ. Er betrachtete sie als Grundlage für seinen "Heiligen Krieg" gegen die Menschheit.[16][17]

Gold

Unan, der Goldpirat

Gold[2] ist das wertvollste bekannte Edelmetall in One Piece.

Wie auch bei uns wird es als sehr wertvoll betrachtet, sowohl von Zivilisten, als auch von Piraten. Daher existieren auch Wechselstuben, die Goldschätze in Berry umtauschen, wie die Strohhut-Bande es mit dem Gold aus Skypia tat. Allerdings wird man dort leicht betrogen, so hatte Nami 300.000.000 Berry erhalten, obwohl der Besitzer der Wechselstube eigentlich nur 100.000.000 Berry geboten hatte.[18]

Da sich viele Piraten in den Kopf gesetzt haben, reich zu werden, wie etwa Unan oder Buggy, ist Gold ihre erste Anlaufstelle. Sie plündern es aus Städten, von anderen Piraten oder ziehen los, um vergrabene Schätze zu suchen. Auch Piraten, die es nicht primär auf Gold abgesehen haben, wie etwa Whitebeard oder die Strohhut-Bande, sind trotzdem froh über eine Menge Gold und tauschen es daher auch gleich in Berry ein.

Verschiedenes

H2S

zum Hauptartikel: H2S

Das tödliche Giftgas breitet sich auf der ganzen Insel aus.

H2S (jap. H2S, Eichi-Tsū-Esu) ist ein Giftgas, welches erstmals auf Punk Hazard auftrat und sehr gefährlich für den menschlichen Körper ist. Es wurde durch einen Unfall vier Jahre zuvor freigesetzt und die Überreste von Caesar Crown komprimiert und als Haustier namens Smiley zum Leben erweckt. Durch ein spezielles Bonbon, welches Smiley aß, verwandelte sich Smiley in eine riesige Giftgaswolke, welche der Wissenschaftler Shinokuni nannte. Alle, die mit dem Gas in Kontakt kamen, wurden mit einer steinernen Schicht überzogen. Caesar wollte diese Massenvernichtungswaffe an die Broker der Unterwelt verkaufen, weshalb er die Geschehnisse auf Punk Hazard mit einer Videoschnecke in die Welt übertrug.

Knoten

Bild wählen: [1] [2]
Der ganze Windknoten

Knoten sind in der Seefahrt unerlässlich. Sie werden benötigt, um zum Beispiel Segel mit Seilen festzubinden oder Ladung zu sichern. Ein solcher Schifferknoten muss leicht zu fertigen, überprüfen und wieder zu lösen sein.

Auch in der Welt von One Piece, in der die Schifffahrt "täglich Brot" ist, sind Knoten von gewichtiger Bedeutung, auch wenn sie bisher nur am Rande aufgetreten sind. Die einzige Ausnahme ist bis jetzt Pauly, der Knoten und Seile zum Angriff nutzt.

Windknoten

Die Windknoten werden zum ersten Mal in Kapitel 523 von einem alten Mann auf Weatheria vorgestellt. Dieser erklärte Nami, dass man damit den Wind kontrollieren könne. Pro Knoten, den man aufbindet, wird der Wind stärker. Bei einem aufgebundenen Knoten gibt es eine laue Brise, bei zwei Knoten eine starke Böe und wenn alle aufgeknotet sind, entsteht ein orkanartiger Wind.

Verschiedenes

Kompasse

Zum Hauptartikel: Kompasse

Kompass und Seekarte

Ein Kompass (jap. 羅針儀, Rashin-gi) ist ein Navigationsinstrument, das sich am Erdmagnetfeld orientiert. Die metallische Kompassnadel bildet dadurch stets eine Nord-Süd-Linie, anhand derer man den Kurs bestimmen kann. In den vier Blues dienen Kompasse und Seekarten als Hauptmittel zur Navigation eines Schiffes. Nähert man sich jedoch der Grandline, beginnt der Kompass verrückt zu spielen – die Nadel dreht sich unkontrolliert im Kreis, was ihn unbrauchbar macht. Dies ist dadurch begründet, dass es auf der Grandline Unmengen an mineralreichen Inseln gibt, die allesamt über ein eigenes Magnetfeld verfügen. Um trotzdem voran zu kommen, benötigt man entweder einen Log-[21], oder einen Eternal-Port.[22]

Da sich in der Neuen Welt Inseln spontan verändern oder ihr Magnetfeld sogar komplett verbergen können, wird standardmäßig ein dreifacher Log-Port benutzt, damit die Mannschaft nicht Gefahr läuft, dauerhaft auf einer Insel festzusitzen. Es stehen somit immer drei Inseln zur Auswahl und die eigene Route muss selbst gewählt werden.[23]

Kuuigosu

Bild wählen: [1] [2]

Kuuigosu (jap. クウイゴス, Kuuigosu) ist ein sehr auftriebsstarkes Holz. Es wird benutzt, um beschichtete Schiffe schnell aus den Tiefen der Fischmenscheninsel aufsteigen zu lassen. Die Geschwindigkeit kann in Abhängigkeit der Anzahl der zu Wasser gelassenen Holzblöcke reguliert werden.

Das Holz wurde erstmals verwendet, als Mister 3 im wassergefluteten Versteck von Sir Crocodile von den Strohhüten zurückgelassen wurde. Er trieb auf der Wasseroberfläche, obwohl er aufgrund seiner Teufelskräfte eigentlich im Wasser hätte untergehen müssen.[24] Oda wurden diesbezüglich viele Fragen gestellt und er beantwortete sie schließlich in einer FPS.

Das haben sich viele gefragt! Gut beobachtet, Leute! Aber, Herrschaften!
Das hat einen Grund. Es lag nämlich ein Stück Holz unter Mr.3.
Das Holzstück hat eine enorme Schwimmkraft.
So konnte Mr.3 an der Wasseroberfläche schwimmen.
Die Schwimmkraft eines durchschnittlichen Menschen beträgt 3 Swim,
bei Sumo-Ringern sind es bereits 5 Swim. Aber dieses Holzstück hat heftige 13 Swim.
Ein echter Rekord, könnt ihr mir glauben!

– FPS Band 25, Eiichiro Oda[25]

Richtig benannt und erklärt wurde das Kuuigosu erst, als die Strohhutbande die Fischmenscheninsel verließ und zurück an die Meeresoberfläche in die Neue Welt wollte.[26][27]

Verschiedenes

  • Die Kana für Kuuigosu sind rückwärts für sugoi uku (すごい浮く), was in etwa unglaublicher Auftrieb bedeutet.
    • In der Carlsen-Comics-Übersetzung wird dieses Holz Beirtfuarepus-Holz genannt, was rückwärts gelesen Superauftrieb bedeutet.
  • Im Anime wurde die Szene mit Mister 3 und dem Kuuigosu nicht gezeigt. Dort lag er anstatt auf einem Stück Kuuigosu auf einem Tisch, weil man im Manga das Holz nicht sehen konnte und die Aufklärung durch die FPS im Anime nicht gegeben war.[28]

KYP

Die Strohhüte sind dem Gas ausgeliefert.

KYP (jap. KYP, Kē-Wai-Pī) ist eine Gasbombe der Yeti Cool Brothers.

Die Gasbombe KYP wird von den Yeti Cool Brothers eingesetzt, um ihre Gegner bewegungsunfähig zu machen. Wird das Gas inhaliert, macht es schläfrig und letztendlich bewusstlos. Die Yeti Cool Brothers nutzen Gewehrkugeln, um das Gas freizusetzen.[29]

Zorro, Sanji und Brook durchwanderten die Eiswüste auf Punk Hazard, um Kinemon ausfindig zu machen, der auf der Suche nach seinem Torso war. Dabei wurden sie von einem Geschoss der Cool Brothers getroffen und fielen schließlich bewusstlos zu Boden.[30]

Später wachten sie wieder auf und setzten ihre Suche nach Kinemon fort. Sie fanden riesige Fußspuren, die sie zu einer Klippe führten. Als hinter ihnen plötzlich riesige Schatten auftauchten, wurden sie bereits von einem Geschoss getroffen. Dieses setzte ein Gas frei, welches sie müde werden ließ. Nach einer weiteren Attacke fielen die Strohhüte in den Abgrund, wo es viele spitze Eiszapfen gab. Zorro, der als einziger noch wach war, zerschnitt sie allerdings. Im Glauben, die Gasbombe und der Sturz hätten sie getötet, wollten Caesars Untergebene die Leichen aufsammeln, doch Sanji war wieder bei Bewusstsein und konnte die Gegner erledigen.[31]

Nebelin

Nebelin-Pulver

Nebelin ist ein verbotenes Pulver, das Regen erzeugt, sobald es verbrannt wird.

Wird das Pulver verbrannt, so verursacht der aufsteigende Rauch, dass vorbeiziehende Wolken sofort vollständig abregnen. Regen ist besonders auf einer Sommer-Insel, wie Alabasta wichtig, da ein Großteil des Landes von Sandwüsten überzogen ist. Da der Regen bei der Anwendung des Pulvers allerdings von anderen Regionen "geklaut" wird, ist das Nebelin von der Weltregierung verboten worden. Aus eben diesem Grund ist es auch nur auf dem Schwarzmarkt zu erwerben.[32]

Sir Crocodile benutzte Nebelin, um König Kobra schlecht aussehen zu lassen, da es durch den Gebrauch des Nebelins nur in der Hauptstadt von Alabasta, Arbana, täglich geregnet hatte. Sir Crocodile schmuggelte Nebelin nach Alabasta und ließ den ganzen Schwindel mit Absicht auffliegen. Die Leute, welche für den Transport zuständig waren, arbeiteten für den Samurai, doch behaupteten sie später, dass die Ladung nach Arbana zu Kobra höchstpersönlich hätte gehen sollen. Danach stand der König als Betrüger vor seinem Volk. Das Nebelin war daher ein Grund für Corsa, den König stürzen zu wollen.[33]
Als es nach Ruffys Sieg über Sir Crocodile wieder zu regnen begann, hatte Hina den Verdacht, dass Smoker den Regen durch Nebelin verursacht hat. Er selbst stritt dies jedoch ab.[34]

NHC10

Die süchtigmachende Droge.
Sind wird aggressiv.

NHC10 (jap. NHC10, Enu-Eichi-Shī Ten) ist ein hochgradig süchtigmachendes Aufputschmittel.

NHC10 hat eine süchtigmachende Wirkung, wenn sie regelmäßig konsumiert wird. Sie verschafft den Anwendern außerdem ein besseres Gefühl. Wird die Droge abgesetzt, entstehen Entzugserscheinungen - Man bekommt Schmerzen und ein steigendes Aggressionslevel.[30] Nach einiger Zeit der Abstinenz der Droge treten außerdem Halluzinationen auf.[35][36]

Laut Chopper dürfen nur ausgewählte Ärzte in bestimmten Ländern diese Droge als Medizin in geringen Mengen benutzen, sodass sie nicht süchtig machen. Kuleha war eine dieser Ärzte, weshalb Chopper über das Mittel bescheid wusste.[30]

Die Kinder auf Punk Hazard wurden von Caesar Crown damit behandelt, indem er es in Süßigkeiten injizierte. Er züchtete sich dadurch eigene Riesen und wollte durch die süchtigmachende Droge verhindern, dass die Kinder wegliefen.[37] Nachdem die Strohhüte die Kinder aus dem Biscuits Room befreit hatten, bekamen diese Schmerzen und brachen zusammen. Sind, eines der Kinder, verlangte daraufhin mehr Süßigkeiten. Als Ruffy ihm auf Choppers Anordnung hin keine Süßigkeiten gab, wurde er sofort aggressiv und gewalttätig. Ohne Vorwarnung attackierte er Ruffy, doch Lysop beruhigte die Kinder, indem er sie mit einem Schlafstern betäubte.[30] Als die Kinder wieder aufwachten, wurden die Schmerzen und das Verlangen nach Süßigkeiten aber so stark, dass sie Caesar Crown wieder freiwillig folgten, obwohl sie eigentlich zurück zu ihren Familien wollten.[38]

Verschiedenes

  • In der Realität ist die chemische Formel NHC10 unmöglich.

Opferfässer

Bild wählen: [1] [2]
Das Opferfass...

Seemänner füllen manchmal Fässer mit Nahrungsmitteln und werfen diese über Bord, damit die Götter ihnen eine sichere Überfahrt gewährleisten. In die Fässer werden Nahrungsmittel, Sake und Gewürze gelegt.

Wenn diese Fässer von anderen Seeleuten gefunden werden, wird traditionell vor ihnen gebetet, die Inhalte verspeist und das Fass mit neuem Inhalt wieder dem Meer überlassen. Wer die Fässer leert, ohne sie erneut zu bestücken, wird von den Göttern verflucht.

Moria hat Signalfässer als Opferfässer getarnt. Diese schießen eine rote Leuchtrakete gen Himmel, sobald man sie öffnet. So haben potenzielle Opfer, wie zum Beispiel die Strohhutbande, ihren Aufenthaltsort verraten[39].

Verschiedenes

  • In Fässern geschüttelter Sake schmeckt angeblich besonders gut.

Rumble Balls

Zum Hauptartikel: Rumble Balls

Das Rentier Tony Chopper, der Schiffsarzt der Strohhut-Piratenbande, hat von der Mensch-Mensch-Frucht gegessen und kann sich daher in einen Menschen, sowie eine Mensch-Rentier-Form und wieder zurück in ein Rentier verwandeln. Zudem stehen ihm durch die sogenannten Rumble Balls vier weitere Verwandlungsstufen zur Verfügung. Seine Attacken sind physischer Natur, die durch die Power der Zoanfrucht um ein Vielfaches stärker werden, als sie es üblicherweise sind.
Seit seinem Aufenthalt auf Torino besitzt Chopper nicht mehr nur vier, sondern sogar sechs zusätzliche Verwandlungsstufen.

Schätze

Zum Hauptartikel: Schätze

Ein typischer Piratenschatz

Ein Schatz bezeichnet etwas, was für jemanden von großer Bedeutung ist. Das heißt, dass nicht nur Ansammlungen von Reichtümern, wie Gold, Juwelen oder Geld als Schätze bezeichnet werden können, sondern auch ganz spezielle Personen oder Gegenstände, die nur für bestimmte Leute eine Rolle spielen.

Zu vielen Schätzen werden Schatzkarten angefertigt. Diese dienen als Lageplan, in welchem ein versteckter Schatz verzeichnet ist oder zumindest Hinweise, in Form von Rätseln oder einer Route zu seinem genauen Versteck gegeben werden.

Seestein

Zum Hauptartikel: Seestein

Seestein-Handschellen

Seestein (海楼石, Kairōseki) ist ein natürliches Gestein, das die Fähigkeit besitzt, Teufelskräfte zu unterbinden und deren Anwender zu schwächen. Es soll nur an bestimmten Regionen der Welt zu finden sein. [40]

Movies
Diese Information stammt aus One Piece Movie 10

SIQ

SIQ ist eine aus der Pflanze IQ gewonnene chemisches Substanz, die Indigo während seiner langen Forschung entdeckte. Sie verändert die Entwicklung der Kreatur, in die es injiziert wurde stark. Übernatürlich Stärke und Fähigkeiten sowie eine gesteigerte Aggresivität sind die Folgen davon. So plante Shiki, sich eine gewaltige Armee aus Monstern aufzubauen.

Mit SIQ gezüchtete Monster

Filler
Diese Information stammt aus einem Anime-Filler.

Tausendjähriges Papier

Bild wählen: [1] [2]

Das Tausendjährige Papier ist, laut Risotto, so ziemlich das beste Papier, das man kaufen kann, da es praktisch unzerstörbar sein soll. Es sei weder anfällig für Käfer, noch könne die Sonne dem Papier etwas anhaben. Angeblich hat es eine Lieferzeit von 10 Jahren, da es so selten und kostbar ist.

Das Papier wird aus dem Holz der Tausendjährigen Bäume gemacht, die nur auf Eight Nine Island wachsen.


Teleschnecken

Zum Hauptartikel: Teleschnecken

Bild wählen: [1] [2]

Bei Teleschnecken handelt es sich um ganz besondere Schnecken, die in der Welt von One Piece wie Telefone zur Kommunikation benutzt werden können.[41] Sie leben gerne bei Menschen, da sie von ihnen Futter bekommen und sich somit um nichts kümmern müssen.

Da sich diese Schnecken untereinander mittels ihrer Gedanken unterhalten können, bauen die Menschen einen Hörer und eine Wählscheibe ein, damit sie wissen, mit welcher anderen Teleschnecke genau sie nun Kontakt aufnehmen sollen und wann dieser Kontakt wieder beendet werden kann. Somit hat jede Teleschnecke auch ihre eigene Nummer. Sie sprechen beim Kontakt mit einer anderen Schnecke alles, was ihnen telepathisch übermittelt wird laut für den Hörer aus. Bei großer Kälte sind Teleschnecken jedoch nicht funktionsfähig, wie es zum Beispiel im 5. Level des Impel Downs der Fall ist.[42]

Vivre Cards

Zum Hauptartikel: Vivre Card

Ace' brennende Vivre Card

Bei einer Vivre Card (Vivre ist französisch und bedeutet Leben), auch Lebenspapier genannt, handelt es sich um ein besonderes Stück Papier. Erwerben kann man dieses nur in der Neuen Welt, indem man in einem entsprechenden Laden ein Stück Fingernagel abgibt, das dort mit besonderem Papier vermischt wird. So wird eine Vivre Card auf ihren Besitzer geeicht.[44]

Eine weiterere Besonderheit dieses Papiers ist, dass es sich wie von Geisterhand langsam in Richtung der Person bewegt, deren Fingernagel bei der Herstellung verwendet wurde. So kann man einem Freund ein Stück der eigenen Vivre Card geben und egal, wo man ist, es wird ihn immer in die richtige Richtung führen. Die Entfernung gibt es allerdings leider nicht an.[44]

Seinen Namen verdankt die Vivre Card aber einer anderen Besonderheit: Der Zustand des Papiers kann weder durch Wasser, noch durch Feuer beeinflusst werden, denn es spiegelt die Lebensenergie seines ursprünglichen Besitzers, aus dessen Fingernagel es ist, wieder. Mit schwindender Lebensenergie verglimmt die Vivre Card langsam und verliert so ebenfalls an Größe.[44] Wenn der ursprüngliche Besitzer stirbt, verglimmt die Vivre Card vollständig.[45] Man sagt allerdings, dass sie auch wieder größer wird, wenn es der Person wieder besser geht.[46]

Wapometall

Wapometall (jap. ワポメタル, Wapometaru) ist eine Formgedächtnislegierung, die durch Wapols Teufelskraft entsteht.[47] Vertrieben wird sie von der Mampf-Fabrik. Anfänglich nur für Spielzeuge benutzt, wird das Metall jetzt auch für andere Arbeiten verwendet und auch in der Zeitung beworben.[48] Auch die Weltaristokraten sind darauf aufmerksam geworden und gewährten Wapol ein neues Königreich.[49]

Durch das Wapometall konnte Franky Vegapunks alten Traum erfüllen und den Eisenpirat "General Franky" erbauen.[50]

Weather Ball

Ein Garten voller Weather Balls.

Der Weather Ball (jap. 天候(ウェザー)ボール, Wezā Bōru) ist eine der großartigen Erfindung von der Himmelsinsel Wheatheria, auf welcher Nami einst landete. Sie werden in Gärten gezüchtet und können laut Haredasu die Welt ins Chaos stürzen, sollte man sie missbrauchen. Nami interessierte sich daher für die Weather Balls und klaute zunächst einen von ihnen, wofür sie von den Wissenschaftlern der Insel eingesperrt wurde.[51] Später erkundigte sie sich, ob man sie zu einer Waffe machen könnte, was Haredasu sehr aufbrachte. Sie sollte nicht so etwas gefährliches sagen.[52]

Verschiedenes

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Der Weg, der zur Sonne führt (Band 66) - Kapitel 649 ~ Prinzessin Shirahoshi wird als die Trägerin der Kraft "Poseidon" bezeichnet.
  2. a b c Artikel über Bazookas in der Wikipedia.
  3. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 97 ~ Tashigi redet über den Verbleib der meisten erstklassigen Schwertern.
  4. One Piece-Manga - Das Gelübde (Band 6) - Kapitel 49 ~ Falkenauge zersäbelt Don Creeks Flotte.
  5. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 96 ~ Ruffys erstes Kopfgeld wird bekannt gegeben.
  6. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 498 ~ Shacky empfiehlt Ruffy die Zeitung zu lesen.
  7. One Piece-Manga - Otohime und Tiger (Band 63) - Kapitel 620 ~ Die Blasenkorallen kommen zum Einsatz.
  8. One Piece-Manga - Auf Null (Band 65) - Kapitel 637 ~ Ruffy bekommt eine Blasenkoralle.
  9. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 497 ~ Ruffy transportiert seine Einkäufe.
  10. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Insel Gottes (Band 26) - Kapitel 240 ~ Papaya und Conis erklären die Dial Energie
  11. One Piece-Manga - Kampfteufel Viper (Band 28) - Kapitel 257 ~ Ein Gespräch mit Gan Fort
  12. One Piece-Manga - Die Stimme der Insel (Band 32) - Kapitel 301 ~ Lysop deckt sich mit Dials ein
  13. One Piece-Manga - Das Seezug-Wettrennen (Band 39) - Kapitel 368 ~ Namis perfekter Klima-Taktstock wird vorgestellt
  14. One Piece-Manga - Oz' Abenteuer (Band 48) - Kapitel 465 ~ Lysop erklärt die Funktionsweise von Kabuto
  15. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Fischmenscheninsel (Band 62) - Kapitel 611 ~ Die Macht der Energie Steroiden wird demonstriert.
  16. One Piece-Manga - Der Weg, der zur Sonne führt (Band 66) - Kapitel 650 ~ Das Geheimnis der E.S. wird gelüftet.
  17. One Piece-Manga - Auf Null (Band 65) - Kapitel 644 ~ Rückblende: Hody Jones beauftragt Zeo, die Energie Steroide zu untersuchen und anschließend zu kopieren.
  18. One Piece-Manga - Die Stadt des Wassers (Band 34) - Kapitel 325 ~ Bei Cashing.
  19. One Piece-Manga - Hier sind wir! (Band 31) - Kapitel 290 ~ Shandora im prächtigem Zustand vor 400 Jahren
  20. One Piece-Manga - Instinkt (Band 14) - Kapitel 126 ~ Crocodiles erster Auftritt.
  21. One Piece-Manga - Der Anfang der Legende (Band 12) - Kapitel 105 ~ Krokus klärt die Strohhutbande über den Log-Port auf.
  22. One Piece-Manga - Don't worry! (Band 13) - Kapitel 113 ~ Igaram erklärt die Wirkungsweise eines Eternal-Ports.
  23. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Fischmenscheninsel (Band 62) - Kapitel 614 ~ Der Minister zur Linken erklärt, dass ein einzelner Log-Port in der Neuen Welt nicht ausreiche.
  24. One Piece-Manga - Rebellion (Band 19) - Kapitel 175 ~ Mr.3 treibt auf der Wasseroberfläche.
  25. One Piece-Manga - FPS Band 25 - Kapitel 231 ~ Eiichiro Oda beantwortet eine Leserfrage.
  26. One Piece-Manga - Der Weg, der zur Sonne führt (Band 66) - Kapitel 653 ~ Die Strohhutbande verlässt die Fischmenscheninsel.
  27. One Piece-Manga - FPS Band 66 - Kapitel 653 ~ Eiichiro Oda beantwortet eine Leserfrage.
  28. One Piece-Anime - Episode 109 ~ Mr. 3 liegt auf einem Tisch.
  29. One Piece-Manga - Die Piratenallianz (Band 68) - Kapitel 669 ~ Zorro, Sanji und Brook inhalieren die Gasbombe.
  30. a b c d One Piece-Manga - Cool Fight (Band 67) - Kapitel 665 ~ Zorro, Sanji und Brook liegen bewusstlos im Schnee.
  31. One Piece-Manga - Die Piratenallianz (Band 68) - Kapitel 669 ~ Die Yeti Cool Brothers attackieren die Strohhüte.
  32. One Piece-Manga - Ace (Band 18) - Kapitel 161 ~ Die Funktionsweise des Nebelins wird erklärt.
  33. One Piece-Manga - Ace (Band 18) - Kapitel 161 ~ Rückblick: Der Nebelin-Unfall wird König Kobra angelastet.
  34. One Piece-Manga - Vivis Abenteuer (Band 23) - Kapitel 212 ~ Smoker im Gespräch mit Hina.
  35. One Piece-Manga - Die Piratenallianz (Band 68) - Kapitel 674 ~ Die Kinder halluzinieren und attackieren Nami und Lysop.
  36. One Piece-Manga - Die Piratenallianz (Band 68) - Kapitel 675 ~ Mocha halluziniert.
  37. One Piece-Manga - Cool Fight (Band 67) - Kapitel 666 ~ Caesar Crown erläutert seine Absichten.
  38. One Piece-Manga - Die Piratenallianz (Band 68) - Kapitel 674 ~ Die Kinder folgen Caesar Crown.
  39. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Geisterinsel (Band 46) - Kapitel 442 ~ Die Strohhutbande findet ein Opferfass
  40. One Piece-Manga - Rebellion (Band 19) - Kapitel 169 ~ Smoker erzählt über die Wirkung und Verwendung der Seesteine.
  41. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 94 ~ Erster Auftritt einer Teleschnecke
  42. One Piece-Manga - Eine Transe in der Hölle (Band 55) - Kapitel 536 ~ Hannyabal geht immer unbewaffnet in Level 5, obwohl dort die Teleschnecken nicht funktionieren.
  43. One Piece-Manga - Kolosseum der Schurken (Band 71) - Kapitel 711 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
  44. a b c One Piece-Manga - Erneute Ankunft (Band 50) - Kapitel 489 ~ Lola erklärt wie die Vivre Card ihrer Mama funktioniert.
  45. One Piece-Manga - Der Tod meines Bruders (Band 59) - Kapitel 574 ~ Ace wird von Akainu getötet.
  46. One Piece-Manga - Erneute Ankunft (Band 50) - Kapitel 490 ~ Sanji erwähnt, dass eine Vivre Card ihre ursprüngliche Größe wiedererlangen kann.
  47. One Piece-Manga - Kampfteufel Viper (Band 28) - Kapitel 256 ~ Wapometall wird zum ersten Mal erwähnt.
  48. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Fischmenscheninsel (Band 62) - Kapitel 613 ~ Das Wapometall wird beworben.
  49. One Piece-Manga - 100.000 vs. 10 (Band 64) - Kapitel 635 ~ Die Weltaristokraten erkennen Wapols Errungenschaften an.
  50. One Piece-Manga - 100.000 vs. 10 (Band 64) - Kapitel 636 ~ Der Eisenpirat "General Franky" kommt zum Einsatz.
  51. One Piece-Manga - Mein kleiner Bruder! (Band 60) - Kapitel 592 ~ Die Weather Balls sind das erste Mal zu sehen.
  52. One Piece-Manga - Romance Dawn for the new world (Band 61) - Kapitel 596 ~ Nami erkundigt sich nach den Weather Balls.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts